A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

Willkommen bei unseren Kurznachlesen

Kurznachlesen sind Spiele, die wir manchmal nur für eine Stunde gespielt haben oder die für eine lange Nachlese einfach nicht genug hergeben. Wir vergeben auch hier Tassen, möchten Euch aber bitten zu bedenken, dass wir die Spiele in dieser Kategorie nicht wie sonst zu Ende gespielt haben und daher nicht im vollen Umfang beurteilen können.
Die Spiele sind alphabetisch geordnet, ein Klick auf den Spielnamen bringt Dich zur Nachlese.

Archiv: Kurznachlesen 2010

Schnell

Hier geht es zu den Kurznachlesen bis August 2014

Aktuell: Imperium Island 3: Expansion (29.12.2015), Laruaville 4 (15.12.2015)

A - J
K - R
S - Z
Amanda's Sticker Book (03.11.2014) Laruaville 4 (15.12.2015) Vögel gegen Katzen (24.09.2014)
Bella Design (29.10.2014)    
Castle Secrets: Between Day and Night (12.01.2015)    
Claws&Feathers (24.09.2014)    
Clover Tale: Im Land der Magie (06.03.2015)    
Hometown Poker Hero (02.09.2014)    
Imperium Island 3: Expansion (29.12.2015)    
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
         
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

(3-Gewinnt)
Um die Macht seines Reiches auszuweiten, schickte Kaiser Omadan eine Gruppe Abenteurer auf den Weg, neue Ländereien zu finden. Als sie endlich eine unbewohnte Insel erblicken, werden sie von Piraten angegriffen. Der Heißluftballon der Helden stürzt ab, doch Glück im Unglück, sie landen auf der Insel. Und schon beginnt für dich die Aufgabe, das Imperium des Kaisers aufzubauen.

Im 3-Gewinnt-Tausch-Modus verdienst du nicht nur Geld, sondern auch Nahrung, Steine und Holz. Mit denen kannst und musst du dann auf der Karte das Reich aufbauen. Jedes der 13 Gebäude und jede Gebäudeverbesserung (pro Gebäude 3-4 mal) bringen dir Boni (oder Verstärkungen bestehender Boni). Die meisten davon kommen dir im Spiel zu Guten, wenn du eine Kombination von 4 oder mehr gleichen Symbolen machst. Zusätzlich gibt es noch 4 Boni, die du jeder Zeit nutzen kannst und die durch Kombinationen aufgeladen werden. Ketten, sich ausbreitende Krabben und Schleimis machen dir das Leben ebenso schwer, wie herunterfallende Steine oder die oft sehr kompliziert aufgebauten Spielfeldformen.

Gespielt wird je nach Wunsch auf Zeit oder ohne die Selbige, die Wahl kann vor jedem Level auf der Karte geändert werden. Ab und an gibt es ein kurzes Suchlevel, das keinerlei Bedeutung hat - es macht, wenn überhaupt, nur geschichtlich einen Sinn, aber da die Geschichte nicht besonders ausgeschmückt erzählt wird, soll es wohl einfach nur eine für die meisten 3-Gewinnt Spieler nicht sonderlich beliebte Abwechslung sein.

Was ein wenig den Spaß nimmt, von Zeit zu Zeit, sind Level, deren Aufbau so kompliziert ist, dass man sie immer wieder starten muss oder aber extrem langsam sind. Levelzahlen auf der Karte gibt es nicht, hast du ein Level also einmal beendet und wirst zur Karte zurück gebracht, kannst du sie nicht noch einmal spielen. Es gibt eine Unmenge Auszeichungen, ab und an wird dir erzählt, dass du besonders gut abgeschnitten hast, aber das ist nicht nachvollziehbar, da es auch passiert, wenn du fast alle Zeit aufgebraucht hast. Dass Bestzeiten erspielt wurden, gehört auch zu den Bemerkungen, die zeigen, dass wohl einfach Texte von Teil 1 oder 2 kopiert wurden, denn man kann nirgendwo erkennen, wie gut man für Bestzeiten ist.

