A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9

links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook
Was ich noch sagen wollte....BFG.com und Fantasiepreise bei Abbuchern
Autor:Claudia K.
Datum: 26.07.2010

Hinweis: Die Angelegenheit, die in dem folgenden Artikel beschrieben wird, wurde inzwischen von BFG bereinigt. Das erfreuliche Ergebnis kannst du hier nachlesen!


Nicht jedes deutsche Gameclub-Mitglied bei BigFish Games spielt ausschließlich deutschsprachige Spiele. Viele von euch können englisch und nutzen die Gelegenheit, für sie interessante Spiele bereits auf englisch zu spielen. Dafür nimmt man dann auch gerne mal die einen durch Steuern höheren Preis in Kauf. Besonders begehrt sind dann aber natürlich Aktionen wie der Daily-Deal für $2,99 oder auch Schnäppchen Aktionen, wie zuletzt für 1 Milliarde Downloads, wo eine Menge guter und neuer Spiele für ebenfalls $2,99 angeboten wurden.

Auch wir haben diese Aktion beworben und euch vorgerechnet, dass ihr inklusive der Steuern für diese Spiele dann €2,75 bezahlt. Das stimmt und stimmt auch wieder nicht. Denn: Wer, wie so viele deutsche Spieler, das Abbuchungs-Verfahren nutzt, der wird abgezockt. Und zwar ohne, dass er sich dagegen wehren kann. Bei allen Spielen, ganz gleich ob man eine Collector- oder Normaledition oder ein Angebot kauft.

Eine Gamesetterin machte uns auf diesen Umstand aufmerksam. Erfreut, dass sie ein begehrtes Spiel zum günstigen Preis bekommen konnte, kaufte sie es. Alles schien in Ordnung: Sie betätigte den Button, mit dem sie bestätigen sollte, dass sie ein Spiel zum Preis für 3,56 DOLLAR inkl. TAX (Steuern) kaufen möchte. Um so erstaunter war sie, als sie die Bestätigungsmail erhielt. Denn in dieser war zu lesen, dass BFG sich dafür bedankt, dass sie ein Spiel zum Preis von 3,56 EURO gekauft habe.

Die Kundin wandte sich an den Kundendienst, der ihr zuerst erklärte, dass es sich um Wechselkursschwankungen handele. Dass das Blödsinn ist, ist klar, denn dann wäre der Spielpreis ja immer noch in Euro niedriger als in Dollar, weil der Dollar schwächer ist und nicht der Euro. Außerdem gibt es keine Kurschwankungen in der Höhe von ca. 80 Cent (bei einem Aktionspreis). Dann wurde die Rechnungsstelle von BFG befragt, die die Antwort gab: Seit der Erhöhung in Deutschland wird einem deutschen Kunden die Erhöhung auch auf die amerikanischen Preise angerechnet. Was auch nicht sein kann, denn der Preis in Deutschland wurde um 33% erhöht - der Preisunterschied müsste dann noch höher ausfallen. Grundsätzlich aber sagt man: Das ist so. Wenn du einen deutschen Account hast, musst du mehr zahlen.

Die Sache wurde im Forum diskutiert und eine andere BFG Kundin war ganz erstaunt, denn sie hatte diverse $ 2,99 Spiele auf der amerikanischen Seite gekauft und für diese den von uns angegebenen Preis zuzüglich den Gebühren ihres Kreditkarteninstitutes bezahlt. Irgendwas konnte nicht stimmen. Ein neuer Kaufversuch, diesmal mit Paypal. Und auch hier waren die Preise so wie sie sein sollten. Nämlich korrekt umgerechnet.

