A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Die 12 Heldentaten des Herkules


tassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Jet Dog Studios

Download: Deutschland-Spielt
Download: BigFish Games.de

Wenn Du Die 12 Heldentaten des Herkules auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 06.11.2013
Deutsch (14.12.2013)

Nettes, aber überwiegend unaufgeregtes Zeitmanagement
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Als Hades die schöne Helena entführt, muss sich Ehemann Herkules, seines Zeichens ebenfalls griechischer Gott, auf den gefährlichen Weg machen, um sie zu retten. Natürlich arbeiteten die Götter heute nicht mehr selbst, sondern lassen überwiegend arbeiten und da kommst du ins Spiel. Während er gemütlich die meiste Zeit in der Hängematte verbringt, bist du mit deinen Arbeitern gefragt. Aber auch einige göttliche Gestalten eilen ihr zur Hilfe, nachdem ihr sie gerettet habt.

In 40 Leveln wirst du überwiegend Nahrung und Material aus dem Weg räumen und einsammeln, sowie Holz und Steinbrücken bauen. Außerdem gibt es eine Farm für Nahrung, ein Sägewerk für Holz und ein Warenhaus, dass dir pro Aufwertung 1 Rohstoff mehr von allem beschert, was du so einsammelst. Ab und an begegnen dir auch noch Goldhügel, die dir notwendige Finanzmittel für Brücken und Wegelagerer zur Verfügung stellen. Dazu kommen dann in einigen Leveln noch Unterkünfte für die Helden, die dir Wege freimachen oder sonst wie helfen.

Viel ist das nicht an Aufbau, aber genug zu tun gibt es in den Leveln trotzdem. Wer die Ritter Arthur Serie kennt, der wird so einiges wiedererkennen. Seien es nun die wiederkehrenden Boni auf bestimmten Steinplätzen oder auch die Bonus-Eigenschaften, wie "schnelles Laufen", "schnelles arbeiten", "zusätzlicher Arbeiter" und "mehr Rohstoffe", die in den Leveln auftauchen. Selbst die Grafiken erinnern teilweise an die spannenden Abenteuer von Arthur, auch wenn sie hier bei weitem nicht so detailliert sind. Schön anzusehen, angemessen bunt ohne ktischig zu sein. Und auch Jet Dogs lässt es sich nicht nehmen, die normalen Level ab und an durch ein Minispiel zu unterbrechen.

Aber nicht alles ist natürlich gleich und es gibt einen Unterschied, der Die 12 Heldentaten des Herkules von fast allen Zeitmanagementspielen unterscheidet. Zwar kennen wir alle das vorausschauend klicken von Aufgaben, die auf Grund von Verfügbarkeit der Rohstoffe erledigt werden können, doch Jet Dog Games ist hier einen Schritt weiter gegangen. Zwar hast du ein Maximum von drei Vorläufen gleichzeitig, kannst aber auch die Dinge anklicken, die erst im Laufe der Zeit machbar werden - die "Vorbestellung" bleibt bestehen. Das hat Vorteile. Denn in den oft sehr vollgestopften Leveln kann man leicht übersehen, dass man die nötigen Materialien für einen Bau oder eine Aufwertung hat. Doch mit der "Reservierung" wird der nächste freie Arbeiter automatisch diese Aufgabe erledigen, unabhängig davon, was sonst noch anliegt.

Was allerdings auch noch zu bemerken ist: es gibt zwei Modi und keiner davon kann für Zeitspieler befriedigend gespielt werden. Während im normalen Modus alle Zeit der Welt zu Langeweile führt, sind die Zeitvorgaben im Expertenmodus streckenweise frustrierend und nur durch Glück überhaupt zu erreichen. Spieler, die in der Regel einen zeitlosen Modus bevorzugen, haben hier allerdings mit der normalen Variante die Möglichkeit, recht unbeschwert Goldpunkte einzuheimsen.

Diverse Auszeichnungen für die du nichts tun musst, sondern deren Anforderungen durch das Spiel automatisch erfüllt werden, erscheinen als "Dekoration" auf der Karte. Das ist nett gemacht, reisst es aber auch nicht raus. Und auch die 40 Level sind nicht gerade eine Auszeichnung. Das sagt bei Zeitmanagement oft nicht viel, weil Level sehr lang sein können. Die 12 Heldentaten des Herkules aber kommen in keinem der Level über die 5 Minutenmarke hinaus.

Was bleibt, ist ein durchschnittlicher Klon, der nur eine Neuerung zu bieten hat, angenehm zu spielen ist, aber das Spielerherz nicht wirklich erwärmt. Es bleibt lau bei Herkules und seinen Freunden. Wenig Spiel, wenig Spannung, wenig Aufgaben. Nichts ist wirklich schlecht, aber es gibt auch, bis auf die Vorauswahl, nichts was es lohnt, im Gedächtnis zu behalten. Flach, dieses Wort fällt einem ein. Nichtssagend. Nett wie die schon mal in einer Nachlese bemühte Leberwurststulle mit Strickjäckchen. Kann man spielen, muss man aber nicht. Schade.

 

 


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top