A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook


  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download
Photobucket
Sunset Studios 2: Love on the high Seas
Herausgeber: Gamehouse
Entwickler: Gamehouse

Wenn du auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang.

Autor: Sonja R.

In Sunset Studios 2: Love on the high Seas wandelst du wie schon im ersten Teil auf dem Filmgelände herum und erfüllst Wünsche der Stars. Nur hat man leider nach dem ersten Teil nichts dazu gelernt.

Die Zwischensequenzen im Foto-Stil sind klar, aber der Rest des Spiels weniger. Die Grafiken wirken größtenteils verschwommen, was es wirklich schwierig macht, die Suchobjekte überhaupt zu erkennen, geschweige denn zu finden. Und da das Spiel ein reines Suchspiel ist, das sämtlicher Minigames entbehrt, frustriert das recht schnell. Noch dazu, wenn Dinge in fast gleichfarbigem Hintergrund eingebettet sind.

Und auf deinem Bildschirm hast du immer 5 Gegenstände aufgelistet, die du zu finden hast. Das nächste rückt dann jeweils nach. Um den Level abzuschließen, musst du mindestens 12 Objekte gefunden haben. Da das in 5 Minuten passieren muss, wirst du bei dieser Grafik einen Level öfters nochmal spielen müssen. Jedes weitere gefundene Objekt erhöht dann deine Wertung, die aus Sternen besteht. Für alle 20 gefundenen gibt es dann den Goldstern.

Aber es ist zumindest nicht so, dass dir das Spiel keine Hilfen anbietet. In jeder Szene ist Popcorn versteckt. Wenn du das findest, werden alle 5 Objekte, die du zur Zeit unten stehen hast, anfangen zu hüpfen sofern du mit der Maus in ihre Nähe kommst. Ausserdem gibt es noch in jeder Szene einen Fotoapparat, der dir für wenige Sekunden die Standorte deine 5 unten am Bildschirmrand anzeigt. Diese beiden sind Soforthilfen, die direkt aktiv werden.

Natürlich gibt es auch Hilfen, die du gezielt einsetzen kannst. Die Lupe zeigt dir Bilder der Gegenstände und wenn man erstmal weiß, wie sie aussehen, sind sie etwas leichter zu finden. Du startest das Spiel mit 3 dieser Lupen. Der kleine Fernseher zeigt dir den Standort eines Objekts an, das du selbst auswählen kannst. Der Briefumschlag beschreibt den Fundort eines Objekts und die Scheinwerfer schränken deine Suche ein. Es kommt häufiger vor, dass dein Handy klingelt. Dann klickst du auf "Amswer Call" und erhältst ein Objekt genannt, dass du innerhalb weniger Sekunden finden musst. Im Grunde ist das fast unmöglich, wenn du es nicht vorher schon durch Zufall gesehen hast. Besonders fies ist dabei die Tatsache, dass dies die einzige Möglichkeit ist, dir Tipps zu verdienen. Hast du es wirklich mal geschafft, wird ein Zufallsgenerator eingeblendet und mit einem Klick bestimmt der, welche Art von Hilfe du bekommst. Bei mir war es jedes Mal der Fernseher. Aber einen kleinen Lichtblick gibt es: Bewegst du die Maus längere Zeit nicht, zeigt dir das Spiel mit einem klitzekleinen Funkeln einen Standort. Darauf warten kannst du aber nicht, denn dann läuft dir die Zeit davon.

Klickst du schnell hintereinander mehrmals falsch, wird dein Cursor für eine Zeit ausser Kraft gesetzt. Hast du aber trotz aller Widrigkeiten die ersten 4 Kapitel geschafft, schaltet sich im Hauptmenü der Cutting Room frei. Hier bekommst du schnell hintereinander immer eine Szene eingeblendet, in der du ein Item finden musst. Dein Ziel dabei ist es, in der Zeit so viel Szenen wie möglich zu schaffen. Kannst du tatsächlich ohne Nervenzusammenbrüche die ganzen 60 Level schaffen, erhältst du den "Roten Teppich". Aber das wollte ich mir nicht antun.

Sunset Studios 2: Love on the high Seas ist eindeutig ein Spiel, von dem man die Finger lassen sollte. Oder aber es ist ein gutes Mittel, sich mal so richtig frusten zu lassen - falls man darauf Lust hat. Es ist bestenfalls eine Ausweichmöglichkeit, wenn man so gar nichts mehr zu spielen hat, aber unbedingt etwas haben möchte.

Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top