Und so langsam wurde die Sache klar: Wer Paypal oder eine Kreditkarte benutzt, der bezahlt das Unternehmen in Dollar - sobald du für eine Kreditkarte oder Paypal einen Bezahlauftrag gibst, bezahlen diese Institute in der KAUFWÄHRUNG - das Unternehmen selber kann daran nichts ändern. Erst beim Institut selber wird umgerechnet und eine Gebühr (je nach Institut von 1-3% des Kaufpreises) für den Kurswechsel aufgeschlagen. Von einem normalen deutschen Girokonto aber kann kein Dollarbetrag abgebucht werden. BFG muss einen Eurobetrag abbuchen. Und da das eine tolle Möglichkeit zur Abzocke ist, rechnet BFG überhaupt nicht um, sondern sagt sich einfach: "1:1 ist absolut in Ordnung".

Nein, das ist nicht in Ordnung, das ist alles andere als in Ordnung. Es ist nicht zulässig. Ein Unternehmen kann nicht einfach den Preis für ein Produkt bei einer bestimmten Käufergruppe (hier die Abbucher) erhöhen. Ein Produkt muss zum angebotenen Preis verkauft werden. Und das sind auf der BFG-Seite $2,99, $6,99, $19,99. BFG macht dem Kunden ein ANGEBOT eines DOLLARPREISES und der Kunde nimmt dieses Angebot an. Ein Vertrag wird geschlossen und muss von beiden Seiten erfüllt werden. Der Kunde muss dem Unternehmen den akzeptierten Preis zahlen. So sind die Gesetze. Auch im internationalen Handelsrecht. Und das gilt auch für die USA. Es wäre vielleicht in Ordnung, wenn der Kunde beim Kauf darauf HINGEWIESEN wird. Dann kann er sich entscheiden, ob er mehr zahlen möchte oder nicht. BigFish Games sieht dafür aber keine Veranlassung.

Die meisten Kunden bei BFG.de werden vermutlich per Abbuchungsverfahren zahlen, die in Deutschland immer noch häufigste und gebräuchlichste Zahlungsart, auch im Internet. Jeder der dies dann auch auf BFG.com nutzt, bezahlt zu viel. Bezahlt fälschlich zu viel. Und ohne, dass er vorher informiert wird. Und das es Absicht ist, zeigen die Antworten, die die Kundin von BFG bekommen hat und die Tatsache, dass deutsche Kunden, die Paypal oder Kreditkarte benutzen eben keine Erhöhung hinnehmen müssen. Denn dort müssten sie beim Kauf den erhöhten Preis anzeigen um ihn auch zu bekommen....

Wir werden BigFish Games um eine Erklärung bitten. Zwar haben wir bis heute keine Antwort auf die Fragen zur Erhöhung, aber wir geben nicht auf. Wir wollen wissen, wieso BFG beim Abbuchungsverfahren plötzlich Fantasiebeträge einzieht und das ohne rechtliche Grundlage, denn der Kunde hat bestätigt 3,56 DOLLAR zu bezahlen.

Als weitere Konsequenz werden wir vorerst weder englische News anbieten, noch Lösungen und Nachlesen zu englischsprachigen Spielen, die nur bei BFG.com verkauft werden. Natürlich werden einige von euch Gamesetter nicht mehr besuchen. Das bedauern wir. Aber wir glauben, dass es nicht richtig ist, Werbung (und Links in News sowie in Nachlesen und Lösungen sind Werbung) für eine Seite zu machen, auf der die Nutzer von Gamesetter betrogen werden. Trotzdem werden wir natürlich Anfragen zu diesen Spielen im Forum zulassen.

Grundsätzlich kann man nur raten: Wer auf der amerikanischen Seite kaufen möchte, sollte das AUSSCHLIESSLICH tun, wenn er mit Kreditkarte oder Paypal bezahlt. Wer bisher per Abbuchung auf der amerikanischen Seite gekauft hat, sollte sich beschweren und Ersatz für das zuviel Bezahlte verlangen. Und man kann nur zum Nachdenken anregen. Was ist das für ein Unternehmen, dass auf der deutschen Seite überzogene Preiserhöhung durchführt und einen Teil seiner Kunden auf der amerikanischen Seite betrügt?

Wenn du etwas zu diesem Thema sagen möchtest, kannst du das hier tun (Registrierung nicht notwendig)

Eure


Copyright © 2008- 2016 Gamesetter.com

Go to top