A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook


img
Sherlock Holmes: Das Geheimnis der Mumie

Herausgeber:BigFish Games
Entwickler:FrogWare Games

Wenn Du Sherlock Holmes: Das Geheimnis der Mumie auch bewerten möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.

Schon bevor die "Casual Games" als Downloadprodukte ein Renner wurden, gab es sie für die verschiedensten Spieleboxen, vornehmlich Playstation. Einige dieser Spiele wurden dann später zu PC-Versionen umgestaltet. Und nicht mal schlecht - Syberia I und II sind grossartig gelungene Umsetzung, die am PC in Teilen sogar erheblich besser sind, als die Playstation - Spiele. Leider kann Sherlock Holmes: Das Geheimnis der Mumie nicht einmal für sich in Anspruch nehmen, auch nur ebenbürtig zu sein.

Das Spiel selber ist einfach Klasse. Sherlock Holmes macht sich auf zum Schloss von Lord Montcalf, dem berühmten Archäologen, Seine Tochter Elisabeth Montcalf, ebenfalls Archäologin, hat Holmes ihm einen Brief geschrieben. In diesem bittet sie ihn, sich des Geheimnisses um das Verschwinden und den vermeintlichen Tod ihres Vaters anzunehmen. Dort angekommen ist nur der Butler anwesend und das Haus voller Geheimtüren, Rätsel und Fallen.

Wie üblich, wanderst Du im Haus herum, untersuchst Spuren und suchst nach Hinweisen und Gegenständen, die Dir helfen. Überall warten Rätsel und Puzzle auf Dich. Doch um diese zu lösen, musst Du erst einmal herausfinden, was Du eigentlich tun musst. So wirst Du am Anfang ägyptische Mumien genau betrachten und Dir ihre Daten einprägen müssen, um den Schlüssel zu finden, der Dich aus der Eingangshalle in die Ausstellungsräume bringt. Doch dafür musst Du erst mal den Mechanismus finden, der das Geheimfach mit dem Rätsel öffnet. Und so klickst und suchst Du Dich durch ca 30 Szenen und ebenso vielen Rätseln. Alles was Du findest, wirst Du früher oder später brauchen. Oder es hat einen Bezug zum Ganzen und wird am Ende in der Beweisführung wichtig sein.

Die Rätsel sind sehr anspruchsvoll und werden Dich lange beschäftigen. Ob es jetzt ein Worträtsel ist, in dem Du Worte dechriffieren musst (mit Papier und Bleistift), ein Puzzle, wo mit kleinen Steinen ein Bild zusammengebaut werden muss oder auch Dinge wie Flaschen in einer korrekten Reihenfolge in ein Regal stellen, um ein Geheimfach zu öffnen oder etwas finden, was die Skorpione hindert, Dich mit ihrem Gift zu töten, nichts ist offensichtlich und es ist Gehirnschmalz und Kombinationsgabe gefragt, um allen Herausforderungen gerecht zu werden.

Das Inventar zu bedienen ist ausgesprochen lästig. Alle Dinge, die Du findest, werden in einer Tasche verstaut, die Du anklicken musst. Das Inventar öffnet sich dann auf dem Bildschirm, Du klickst an, was Du brauchst, schliesst das Inventar mit einem weiteren Klick und... findest heraus, dass das Messer hier gar nicht gebraucht werden kann, sondern Du viel mehr den Stock brauchst. Also Inventar wieder auf. Messer zurücklegen. Stock nehmen. Inventar wieder schliessen. Stock benutzen. Und da man eben oft nicht weiss, was man benutzen soll oder ob man überhaupt schon hat, was man braucht.... Du verstehst... Briefe, Zeitungsausschnitte etc. werden gesondert im Menü aufbewahrt. Dort können sie angeklickt werden, wenn Du sie noch einmal lesen möchtest oder musst. Ebenfalls Notizen - kurze Beschreibungen, was jeweils passiert ist

Weitererzählt wird die Geschichte in kleinen Videosequenzen und Bemerkungen, die Sherlock angesichts von Hinweisen oder Ereignissen macht. Die Videoszenen sind allerdings nicht untertitelt, so dass Du mit Sound spielen solltest, wenn Du wissen willst, was wieso passiert. Auch Dialoge sind nicht untertitelt.

Das Gesamtspiel hat kein Zeitlimit, aber es gibt Teile, in denen Du unter Zeitdruck arbeiten musst. Entweder, weil Dir tatsächlich nur zwei Minuten für eine Aufgabe gegeben werden oder aber, weil Du ansonsten leider an Rauchvergiftung stirbst oder von Skorpionen gestochen wirst. Speichern zum richtigen Zeitpunkt ist angesagt, denn der Tod von Sherlock Holmes bedeutet: GAME OVER - ohne Speicherung beginnst Du wieder von vorne. Ganz von vorne

Ebenfalls wie üblich: Sherlock Holmes: Das Geheimnis der Mumie, das ja ursprünglich nicht als Downloadspiele gedacht war, sondern als Kauf - DVD, hat keine Hilfen im Spiel. Kauft man die DVD für die Playstation z.B. hat man ein Heft, dass einem das Wichtigste erklärt und wertvolle Hinweise für den Spielverlauf gibt. So muss der Spieler alles selber herausfinden, was teilweise ausgesprochen frustrierend sein kann. Das Maximum an Hinweisen ist der Satz: Die Tür ist verschlossen. Danke, dass habe ich gemerkt, ich komme nämlich nicht rein! Dazu hat Sherlock Holmes: Das Geheimnis der Mumie ein besonderes Problem. Normalerweise lassen sich Spiele mit Alt+Tab oder der Starttaste minimieren, so dass man sich online Hilfe suchen kann. Zwar kann man das hier auch tun, allerdings ist der Bildschirm schwarz und bleibt es auch, wenn man zurück kommt. Nicht schön, wenn man nicht gespeichert hat. Denn das Spiel lässt sich nur noch mit STRG ALT ENT schliessen, in einem solchen Fall.

Wobei, der schwarze Bildschirm auch seine Vorteile hat. Man sieht nämlich die entsetzlichen Grafiken nicht. Ich habe noch keine Spieleumsetzung gesehen, die derart verhunzte Grafiken hat. Einzig die Videoszenen und die Nahansicht von Puzzlen haben eine gute Qualität. Es gibt Gegenstände, die Du nehmen musst, ohne sie überhaupt erkennen zu können. Im Inventar sind sie dann deutlich erkennbar, ich habe mehrmals darauf zurückgreifen müssen, um herauszufinden, was es denn war, was ich jetzt genommen habe.

Ein Problem habe ich in einem solchen Fall damit, dass das Spiel keine Demoversion hat. Der Spieler hat also nicht die Möglichkeit, selber zu entscheiden, ob ihm das spannende Spiel genug wert ist, dass er die schlechte Qualität übersieht. Ich habe ernsthaft erwogen mein Geld zurück zu fordern. Da ich aber den Walkthrough für euch machen wollte, habe ich es dann gelassen.

Und so ist es ein Spiel mit gemischten Gefühlen. Obwohl es auf Grund seines Ursprungs deutlich länger ist, als ander Spiele (ohne Walkthrough solltest Du schon mit einer Spielzeit von 10 -15 Stunden rechnen), anspruchsvoll, spannend, einfach vom Spielvergnügen her absolute Spitzenklasse, ist doch genau das Gute durch die Minuspunkte arg eingeschränkt.

Die 3 Tassen sind ein Danke an Sherlock Holmes, der meine grauen Zellen trainiert hat. Aber sicherlich nicht für Frogware, die einfach nur schlechte Qualität geliefert haben

Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top