A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook



Youda Mystery: Das Stanwick Erbe


tassentassentassen
Herausgeber: Fugazo
Entwickler: Fugazo

Download: Deutschland-Spielt
Download: BigFish Games.de

Wenn Du Youda Mystery: Das Stanwick Erbe auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 20.02.2012


Emma war gerade vier als ihre Eltern starben. Liebevoll aufgezogen wurde sie von ihrem Großvater, der sie dann später auf ein Internat schickte. Nun ist der Großvater verstorben und Emma ist die Erbin des großen Anwesens. Wird sie jetzt Antworten finden, bezüglich des Todes ihrer Eltern, über den der Großvater nie hat sprechen wollen? Sobald sie das Haus betritt, wird ihr klar: Hier ist nicht alles so, wie es sein sollte.

Youda Mystery: Das Stanwick Erbe bietet dem Spieler keine Modiwahl, jeder wird mit Glitzern an diversen Stellen, allerdings nicht immer und überall, rechnen müssen. Der Tipp lädt sich recht schnell auf, gibt aber ausserhalb der Wimmelbilder nur selten hilfreiche Hinweise, innerhalb zeigt er ein willkürliches Objekt der Liste. Die Aufladegeschwindigkeit liegt im annehmbaren Bereich.

Gesucht wird sehr häufig in Wimmelbildern, Freunde dieser Spielart kommen hier also durchaus auf ihre Kosten. Einige, aber nicht alle Wimmelbilder werden zweimal gespielt, die Listenobjekte ändern sich dann aber. Während die gezeichneten Grafiken im größtenteils gut sind, in den Suchbildern hat man sich zum einen entschlossen, manche Dinge nur halb zu zeigen oder Überbelichtung an manchen Stellen einzusetzen. Vielleicht sollte Youda einfach bessere Wimmelbilder machen, anstatt mit solchen Tricks zu arbeiten, die einfach nur ärgern.

Die Puzzle sind bis auf sehr wenige Ausnahmen anspruchslos und einfach, allerdings auf Geduld ausgelegt. Seltener ist Logik gefragt, aber auch dann sind die Lösungen schon fast sichtbar, knobeln nicht wirklich nötig. Auch Rätsel sind nicht allzu schwierig, allerdings wird es oft dauern, bis du ein entdecktes Rätsel dann auch tatsächlich lösen kannst. Das führt zu frustrierender Lauferei - jedes neue Inventarobjekt wird am Rätsel ausprobiert.

Eine Karte zeigt dir, wo im Haus es etwas zu tun gibt. Leider zeigt sie alles an, auch Puzzle oder Rätsel, die noch nicht gelöst werden können. Die Geschichte schleicht vor sich hin, die Notizen, die du gemeinsam mit Emma findest, sind eher kryptisch und helfen nicht, eine spannende Geschichte aufzubauen, eher im Gegenteil. Es hilft auch nicht, dass Emma auch zu vielen Dingen etwas zu sagen hat. Vor allem zu Dingen, die für das Spiel völlig irrelevant sind.

Youda Mystery: Das Stanwick Erbe ist kein schlechtes Spiel. Aber es ist auch nicht sonderlich gut. Es wirkt am Anfang langweilig, wird dann unterhaltsamer und wenn man so wirklich in das Spiel rein gefunden hat, wirklich weiter machen möchte, dann ist es nach gut 3 - 3,5 Stunden bereits zu Ende. Außer die Möglichkeit, seine Punkte (und wer weiß schon, wie die genau ermittelt werden) mit denen anderer über die Highscores zu vergleichen, bietet das Spiel auch keinerlei Ausgleich zu der kurzen Spielzeit. Bis zum Ende hin und darüber hinaus, bleibt die Geschichte eher klein und nicht immer verständlich.

Youdas erneuter Versuch in die Wimmelbildwelt ist besser gelungen, gar keine Frage. Man hat sich vom einfachen und eher schlampig gemachten "Amsterdam Diamanten" zu einem mittelmäßigen, aber doch spielenswerten Wimmelbild-Puzzle-Abenteuer weiter entwickelt. Der Weg ist noch weit. Wer aber Wimmelbilder mag und sich von der mangelnden Herausforderung nicht abschrecken lässt, wird in Youda Mystery: Das Stanwick Erbe ein Spiel finden, dass den Ansprüchen genügt. Keinen hohen Ansprüchen, aber immerhin.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top