Imperial Island 3 Expansion ist auf Grund des Aufbau besser als Teil 2, spielerisch aber schlechter als Teil 1 und 2. Trotzdem ist es aber unterhaltsam und damit empfehlenswert.

   
     

(3-Gewinnt)
Die freundlichen Geister von Laruaville wollen herausfinden, wie man Weihnachten feiert. Doch die Zeit drängt. Hilf ihnen, nicht nur eine Unterkunft für den Weihnachtsmann, sondern auch einen Tannenbaum und geschmückte Häuser zu bauen.

Um das zu tun, musst du in den 3-Gewinnt-Leveln Geld einspielen. Du kannst sowohl entspannt, als auch gegen die Zeit spielen. Hindernisse wie Ketten, Eisberge, Steine, Käfer, vereiste oder kaputte Münzen, Wassergräben und mehr , erschweren dir die Aufgabe, die im Level verteilten Münzen einzusammeln. Dein wichtigstes Element hier sind die Bomben, die du durch Kombination von 4 oder mehr gleichen Symbolen erhältst. Aber nicht so schnell - um eine Explosion zu bekommen, müssen drei der Bomben kombiniert werden. Damit verjagst du Käfer, bringst Feuer zu vereisten Stellen, zerstörst Mauern und mehr.

Laruaville ist ein freundliches Spiel, grafisch und geschichtlich. Die Level sind schon fast Puzzzle-Level; viele benötigen eine bestimmte Reihenfolge, um die verschiedenen Hindernisse zu entfernen. 84 Level wird es dauern, Weihnachten nach Laruaville zu bringen, dann gibt es noch einem 6 weitere Level (einfach so zum spielen) und wer weitermachen möchte, bekommt willkürlich bei jedem neuen Start eines der vorherigen Level. Letztendlich ist es also unendlich. Und es macht wirklich Spaß! Zwar sind nur wenige Level wirklich schwierig; das Zeitlimit ist recht großzügig bemessen, aber das ist nicht wirklich tragisch.

Im Fazit ist Laruaville ein 3-Gewinnt-Spiel, dass man immer wieder gern herausholt, nicht nur zu Weihnachten.

   
     

(3-Gewinnt)
Ein dunkler Nebel zieht über das friedliche, hübsche Tal der Nifflings. Doch Hoffnung naht, denn du bist die Auserwählte (der Auserwählte), der den fließigen Nifflings helfen kann, hinter das Geheimnis des Nebel zu kommen. Dafür wirst du dir gestellte Aufgaben lösen müssen, die entweder darin bestehen, bestimmte Gegenstände zu finden oder wilde Wesen zu vertreiben, die neuerdings ihr Unwesen im Tal treiben.

Elf verschiedene Orte gibt es im Niffling-Tal, und an jedem Ort spielst du 3-Gewinnt im Zug-Modus; dir steht also immer nur eine gewissen Anzahl an Zügen zur Verfügung. Schaffst du ein Level, gibt es einen Kristall, Münzen und Gegenstände, die im Verlauf noch viele wichtige Rollen spielen werden. Jeder Ort hat eine vorgegebene Aufgabenstellung. Erreiche eine Punktzahl X, entferne Hintergründe, sammle Flaschen, bringe Schloss und Schlüssel zusammen, erspiele eine Menge X bestimmter Boni und einiges mehr. So ist Clover Tale: im Land der Magie stets abwechslungsreich, denn natürlich ändern sich das Aussehen der Level jedes Mal, wenn du neu an den Ort kommst. Außerdem wirst du, natürlich mit Hilfe von 3-Gewinnt-Leveln Sammlungen zusammenstellen, Tiere füttern und vertreiben, Power-Ups erspielen oder kaufen und natürlich nach und nach alle 11 Orte erschließen.

