A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook


7 Wonders II
Nachlese

Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Mumbo Jumbo


Wenn du auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang.
Anklicken des Bild oben bringt dich zu der Spieleseite.

Autor: Sonja R.

In dem 2. Teil der „7 Wonders-Serie“ reist Du in eine Zeit zurück, in der in fernen Ländern fantastische Monumente errichtet wurden. Genieße ein kniffliges 3-Gewinnt-Spiel in ganz neuer, interaktiver Umgebung, bei der Du nicht nur etwas über erstaunliche Bauwerke wie Stonehenge oder das Taj Mahal lernst, sondern auch beobachten kannst, wie sie Stück für Stück vor Deinen Augen entstehen.

Die Grundlage dazu sind die kleinen wuseligen Bauarbeiter, die unten die Steine auffangen und wegbringen, die du frei spielst. Lässt du dir mit dem Nachschub zu lange Zeit, kann es schon mal vorkommen, dass sie streiken und einfach die Baustelle verlassen. Im umgekehrten Fall kippt auch schon mal einer um und wird mit der Trage weg gebracht - die kleinen fleißigen Arbeiter unter dem Spielfeld sind wirklich sehr drollig.

Insgesamt ist die Grafik sehr gut. Schöne Hintergrundbilder und Animationen, die zwar farbenfroh, aber nicht knallig sind. Auch wandelt sich der Tag in die Nacht, umso mehr Zeit verstreicht. Die Musik ist immer passend zum Bauwerk und Land, in dem du dich gerade befindest und steigert die Atmosphäre des Spiels noch. Am Anfang baut man Stonehenge in England auf, danach das Kollosseum in Italien, anschließend die chinesische Mauer und einiges mehr. Am Start jedes Levels gibt es Informationen über das Bauwerk.

Wenn du jetzt sagst: Halt mal, das ist doch ein 3-Gewinnt? Ist es auch. Aber eben eins mit schönem Drumherum. Natürlich spielst du in bekannter Manier, indem du durch Tauschen Reihen mit mindestens 3 gleichen Runen bildest. Die Steine dahinter zerbrechen und fallen zu den Arbeitern hinunter. Dazu musst du aber zusätzlich die Rand- und Ecksteine im Feld nach unten bugsieren, denn die werden ja auch gebraucht. Sie können allerdings nicht bewegt werden, sondern müssen wirklich nach unten rutschen. Mit diesen bauen sie dann das geweilige Bauwerk, mit jedem Sublevel ein bisschen, bis das Bauwerk fertig ist.Beim Bauen finden sich dann manchmal so nützliche Dinge wie ein Dauerzeiteinfrierer für das nächste Sublevel.

Aber Boni gibt es natürlich auch, insgesamt 10 Stück. Auch sie findest du beim Verbauen der erspielten Steine. Du kannst damit zum Beispiel für 20 Sekunden die Zeit einfrieren, die Farbe einer Rune wechseln, Runen in vier Richtungen zerstören oder eine Rune einfach an eine andere Stelle verfrachten. Während des laufenden Sublevels erspielst du ebenfalls Power-Ups. Bei Reihen mit 4 Runen einen Eisball, bei Reihen mit 5 oder mehr Runen einen Feuerball. Die können durch Tauschen mit einer anderen Rune aktiviert werden und sind oft sehr nützlich, häufig auch unverzichtbar.

Richtig gut ist, dass man immer weiter machen kann, auch wenn Steine fallen. Es gibt dabei keine Zwangspause, bis sich das Geschehen wieder beruhigt hat, sondern man keine Runen weiter tauschen. Eins jedoch wurde in dem Spiel irgendwie vergessen: Die kleine Hilfe, wenn man keine Kombinationen findet. Meistens blinken in solchen Spielen dann Steine auf, die man zu Reihen kombinieren könnte. Das fehlt hier völlig. Und gerade in späteren Leveln kann man schonmal den überblick etwas verlieren, weil die Runenarten sehr vielfältig werden und Kombinationsmöglichkeiten immer weniger. Diese Vorschläge des Spiels fehlen. Ich MUSS sie als Spieler ja nicht befolgen, aber ich HäTTE sie wenigstens.

Mit dem Startkapital von 3 Leben musst du auskommen, es gibt kaum eine Möglichkeit, welche dazu zu verdienen. Hast du deine Leben verspielt, fängst du bei dem Bauwerk wieder im ersten Sublevel an. Aber wenigstens bekommst du deine 3 Startleben dann zurück.

Insgesamt hast du 7 Bauwerke, sprich Level, mit weit mehr als 60 Leveln insgesamt. Erspielst du noch die Geheimlevel, indem du die Rahmen im Feld sprengst, kommen einige dazu. In diesen Geheimleveln gibt es kein normales 3-Gewinnt, sondern du musst ein Teil mit einer vorgegebenen Anzahl von Zügen zum unteren Spielfeldrand bringen.

7 Wonders II ist grafisch und technisch ein ausgefeiltes Spiel, das Spass macht und immer wieder gespielt werden kann. Im freien Spiel kannst du die Level einzeln anwählen, wenn du sie vorher im normalen Spiel beendet hast. Das garantiert unendlichen Spielspass und ist für 3-Gewinnt-Spieler ein Spiel, das sie ganz oben auf ihrer Liste haben sollten.

Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top