A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


4 Elements II


tassentassentassentassen
Herausgeber: Playrix
Entwickler: Playrix

Download: Deutschland-Spielt
Download: Playrix (Entwicklerseite - Sammleredition)
Download: BigFish Games.de (Normalversion)

Wenn Du 4 Elements II auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 02.08.2011


Das Königreich der Elemente ist erneut in Gefahr. Die vier Elemente-Elfen sind im Zauberbuch gefangen, die Magie ist durcheinander und der Zauberer zu schwach, alles wieder zu richten. Und so bist du die letzte Hoffnung im Königreich. Befreie die vier Elfen und stelle alle Helfer der Elemente wieder her.

Soweit die Geschichte. Aber zuerst habe ich eine Frage: Warum kauft man ein Spiel? Um es zu spielen? Ja, das habe ich auch immer so gehalten. Playrix aber hat uns mit 4 Elements II einen weiteren Grund gegeben. Kaufe das Spiel und schaue dem Spiel beim spielen zu. Denn genau das wirst du in jedem Level tun. Natürlich spielst du auch selber. Aber du wirst dich in jedem Level dabei erleben, wie du dem Spiel zuschaust, wie es ganz alleine vor sich hin spielt.

Zunächst musst du die jeweilige Elfe befreien. Das geschieht in einer Wimmelbildszene. Du musst die Einzelteile von Gegenständen finden und diese dann nutzen um andere Einzelteile zu finden und letztendlich die Elfe zu befreien. Dies wird dir den Buchteil des entsprechenden Elementes öffen. Die Wörter sind durcheinander und die Helfer der Elfe ebenfalls gefangen. Durch jeweils 4 Level im 3-Gewinnt Stil wirst du das Buchkapitel wieder herstellen, in einem fünften Level ein Minispiel zur endgültigen Befreiung spielen. Hier hast du "Unterschiede suchen" oder auch ein Bild wieder herstellen oder eine Wimmelbildszene mit einigen wenigen Suchgegenständen.

In den 3-Gewinnt-Leveln ist es dein Ziel das Elemente-Symbol zu erreichen. Hintergründe, Metallplatten, Steine und Eis verhindern, dass die Energie, die du dafür brauchst, ungehindert fließen. Und so musst du durch verketten gleicher Teile einen Weg durch die Hindernisse schaffen. Normalerweise kennen wir, dass alle Hintergründe weggespielt werden müssen. Nicht aber hier, denn hier gilt: Der kürzeste Weg ist der Beste.

Wo genau du auf den großen Spielfeldern, die du nur auf einer Karte im Ganzen sehen kannst, hin musst, wird dir ein Pfeil anzeigen. So weißt du, in welche Richtung du dich orientieren musst. Hast du dann durch das wegspielen von Hintergründen eine Verbindung zwischen Hintergrund - freien Gegenden geschaffen, kann die Energie fließen. Du kannst nicht scrollen, dein Sichtfeld wird immer vom Spiel beschränkt und du wirst automatisch weiter gebracht. Erreichst du eine größere Fläche ohne Hintergrund wirst du diese entlang fahren, gespielt wird hier nicht, die Energie spielt. Und dieser Teil des Spieles nimmt mindestens 1/3 des Level ein. Hast du dann alle Hindernisse beseitigt, ist die Energie am Elemente-Symbol angekommen, ist das Level beendet. Du hast ein Zeitlimit, schaffst du es nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit wirst du neu beginnen müssen.

Einige Teile der Strecke müssen mit kleinen Minispielen überwunden werden. Schiebepuzzle, Rohre zusammensetzen oder ein Drehpuzzle werden Verbindungen zwischen hintergrundfreien Feldern schaffen. Insgesamt stehen dir vier Boni zur Verfügung, die durch das wegspielen von Teilen aufgeladen werden. Von einem Teil einen Hintergrund zerstören, Eis oder Steine in einem größeren Umfeld zerstören, zwei Teile wechseln oder alle Teile mischen. Diese Boni sind in vielen Leveln nicht als echter Bonus zu bezeichnen, den man für gute Spielleistung einsetzen kann, sondern sind Teil des Level und ohne einen odere mehrere zu benutzen, kannst du das Level nicht beenden. In den Leveln selber gibt es zusätzlich an manchen Stellen Pfeile oder anderes, die, werden sie vom Energiefluss aktiviert, Steine, Hintergründe und Eis entfernen.

Man hat sich bei 4 Elements II einiges einfallen lassen. Der Schwierigkeitsgrad steigt stetig an und auch die Minispiele bieten eine willkommene Abwechslung. Aber im Verlauf des Spieles ging mir immer mehr auf die Nerven, dass ich da sitze und zuschaue, wie das Spiel alleine spielt. Wie riesige Spielfelder nur zum kleinen Teil von mir bespielt werden.

Die Sammler-Edition besteht aus Hindergründen und Bildschirmschonern, dazu kommen die "Challenges". Hier ist das Spiel das Gleiche, aber mit kürzerem Zeitlimit. Und das kann Frust bringen, wenn man dem Spiel zuschaut, wie es dein Zeitlimit ablaufen lässt ;).

Die insgesamt 68 Level des Abenteuers sind unterhaltsam, die Grafiken sind hübsch, die Musik ansprechend. Es ist viel Spiel fürs Geld. Und trotzdem. So richtig warm bin ich nicht damit geworden.

Aber zuviel vom Spiel wird automatisch erledigt, immer wieder beginnt ein Level damit, dass du die Hälfte des Weges zurücklegst ohne einen Klick gemacht zu haben, immer wieder siehst du ein anspruchsvolles Ende um dann festzustellen, dass du es nicht spielst, sondern nur Zuschauer bist. Die Idee ist ohne Zweifel gut. Das Spiel hat Format, hat das gewisse Extra und doch wurde an einige Stellen einfach übertrieben. Der Probedownload, vor allem der Collector-Edition, kann jedem nur dringend angeraten werden.

 


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top