Grafisch wunderschön und von der Spielzeit her ein Spiel, das man wochen- und monatelang wird spielen, bis alle Sammlungen vollständig sind, hat es gerade anfänglich ein Problem. Denn Five-bn, der Entwickler, hat es nicht geschafft, die Menge an Informationen, die man benötigt, übersichtlich zu präsentieren. Und so wird der ein oder andere Spieler sicherlich verwirrt und verärgert aufgeben, bevor er das Spiel in seinem ganzen Glanz erleben konnte. Ein weiterer Minuspunkt - man kann kein zweites Profil anlegen. Selbst wenn man das Spiel zurücksetzt und so die Geschichte neu startet - das Levelniveau liegt von Beginn an ganz oben. Nur wer weiß, wie man Save-Dateien löscht, hat eine Chance, tatsächlich ein neues Spiel zu beginnen.

Doch im Fazit ist Clover Tale: Im Tal der Magie für all die ein Genuß, die Abwechlsung, den Zug-Modus, eine Herausforderung, ein langes Spiel, hübsche Grafiken und eine nette Geschichte (mit viel Text) mögen. Five-bn zeigt hier, dass sie nicht nur bei den Wimmelbild-Spielen in der Liga ganz weit oben mitspielen.

   
     
(Zeitmanagement)
Revidiert nach Update - jetzt mit Nachlese und Komplettlösung
   
     

(Wimmelbild)
Mit Castle Secrets: Between Day and Night bringt uns der Entwickler Dikrobaz Games ein Wimmelbildspiel, das langweiliger nicht sein könnte. Der Orden der Hildegards kämpft seit Anbeginn der Zeit gegen das Böse, doch nach all den Jahren und einem Verrat sind ihre Kräfte erschöpft. Du allerdings bist der prophezeite Retter. Diverse Mitglieder, allesamt offensichtlich schusselig, verlieren andauernd Dinge, die sie dringend brauchen und du wirst beauftragt, sie an insgesamt 13 Orten zu finden. Dabei kann es sich um Einzelteile oder Teile der Sammlung handeln. Hast du das Objekt, wirst du belohnt, ebenso erhältst du Gegenstände, Energie und Silber für jedes Mal, wenn du die Liste eines Raumes abgearbeitet hast.

Mit Gegenständen (oder mit Silber) kannst du Sammlungen vervollständigen, neue Räume öffnen und Monster, die um das Schloss herumkreisen, vernichten (die natürlich ständig wieder kommen). Es gibt keine Minispiele oder ähnliches, sondern nur die reine Suche und die in drei Modi: Wortsuchliste im Hellen, Wortsuchliste im Schein einer Kerze (Nachtmodus) oder eine Umrisssuche (Schattenmodus). Die Modi der Räume wechseln in regelmäßigen Abständen. Leider hat jeder Raum/Ort nur eine begrenzte Anzahl von Gegenständen und nur wenige werden ab und an ausgetauscht oder an einen anderen Platz gestellt. Die Folge: Du wirst selten eine Minute oder länger benötigen, um einen der Orte abzuschließen. Völlig deplaziert wirkt der "Nordpol", vermutlich wurde er nur deshalb eingefügt, damit das Spiel im Dezember seine Berechtigung hat.

Im englischen gibt es einen Wortfehler, der eventuell im deutschen Später behoben wird - Workshop/Laboratory, als Werkstatt und Labor, sind ein und das selbe, in den Aufträgen werden beide Worte benutzt, im Schloss gibt es aber nur eine Werkstatt. Einige Gegenstände wechseln einfach den Namen - Holz wird zu Gold, eine Flasche kann vieles sein, es sind Schlampigkeiten, die aber auch nur die Spielzeit um wenige Sekunden pro Raum erhöhen. Es passiert nichts, du erfährst nicht wirklich mehr über den Orden und seinen Auftrag. Es ist sicherlich ein sehr langes Spiel, weil du viele Räume zig mal besuchen musst, um einen Gegenstand zu finden oder Sammlungen zu vervollständigen.

