A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook




Urlaubs-Imperium
Nachlese
Herausgeber: Alawar
Entwickler: Friday Games

Wenn Du Urlaubs-Imperium auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
31.03.2010

Durch einen Anwalt erfahren du und deine Schwester, dass diese von einem Onkel fünf Urlaubsinseln geerbt hat. Doch das Testament enthält seltsame Klauseln und als deine Schwester auf mysteriöse Weise verschwindet, ist es an Dir, aus den Inseln Touristen-Magneten zu machen. Nebenbei musst du auch noch herausfinden, was es mit dem undurchsichtigen Anwalt auf sich hat und wo deine Schwester abgeblieben ist. Unterstützt wirst du dabei von Mike Jones, dem ehemaligen Assistenten des Onkels.

Auf jeder Insel wirst du zwischen fünf und 8 verschiedene Urlaubsorte aufbauen und dafür sorgen, dass Touristen und damit das Geld nur so strömen. Du bekommst pro Ort jeweils Aufgaben, die eine bestimmte Anzahl von verschiedenen Gebäuden beinhalten können, eine vorgeschriebene Anzahl an Touristen oder auch die Höhe des täglichen oder Gesamt-Einkommens.

Die Orte an sich sind nicht allzu aufwendig und bestehen in der Regel aus zwei bis drei Reihen von Baugrundstücken, die du bebauen kannst. Sie haben unterschiedliche Größen, so dass du nicht einfach bauen kannst, was du wo willst. Klicke ein Gebäude in deiner Leiste an und wenn du genug Material zur Verfügung hast, klicke auf das Baugrundstück. Nach kurzer Zeit sind die Arbeiten fertiggestellt und die Gäste kommen. Hast du die ersten Hotels gebaut, wirst du feststellen, dass das allein nicht reicht. Gäste wollen unterhalten werden. Du musst Liegestühle aufstellen, Ausflüge organisieren oder auch eine Jachtvermietung bauen, damit Gäste die Hotels auch füllen. Und da man vom Hotelgeschäft allein nicht reich wird, gibt es Geschäfte, von der Eisdiele über die Karaoke-Bar bis hin zurm Heilbad, die für zusätzliches Einkommen sorgen.

Alle Hotels, Attraktionenund Geschäfte müssen zunächst einmal in der Entwicklungsabteilung entworfen werden. Dies bezahlst du mit Punkten, die du für das Beenden der einzelnen Level erhältst. Dabei kommt es auf den Zeitfaktor an. Spielst du in Goldzeit sind die Punkte höher als in Silberzeit. Aber selbst wenn du diese Ziele nicht erreichst, verlieren kannst du ein Level nicht und du wirst immer Punkte erhalten. Alle Level können zu jedem Zeitpunkt noch einmal gespielt werden, erhältst du für das beenden des Levels dann mehr Punkte als zuvor, werden diese deinem Konto zugerechnet.

Aber nicht nur der einfach Entwurf kommt aus der Entwicklungsabteilung. Auch die Erweiterungen können dort gekauft werden. Außerdem hilfreiche Extras wie billigeres Material, Gäste, die du vor dem ertrinken rettest und dafür einen Bonus erhältst, schnellere Arbeiter und vieles mehr. Jedes Extra hat bis zu drei Stufen und was du wählst, hat durchaus Einfluss auf das Spiel. Extras bleiben dir erhalten, dass heißt das billigere Material oder auch der Extra-Bonus beim Start eines Levels wird dir auch dann zur Verfügung stehen, wenn du in frühere Level zurück kehrst, um die dich dort zu verbessern.

Urlaubs-Imperium wirkt grafisch vielleicht nicht top, obwohl es durchaus nett anzusehen ist. Und es braucht auch etwas, bis man wirklich von diesem Spiel gefangen genommen wird. Aber es ist ein Spiel, dass sich entwickelt und viele Möglichkeiten für Strategien bietet. Es wird niemals zur wilden Klickorgie und auch wenn die Zeiten nicht immer einfach in Gold zu erreichen sind, so ist es trotzdem möglich ausreichend Punkte zu sammeln, um Verbesserungen zu kaufen. Die Geschichte, die immer wieder mal zwischen den 39 Leveln weitererzählt wird, ist sicherlich keine Literatur, aber unterhaltsam und durchaus auch spannend.

Urlaubs-Imperium ist kein simpler Klon, nicht einmal von seinem eigenen Vorgänger, Hotel-Imperium. Es steht für sich, macht Spaß und bietet auch dem Spieler Unterhaltung und Erfolgserlebnisse, denen andere Spiele dieser Art oft zu hektisch und unübersichtlich sind. Es hat schon auf Grund der vielen unterschiedlichen Strategie-Möglichkeiten einen hohen Wiederspielfaktor und ist dank seines gemäßigten Tempos und einem verständlichen Tutorial auch für Anfänger geeignet, ohne für "Könner" langweilig zu werden.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top