A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook


  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Nachlese

Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: GamesInvest

Wenn Du World of Zellian: Kingdom Builder auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.

Hilf dabei die Welt von Zellian von Grund auf neu aufzubauen und übernimm die Kontrolle über eine komplette Zivilisation. Verändere die einfachen Stämme der Zellians in eine moderne und effiziente Gesellschaft indem du Städte entwirfst, hilfreiche Gebäude aufbaust und neue Technologien entdeckst. Beschütze deine Zivilisation vor dem wütenden Ex-Lehrer Zorm, während du die Städte erweiterst und den Lebensstandard in diesem detalierten Strategiespiel verbesserst.

Als Lehrling beginnst du im Valley und Zorm, dein Lehrer erklärt dir in einem ausführlichen Tutorial, was du zu tun hast. Im weiteren Verlauf wirst du immer besser, Zorm ist ärgerlich und wird dir von da an nur Schwierigkeiten bereiten. Insgesamt wirst du in neun verschiedenen Königreichen jeweils 5 Level spielen plus 1 Bonuslevel, dass aber nirgendwo angekündigt und so von vielen Spielern übersehen wird.

World of Zellian: Kingdom Builder ist ein Spiel der Gegensätze. Einerseits sind da großartige Grafiken und Animiationen. Da du während der normalen Level kein Zeitlimit hast (das gibt es nur für die Bonuslevel) solltest du dir die Zeit nehmen und dir anschauen, wie die Apfelbäume der Obstgärten zu blühen beginnen oder der Feuerwehrmann zum nächsten Feuer rennt. Viele Gebäude sind animiert und auch die Bewohner laufen herum und machen ihre Besorgungen. Auch der Aufbau ist gut. Jedes Gebäude benötigt neben Material und Gold zumindest eine Wasserquelle und eine Verbindung zur Hauptstraße. Und ist es meist eine deiner ersten Aufgaben, dafür zu sorgen, dass genau diese Verbindungen durch Straßen vorhanden sind. Dazu brauchen Gebäude oft andere Gebäude. Ein Saftstand kann nur exestieren, wenn es einen Obstgarten gibt. Die Polizei braucht eine Schule, die wiederum braucht eine Feuerwehr und die wiederum braucht eine bestimmte Anzahl von Einwohnern. Ein Ziel, dass einfach aussieht, kann also viele Schritte voraussetzen, die du erst erledigen musst. Um herauszufinden, welche Voraussetzungen ein Gebäude benötigt, musst du nur mit der Maus über das entsprechende Gebäude in der Leiste gehen und es wird dir angezeigt. Alles mit Bildern, so dass man nicht unbedingt englisch können muss, um zu wissen, was gebraucht wird.

Alle Gebäude benötigen zum Bau Gold und Material. Eine Einheit pro Zyklus wird dir immer zugestanden, den Rest erhälst du durch die Gebäude. Geschäfte und Produktionen bringen dir Einahmen in unterschiedlichen Höhen. Gebaut wird ein Gebäude, in dem du es in der Leiste anklickst und dann noch einmal dort anklickst, wo du es hinsetzen möchtest. Der Bau dauert ein paar Sekunden, wie lang genau hängt von der Größe des Gebäudes ab.

Es gibt verschiedene Arten von Gebäuden. Soziale/öffentliche Gebäude wie Häuser für die Bewohner, Schule, Polizei bis hin zum Krankenhaus. Produktionen wie Fischereien, Obstgärten oder Tierställe. Geschäfte wie Saftläden, Lebensmittelläden, Apotheken bis hin zur Eisdiele. Und spezielle Gebäude, die immer nur in bestimmten Königreichen genutzt werden könnnen, wie das Seaside Café an der Küste oder die Palmenbank in der Wüste.

Zu Beginn eines jeden Levels wird anfänglich dein Lehrer und später der zuständige Herrscher dir sagen, was benötigt ist. Deine Ziele werden dir noch einmal angezeigt und los geht es, wie gesagt, ohne Zeitlimit. Der Aufbau des Spieles wird mit der Zeit erfordern, dass du mehr baust als nur das, was vorgegeben ist. Denn die Feuerwehr oder die Polizei und vor allem das Krankenhaus wirst du in den späteren Level fast immer brauchen, auch wenn es nirgendwo vorgegeben ist. Da du keine Zeitvorgaben hast, kannst du in Ruhe ausprobieren, was wohin gehört. Die Ziele beinhalten den Bau von bestimmten Gebäuden, das erreichen bestimmter Mengen an Material und Gold pro Zyklus oder die Bevorratung einer bestimmten Menge an Gold und Material.

Dein Spielfeld ist größer als dein Sichtfeld und so kannst du die Szenen nach rechts, links, oben und unten verschieben und um einen besseren Einblick zu bekommen, ein- und auszoomen.

Das Bonus Level, dass nach Beendigung der 5 Hauptlevel pro Königreich mit einem regenbogen-farbenen Stern angezeigt wird, ist etwas anders aufgebaut. Dort wirst du innerhalb eines Zeitlimits bestimmte Gebäude bauen müssen und das auf meist etwas begrenztem Platz. Du hast ausreichend Material und Gold zur Verfügung und kein Gebäude benötigt ein anderes, um gebaut zu werden. Wichtig ist nur, dass sie mit Hauptstraße und der Quelle verbunden sind.

Das alles hört sich nach einem Spiel mit einem guten Schwierigkeitsgrad an. Aber genau da liegt die negative Seite des Spieles. Das Tutorial ist extrem ausführlich, der Spieler wird an die Hand genommen und Schritt für Schritt mit den notwendigen Schritten vertraut gemacht. Wer noch nie ein solches Spiel gespielt hat, wird das als sehr angenehm empfinden, aber für jeden anderen ist es eher übertrieben. Die ersten fünf Königreiche bieten absolut überhaupt keinen Anspruch. Weder die normalen noch die Bonuslevel. Erst das Bonus-Level im fünften Königreich verlangt wirklich etwas überlegung. Die nächsten vier Kapitel haben dann meist wieder anspruchslose Level, nur drei oder vier fordern den Spieler wirklich. Aber auch hier: Kein Zeitlimit und die Möglichkeit so oft wie gewünscht, von vorn zu beginnen.

Trotzdem: World of Zellian: Kingdom Builder macht Spaß, ist hervorragend für Anfänger geeignet, die Animationen der Gebäude, die verrückten Herrscher und der mißgünstige Zorm machen es zu einem Augenschmaus. Im freien Modus kannst du einen Ort in jedem Königreich ohne jegliches Ziele so lange spielen wie du möchtest. Und so ist, trotz eines sehr niedrigen Anspruches, ein Probedownload auf jeden Fall anzuraten.

Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top