Wer wirklich nur suchen möchte, sollte sich zumindest die Demoversion anschauen, dabei aber beachten: Du schaltest weitere Räume frei, allerdings ändert das nichts an dem Spiel, die drei Außenbereiche werden auch später im Spiel kaum genutzt. Nur suchen kann interessant sein - ohne Frage. Hier allerdings ist es zu einer langweiligen Aneinanderreihung vom Auffinden immer gleicher Objekte degradiert worden.

   
     

(3-Gewinnt)
Für Diabetiker ungeignet
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Amanda hat ein Klebe-Album angelegt und freut sich schon, denn bald ist der große Wettbewerb und sie rechnet sich große Chancen auf den Sieg aus. 5000 Dollar (für ein etwa 10jähriges Mädchen) sind der Hauptgewinn. Doch Bruder Bobby zerstört das Werk. Noch ist aber Zeit genug. Mit Hilfe von 3-Gewinnt-Leveln wirst du Süßigkeiten, Diamenten, Spielzeug und Comic-Spinnen sammeln, um das Buch zu reparieren. Macht keinen Sinn? Natürlich nicht, aber so hat ele-fun-games, der Entwickler, zumindest den Hauch einer Story.

Die Levelziele sind immer gleich. Spiele durch Kombinationen Hintergründe weg und sammle eine bestimmte Anzahl von ein oderer mehreren Symbolen. Es gibt zwei Hindernisse: Seile, die auch mal doppelt geschlungen sind und die Spinnen, die einige Symbole vernetzen, wenn du keine Kombination unterhalb machen kannst und sie dadurch vom Brett fliegen. Außerdem gibt es drei Boni, die aber nur durch 4er-, 5er- oder 6er Kombinationen aufgeladen werden. Ein Hammer entfernt ein Teil, die Bombe 3, das Medallion die meisten eines ausgewählten Symbols. Das Problem ist dabei nur, dass vor allem in den ersten vier der fünf zu bespielenden Räume sehr oft kleine, verwinkelte Spielfelder genutzt werden, die solche Kombinationen zum Seltenheitswert werden lassen. Dazu kommen Grafiken - quietschebunt ist blaß dagegen - die dafür sorgen, dass viele Symbole sich sehr ähnlich sehen.

Ein Zeitlimit gibt es, es gibt, abhängig von der Zeitleiste auch 3, 2 oder 1 Stern zu verdienen. Welchen Sinn das hat, bleibt ebenso das Geheimnis des Entwicklers, wie die Frage: Woran erkenne ich, dass ich in die 2-Sterne Kategorie abgerutscht bin? Da Level nicht erneut gespielt werden können, es sei denn man geht vor Beendigung auf Neuanfang, wäre das schon interessant zu wissen. Und so spielst du dich planlos durch eine unbekannte Anzahl von Leveln, denn die sind nirgendwo angegeben.

Amanda's Sticker Book ist ein recht einfaches 3-Gewinnt-Spiel für all die, die weder an Geschichte noch an einem nachvollziehbaren Spielverlauf interessiert sind, sondern einfach nur 3-Gewinnt zur Entspannung spielen möchten. Wer eine Herausforderung sucht, im Spiel oder auch in den Zielsetzungen ist hier falsch. Farbenblindheit wäre allerdings ein großes Plus.

   
     

(Klickmanagement)
Klickmanagement im Modebereich
~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bella will mehr vom Leben, als ihren Großeltern auf der Farm zu helfen und so eröffnet sie auf dem Land ihre erste Boutique. Durch den Erfolg ermutigt, wirst du Bella in insgesamt 72 Leveln helfen, an sechs Orten immer größere Boutiquen zu eröffnen.

Vorgegeben sind stets zwei Geldziele, eines für das erreichen des nächsten Levels, eines für Gold. Schaffst du das erste Ziel nicht, wirst du das Level von vorn beginnen müssen. Im Anschluss an ein Level erhältst du jeweils das verdiente Geld und kannst damit bei den Aufwertungen einen Einkauf tätigen. Hier geht es um Fähigkeiten von Bella, um bessere Ausstattungen des Ladens und um Einstellung von Personal.

