A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


The Secret Order: Eine neue Welt

tassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Sunward Games

Download: BigFish Games.de

Wenn Du The The Secret Order: Eine neue Welt auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 25.01.2012
Deutsch: 21.04.2012


Als du unvermittelt auf der Straße von einem Mann mit Tätowierung am Kopf angegriffen wirst, kommt dir jemand zur Hilfe, der sich bald darauf als dein Neffe aus der Zukunft heraus stellt. Und auch dein Angreifer und dessen Kumpane sollen aus der Zukunft stammen. Dein Neffe ist gekommen, weil er deine Hilfe braucht. Deine Familie gehört zu den Wächtern eines Ordens gegen das Böse, doch sie haben den Kampf verloren. Nur du kannst noch alle Ringe des Ordens finden und so verhindern, dass das Böse die Zukunft regieren wird.

Ein Wimmelbild-Puzzle-Abenteuer, das erfreulicherweise nicht als Sammleredition auf den Markt kommt, hat grundsätzlich schon mal einen Pluspunkt verdient, vor allem, wenn es mit ca. 4,5 - 5 Stunden Spielzeit deutlich länger ist als die Masse der Sammlereditionen. Und so erlebt der Spieler eine nicht unbekannte, nichtsdestotrotz aber durchaus interessante Geschichte über das Böse und Zeitreisen. Die Ringe, die gesucht werden müssen, kommen gemeinsam mit einem Codex - jeder Ring gibt Hinweise auf den Fundort des nächsten und so arbeitet sich man von Ort zu Ort, immer auf der Hut vor den Verfolgern aus der Zukunft.

Es gibt nur einen Modus; der Tipp und die überspringfunktion laden sich relativ zügig auf, ausschließlich Wimmelbilder werden mit einem Glitzern angezeigt. Das wird alle, die sich daran gewöhnt haben, mit einem Glitzern auf wichtige Stellen im Spiel hingewiesen zu werden, eventuell etwas in Bedrängnis bringen, denn es ist leicht, etwas zu übersehen. Ob nun Gegenstände, Flecken die sauber gewischt werden müssen oder auch den nächsten Ort, wohin man gehen kann. Alles muss durch Klicken selber herausgefunden werden. Schön wäre es, wäre der Tipp eine echte Hilfe. Der aber zeigt zwar, wo es etwas zu tun gibt und sagt selbst per Texthinweis, wo man als Nächstes hin muss; allerdings ist das nur nützlich, wenn man schon alles hat, was an dieser Stelle benötigt wird. Das aber "weiß" der Tipp nicht und so irrt man zwischen drei oder vier Stellen hin und her, erhält kryptische Bemerkungen der Heldin und fühlt sich absolut hilflos. Puzzle sind selten wirklich anspruchsvoll, es sind die Rätsel, was wo wann und wie gemacht werden muss, die einen tatsächlich beschäftigen.

Nahansichten schließen sich häufig nicht, man weiß also nicht, ob man an dieser Stelle wirklich fertig ist, bis man die Ansicht verlässt und noch einmal klickt und feststellt: Ok, da geht nichts mehr. Der relativ große Radius und die manchmal seltsame Richtungswahl sorgen dafür, dass du öfter einmal in Szenen landest in die man nicht wollte, dazu kommen leichte Orientierungsschwierigkeiten. Denn auch wenn der jeweilige Bewegungsradius nicht allzu groß ist, verschachtelte Orte sind nicht gerade hilfreich in der Frage: Wo war das nochmal? Und auch hier ist der Tipp eben keine Hilfe. Statt zu zeigen: "Da geht es lang", bekommt man Text (und der ist dann meist auch noch falsch). Hilft nicht, wenn man nicht weiß, WIE man DA hinkommt.

Die Wimmelbildszenen sind zwar zugemüllt, aber nicht all zu sehr. Meist erhält man zwei oder gar mehr Gegenstände, keine Wimmelbildszene wird wiederholt. Es gibt interaktive Objekte und einige davon sind deutlich mehr als das verschieben eines Vorhanges oder das öffnen einer Schublade. Hier zeigt der Tipp einen willkürlichen Gegenstand aus der Liste. Die Grafiken sind ok, passen genau zum Stil der Geschichte und man kann alles gut erkennen. Wem die Szenerie zu dunkel ist, der kann über die Optionen die Helligkeit verändern.

The The Secret Order: Eine neue Welt reißt nicht wirklich mit, ist aber ein grundsolides Spiel, das vor allem den Spieler nicht ans Händchen nimmt. Es ist allerdings auch kein Spiel für die, die sich lieber auf das Glitzern als auf die Suche verlassen. Es kann zum Frust werden, wenn man endlos hin- und herläuft und einfach nicht herausfinden kann, was zu tun ist. Es ist lang, die Geschichte vielleicht nicht der ultimative Bestseller, aber auch nicht völlig lahm. Der Probedownload ist auf jeden Fall erwähnenswert und eigentlich tut es gut, sich an einem Spiel mal wieder die Zähne ausbeißen zu müssen, weil es keinen zweiten Modus gibt. Wer sich darauf einlässt, der wird ein durchschnittlich gutes Spiel erleben, dessen Kauf man nicht bereut.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top