A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook


  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download

The Hidden Prophecies of Nostradamus
Nachlese
Herausgeber:BigFish Games
Entwickler:

Wenn Du auch The Hidden Prophecies of Nostradamus auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.

In einem bin ich mir ziemlich sicher... Wenn Nostradamus sieht, was so in seinem Namen geschieht, dann rotiert er in seinem Grab, dass die Knochen nur so klappern. Normalerweise beginne ich meine Nachlesen mit ein oder zwei Sätzen zur Geschichte. Allerdings ist das hier schwierig. Es gibt keine Geschichte. Es gibt auch keine wirklichen Zusammenhänge zwischen dem Titel des Spieles und dem Spiel an sich....

Zu Beginn des Spieles kannst Du entscheiden, ob Du mit mehr oder weniger Zeit spielen möchtest. Da schon im normalen Modus die Zeit sehr grosszügig bemessen ist, braucht man den Relaxed - Modus an sich nicht. Die Zeit gilt immer zweimal pro Level. Einmal für die drei Suchszenen und erneut für das Puzzle, das darauf folgt.

Das Spiel gliedert sich in zwei Hauptteile: Im Wimmelbildteil hast Du in jedem der 15 Level drei verschiedene Orte (es gibt ca. 10 unterschiedliche, Du besuchst also jeden Ort mehrmals) in denen Du eine Suchliste von 15 - 22 Objekten abarbeitest. Die Grafiken sind sehr klar und deutlich. Die Objekte farbenfroh und gross. Sie springen Dir grösstenteils förmlich ins Auge. Es sind optimale Suchszenen, die auch Kinder ohne Frust spielen können. Auch wenn alle Räume mehrmals vorkommen, der Standort der einzelnen Gegenstände wechselt erst im letzten Drittel des Spieles. So hast Du recht oft die gleichen Gegenstände an der gleichen Stelle, später dann die gleichen Gegenstände an anderer Stelle. Obwohl die Szenen in einem Dorf spielen, dass eventuell aus der Zeit von Nostradamus stammen könnte, ein Grossteil der Objekte kann es sicherlich nicht. Nostradamus war sicherlich seiner Zeit vorraus. Aber ich bin mir sicher, dass Hockeymasken nicht unbedingt in seinen Visionen vorkamen. Der Hinweis, den sich innerhalb von 30 Sekunden wieder auflädt wird sicherlich nicht all zu oft gebraucht werden.

Nach den Szenen folgt jedes Mal ein Puzzle. Während die Suchbilder allesamt sehr einfach sind, ist hier der Schwierigkeitsgrad völlig unterschiedlich. Es gibt ein einfaches Memory-Spiel, ein Puzzle, bei denen durch Plätzetausch von zwei Objekten ein Bild wieder hergestellt werden muss und ein 3 gewinnt Spiel, bei dem es schon ausreicht, 2 gleiche Symbole zu haben.
Schwieriger ist es da schon, die vier Zeilen einer Prophezeiung zu errätseln. Das Prinzip des Galgenmännchens kennen sicher die meisten von uns und so funktioniert dann auch das Spiel. Durch das doch etwas altertümliche Englisch der Prophezeiungen ist dieser Teil machbar, aber nicht einfach. Das beste Puzzle ist sicherlich der Teil, wo man mit einem Feuerstrahl zwei, bzw. drei Schlösser zerstören muss. Durch anklicken von Pfeilen weisst Du dem Feuerstrahl den Weg. Und dann gibt es noch ein Puzzle, das mich völlig frustriert hat. Mehrere Spielkarten sind in Einzelteile zerschnitten, durch einander gemischt und dann wieder übereinander gelegt worden. Fährst Du mit der Maus über die oberste Karte ändert sich mit jeder Mausbewegung die Ansicht der Karte. Ziel ist es nun, insgesamt vier vollständige Karten zusammen zu stellen. Es ist nervig und frustrierend und nur dem Umstand des Walkthroughs zu verdanken, dass ich die drei Skipoptionen, die jeder Spieler für die 15 Puzzle zur Verfügung hat, nicht dafür genutzt habe. Einige Puzzle kommen zwei- andere dreimal vor. Die Erklärungen für die Puzzle sind absolut unzureichend.

Zu Beginn eines jeden Levels wird Dir eine Tarotkarte zugewiesen. Aber auch das hat keinen weiteren Sinn. Es ist einfach nur, um das Level neu zu beginnen. Abgesehen von den drei Puzzlen, in denen Du die Prophezeiungen entschlüsseln musst, hat auch das Spiel nichts mit Nostradamus zu tun. Durch die völlige Unausgewogenheit der beiden Spielabschnitte kommt schnell Frust und auch Langeweile auf, da die Suchszenen keine Herausforderung darstellen und die meisten der Puzzle eben auch nicht. Im Grunde gefiel mir an dem Spiel nur das Puzzle mit den Schlössern und die Prophezeiungen. Dazu schön anzuschauende Grafiken.

Das aber macht kein Spiel aus, für das ein Spieler dann im "schlimmsten" Falle 16,00 Euro zahlen soll. Man kann nur empfehlen, dieses Spiel nicht zu kaufen.

Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top