In den Leveln erscheinen Kunden und zeigen mit Bildern an, an welche Station sie gebracht werden möchten. Dort benötigen sie dann die Hilfe von Bella oder dem Personal. Oftmals wirst du bei der Auswahl von Kleidung, Handtaschen, Schals, Schmuck oder Strümpfen helfen müssen; dabei geht es dann stets darum, die perfekte Auswahl zu treffen. Kunden zeigen ihre Geduld mit Herzen an, je mehr Herzen, desto mehr Geld wird am Ende gezahlt. Schaffst du den Tag mit dem Goldbetrag, bekommst du zusätzlich zwei Sterne, mit denen du ein Haus zunächst von außen, dann von innen dekorieren kannst.

Erscheint das Spiel am Anfang noch sehr einfach, so ziehen die Ziele im Verlauf sehr an. Die Kosten im Laden für Aufwertungen ist hoch und es spricht für sich, dass du auch mit Gold in allen Leveln nicht alle Aufwertungen für alle Läden kaufen kannst. Beim nachspielen einzelner Level gibt es nur die Beträge extra, die du zusätzlich erspielt hast, nicht den Gesamtbetrag. Diverse Level sind nur in Gold zu schaffen, wenn du bestimmte Aufwertungen geschafft hast, du wirst also sicherlich das ein oder andere Mal zurück zur Karte gehen. Wer im übrigen glaubt, dass Geschenk, das man am Ende der Dekorationen im Haus (und wenn man alle Level mit Gold abgeschlossen hat) erhält, seien mehr Level, der wird sich enttäuscht sehen.

Unterschiedliche Läden, immer die gleichen Kunden, aber auch unterschiedliche Waren und viele Aufwertungsmöglichkeiten, die die eigene Spielstrategie unterstützen können, machen Bella Design von Sugar Games zu einem nicht außergewöhnlichen doch unterhaltsamen und empfehlenswerten Spiel für alle Fans der Klickmanagement-Spiele.

   
     

(Karten)
Unterhaltsames Pokerspiel mit liebenswerten Charakteren
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wer Emily aus der Delicious-Serie kennt, wird ein DejŠ-Vu erleben. Denn es sind Angela, die Schwester vom Emily, und ihr Mann Jimmy, die hier die "tragenden Rolle" spielen. In Shipsburgh, der Heimatstadt von Jimmy, hat ein Pokerkartell alle Häuser aufgekauft und die Menschen verlieren ihre Arbeit und ihr Zuhause. Nur ein gewiefter Pokerspieler wie du kann hier Abhilfe schaffen.

11 Stadtteile hat Shipsburgh und in jedem Viertel gibt es Menschen, die Hilfe brauchen. Vier bis sechs Häuser stehen zur Verfügung, in einem finden die Pokerspiele statt. Die Runden beginnen mit sechs Spielern und dein Ziel ist es, mindestens den dritten Platz zu erreichen, denn Platz 1-3 werden mit einer Gewinnsumme belohnt. Die hilft dir, die anderen Häuser des Stadtviertels aufzukaufen und natürlich die Einsätze für das Spiel zu bezahlen. Hast du ein Haus gekauft, wird dir dies ein tägliches Einkommen bringen, auch dann, wenn du das Viertel verlassen hast. Gehören alle Häuser eines Viertels dir, musst du gegen den Pokerboss spielen, nur du und er (oder sie). Gehst du als Gewinner aus der Runde hervor, gehört dir das gesamte Viertel, verlierst du, musst du erneut gegen den Boss antreten.

