A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook



Vampire gegen Zombies

tassentassentassentassen
Herausgeber: Alawar
Entwickler: Alawar five.bn

Download: Deutschland-Spielt
Download: Alawar.de (Entwicklerseite)

Wenn Du Vampire gegen Zombies auch bewerten oder die Meinung andere Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 21.01.2012


Um es gleich vorwegzunehmen: Vampire gegen Zombies ist kein Nachfolger des erfolgreichen "Pflanzen gegen Zombies". Zwar soll der Titel vermutlich zu dieser Vermutung führen und auch so einige Zombies sehen aus wie direkte Klone, aber: Die beiden Spiele haben absolut nichts miteinander zu tun, außer dass man sie beide dem Zeitmanagement zu ordnen kann. Vampire gegen Zombies, das ist eher eine Art "Farm Frenzy" für transsilvanische Grabenkämpfe.

Die Zombies möchten mal wieder die Welt übernehmen. Sie stoßen dabei auf wenig Widerstand, bis sie in Transsilvanien landen. Die Vampire sind sauer. Schließlich sind sie die wahren Bösen und dabei soll es bleiben. Sie nehmen den Kampf gegen die Zombies auf. Mit Kürbissen. In der Hauptsache.

Zombies hassen Kürbisse, ganz besonders wenn diese mit Dynamit gefüllt sind. Also bauen hübsche Vampirdamen Kürbisse an, in Maschinen werden diese zu Halloween Kürbissen, in der nächsten Maschine mit Dynamit gefüllt und anschließend in Kisten gepackt. Das geht an die Front, damit die dortigen Vampire den Zombies mächtig einen auf die Mütze geben können. Später kommen dann noch Steingolems und andere Freundlichkeiten hinzu. In sofern ist es tatsächlich Farm Frenzy - du sammelst die Produkte auf, kaufst im Laden eventuelles Zubehör und bestückst die Maschinen.

So ganz unbehelligt kannst du allerdings nicht arbeiten, denn du wirst ständig von Zombies gestört, außerdem werden von den grünen Gesellen mittels Lupen Feuer entzündet, etwas, was die Vampire verletzt. Die einfallenden Zombies musst du klicken, bis sie zerfallen, du erhältst dann ein besonderes Puder, das du verkaufen kannst oder auch für Produktionen nutzt. Aber Vorsicht, wenn die Typen vor Wut qualmen und du klickst sie dann an, dann verdoppeln sie sich. Puder gibt es dann aber nicht doppelt, nur den ärger. Manchmal tauchen auch Geier auf. Die klauen Produkte, liefern aber auch Puder, wenn du sie weg klickst.

Ziele sind entweder eine bestimmte Anzahl von Produkten, Vampiren oder Gold. Beendest du das Level, erhältst du Sterne, mit denen du im Laden die verrückten Erfindungen eines Wissenschaftlers kaufen kannst. Je nachdem wie schnell du warst, bekommst du einen Bonus für die Gold- oder Silber Zeit oder aber du beendest das Level in deinem Tempo, dann fehlt dir der Bonus, was aber nicht weiter schlimm ist. Alle Level können jederzeit wiederholt werden - dabei erspielte Sterne werden immer zum Guthaben gerechnet.

Zu den Angeboten im Laden gehört neben den Produktionsgebäuden auch die Möglichkeit, Vampire oder Maschinen doppelt soviel oder sofort produzieren zu lassen. Das hilft, einige Arbeiten schneller zu erledigen, ist aber nicht immer vorhanden oder sehr teuer. Maschinen können nach Einkäufen im Laden aufgewertet werden, ebenso der Wagen, der die Produkte verkauft und das Lager. Sehr schön ist es, dass man im Lager immer genau sieht, welche Produkte in welcher Anzahl drin sind. Ab und an wirst du mal für ein Level an die Front geschickt und musst dann mit einem Katapult möglichst viel einfallende Zombies vernichten.

Die Vampire und Zombies sind witzig gezeichnet, die jeweiligen Produktionsgebäude sind auch ganz nett. Und auch wenn das Spiel naturgemäß in der Nacht spielt, (Vampire habe da ja angeblich so eine Tageslicht- und Sonnenallergie) alles ist hell, freundlich und humorvoll dargestellt. Als zusätzliches Extra gibt es ein Kino, dass den Anfangsfilm zeigt und einen Balkon auf dem man (ohne Punkte, ohne Zielvorgabe) stundenlang Geier mit Kürbissen vom Nachthimmel holen kann.

Es zieht sich ein wenig, die Level sind relativ eintönig. Man sollte genau auf das Tutorial achten, sonst kann man wichtiges übersehen und die Dialoge machen nicht immer Sinn. Aber es gibt viel zu gucken, du legst Sammlungen an, die dir bessere Waffen gegen die Zombies bieten und auf jeden Fall ist jede Menge zu tun. Trotzdem: 3 "Produktionsvampire" ist nicht genug. Es ist nicht so strategisch wie das original Farm Frenzy, Level lang ist es eher reines Klickmanagement, vor allem zu Beginn, aber auch in den höheren Leveln. Und auch Sammlungen und Fronteinsatz können nicht verhindern, dass man sich immer wieder fragt, ob man nicht exakt das gleiche Level soeben erst gespielt hat.

Für Klick- und Zeitmanagement-Liebhaber ist Vampire gegen Zombies auf jeden Fall einen Versuch wert. Weg von Farm und Immobilienmarkt, hinein in den Kampf, wer denn nun der wahre Böse ist. Und wer die sich ziehenden Level verzeiht, der wird im Rest auf jeden Fall seinen Spaß haben.

 


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top