Wenn einer der Mitspieler während des Spieles wegen dir den Tisch verlassen musst, werden seine "verwundbaren Stellen" in einem Buch eingetragen, das du jederzeit einsehen kannst. Du erfährst, wie die Spieler sich bei einem guten und bei einem schlechten Blatt verhalten und kannst deine Gegner damit besser einschätzen. Je weiter das Spiel voran geht, desto höher werden die Einsätze und auch das Spiel wird härter, was die Spieler betrifft. Die Gegenspieler bluffen mehr und erhöhen das Risiko. Wer Delicious gespielt hat oder spielt, wird sehr viele der Spieler wiedererkennen. Und witzig gemacht ist dabei definitiv, dass die freundliche Oma oder die liebenswerte Touristin hier gar nicht so weichgespült sind, sondern knallharte Profis, während andere, die wir aus Delicious als ungeduldige Kunden kennen, sich als eher zögerliche, vorsichtige Pokerfaces zu erkennen geben.

Das Spiel ist eine gelungene Mischung aus den Grafiken und den freundlichen Mitstreitern von Gamehouse' Delicous-Serie und dem beliebten Vorgänger von Youda Games, Governor Poker. Die Kartengebung ist durchaus realistisch und erfahrene Pokerspieler (im Hobbybereich natürlich) werden sich hier durchaus nicht langweilen. Allerdings muss man sagen, dass Anfänger hier nicht sonderlich gut aufgehoben sind, denn als einzige Hilfe werden Beispiele der Poker-Blätter (Paar, Straße, Flush etc.) angeboten. Nicht hilfreich, wenn man mit den Regeln des Spieles nicht vertraut ist.

Hometown Poker Hero ist unterhaltsam und gut gemacht und bietet ganz sicher sehr langen Pokerspaß. Es ist ein Spiel, dass man auch über lange, lange Zeit immer wieder spielen kann, denn mit jedem neuen Tag, mit jedem Spiel ändern sich Mitspieler und Karten. Wer hier hoch pokert, hat die Chance, ein tolles Spiel zu gewinnen.

 

   
     

(3-Gewinnt)
Strategie pur für Tüftler und Denker
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Katzen haben die Vogelbabys gestohlen und sie in Käfige gesperrt. Die Vogelkolonie lässt sich das nicht bieten und wollen ihre Kinder zurück. Und du wirst ihnen dabei in einem strategischen 3-Gewinnt-Spiel helfen.
Auf den Dächern der Stadt finden die Vögel ihre Babys wieder und müssen sie von Katzen zurück holen, die Mauern gebaut, Wege versperrt und große Vögel angegekettet habe. Auf diesen Dächern musst du gleichfarbige Vögel zusammenführen, um Wege frei zumachen und den Katzen Schlüssel für die Käfige, Bomben und anderes abzujagen, damit du an die Käfige rankommst.

Grundsätzlich gibt es immer zwei Ziele. Das eine ist immer gleich: Befreie die auf dem Dach befindlichen Vogelbabys, um ins nächste Level zu gelangen. Die anderen Ziele sorgen dafür, dass auf deiner Karte ein goldenes Ei erscheint, müssen aber nicht erreicht werden, um das Level zu beenden. Hier geht es zum Beispiel um ein Zeitlimit, eine bestimmte Anzahl von angeketteten Vögeln, das Entfernen aller Hindernisse und vieles mehr. Ein tatsächlicher Minuspunkt sind die Zeitlimit-Ziele. Denn durch die willkürliche Startsituation kommt es sehr darauf an, welche Vögel wie zu Beginn stehen. Nur wenige Startpositionen werden zum erreichen des Zeitzieles hilfreich sein.

Vom klassischen 3-Gewinnt ist Claws und Feathers vom Entwickler Adept Studios GD weit entfernt. Hier geht es in viel größerem Maße um vorausschauendes Denken, denn wenn du keine 3 Vögel zusammenbringen kannst, gibt es kein Mischen, sondern der nächste Zug wird mehr Vögel, Katzen und manchmal auch Hindernisse auf das Spielfeld bringen. Wer gern denkt, Strategien austüftelt und Spaß an einer lustigen Geschichte und hübschen, bunten Grafiken hat, der ist bei Claws&Feathers auf jeden Fall richtig.

   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

Copyright© 2008 - 2016 Gamesetter.com

Go to top