A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook


Nachlese
Stand O`Food 3


tassentassentassentassentassen
Herausgeber: G5 Entertainment
Entwickler: G5 Entertainment

Download: G5 Entertainment (englisch- Entwicklerseite)
Download: Bigfish Games.de

Wenn Du Stand O`Food 3 auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 19.05.2011


Ronny, der Held aus Stand O`Food 1 und 2 sucht nach neuen Herausforderungen und so eröffnet er überall in der Stadt neue Restaurants. Dabei stellt er fest, dass er Nikki, der charmanten jungen Frau aus Supermarket Mania 1 und 2 immer wieder über den Weg läuft und die beiden kommen sich langsam näher. Aber auch wenn die Restaurants hervorragend laufen, es scheint, als sei ein Bösewicht darauf aus, Ronny zu schaden.

Soweit die Geschichte in diesem großartigen Klickmanagement-Spiel, die im weiteren Verlauf nicht allzu viel Bedeutung hat und durch nette kleine Comics weiter erzählt wird. Wichtiger ist natürlich Ronny's besondere Maschine, die es ihm erlaubt, seine Kunden schnell und zügig zu bedienen.

Kunden kommen und zeigen mit einer Blase über dem Kopf ihre Wünsche an. Auf verschiedenen Laufbändern siehst du die Zutaten, klickst sie in der richtigen Reihenfolge an, gibst eventuell noch etwas Soße hinzu und schon bekommt der Kunde, je nach Restaurant, Burger, Kuchen oder Lasagne. Nun, das hört sich einfach an und ist es erst einmal auch. Allerdings, wo bliebe da der Spaß? Hast du anfänglich nur 2 Lagen zusammen zu fügen, so werden Burger, Lasagne und Kuchen größer und vier oder gar fünf Lagen müssen richtig geschichtet werden. Auf den Laufbändern liegen die Zutaten nicht immer in der richtigen Reihenfolge und so heisst es: Augen auf und die Kunden in geschickter Reihenfolge bedienen. Oder Zutaten wegwerfen, was dich Geld kostet. Oder du kannst einzelne Beilagen auf Tellern ablegen, dir so Platz schaffen. Es gibt viele Möglichkeiten und du musst schnell entscheiden, welche in diesem Moment die richtige ist. Je schneller du bist, desto mehr zahlt der Kunde für seine Bestellung, dauert es ihm aber zu lange, geht er.

Manche Kunden möchten einen kleinen Snack und so verkaufst du Eis, Cola, Kaffee oder Pommes zusätzlich. Ein Klick und Ronny wird sofort dort hin gehen. Geht dir eine Erfrischung während des Levels aus, so ist das nicht tragisch, aber gut möglich, dass du Geld verlierst, weil die noch anwesenden Kunden eben lieber gar nichts nehmen, wenn sie ihren Lieblingssnack nicht bekommen.

Von dem eingenommenen Geld kannst du dann vor jedem Level deine Soßen und Erfrischungen auffüllen und zusätzliche Verbesserungen kaufen. Aber die sind gar nicht so billig und so muss wohl überlegt sein, wieviel Geld man wofür ausgibt. Denn ausreichend Soßen oder Kaffee bringen Geld, da hilft es nichts, wenn der Blick begehrlich zu den Verpackungen geht, die teuer aber hilfreich sind, weil dort die Zutaten nicht in der korrekten Reihenfolge rein müssen. Und auch der Toaster bringt zusätzlich Geld, die Kaffeemaschine beschleunigt Ronny's Tempo... anfänglich hat man das Gefühl all diese Herrlichkeiten nie erwerben zu können.

Dein Ziel in jedem Level ist eine bestimmte Anzahl von Gästen und Geld. Bist du gut genug (verdienst du genug) um Bonuskunden zu bekommen? Dann hast du das begehrteste Ziel überhaupt schon erreicht: Die Auszeichnung "Incredible" (unglaublich). Denn wer die schafft, bekommt Soßen und Snacks umsonst, spart so Geld und kann anderes kaufen oder auf größere Anschaffungen sparen.

Zusätzlich kommt von Zeit zu Zeit ein Mini-Spiel Level. Hier wirst du zwischen den Bändern hin und herlaufen und dort klicken wo Kunden Burger wollen oder Teller zurückbringen. Bist du genug um keine Teller fallen zu lassen und so einen großen Betrag mit nach Hause zu nehmen? In anderen musst du Kunden in einer kurzen Zeit vorgeschriebene Kuchen bringen, der Geduldsfaden der Kunden ist viel kürzer als im normalen Betrieb, aber auch hier erhältst du am Ende viele gute Dollars, die dir zu hilfreichen Aufwertungen verhelfen.

G5 Entertainment hat ein großartiges, süchtig machendes Klickmanagement-Spiel geschaffen. Verschiedene Restaurants, verschiedene Gerichte, die immer wieder erweitert werden, immer wieder mal neue Zutaten. Die Minispiele sind geschickt eingebaut, immer wenn man denkt: Naja, so langsam mache ich doch stets das Gleiche, gibt es etwas Neues, etwas Anderes, was wieder Schwung in die Sache bringt.

Es ist Klickmanagement, aber nicht frenetisches Klicken, sondern der richtige Klick in der richtigen Reihenfolge und erfolgreich ist auf Dauer nur der, der es schafft den Überblick zu behalten und vorausschauend zu arbeiten. Die Grafiken sind schön, bunt, fröhlich, abwechslungsreich, die Gäste zwar stets die Gleichen, aber die Gesichter sind ausdrucksstark. Die Verknüpfung mit Supermarket Mania geht auch hier weiter, aber zumindest benimmt sich zum Beispiel der Teenager hier viel besser ;). Wer Supermarket Mania 2 gespielt hat, wird feststellen, dass die beiden Spiele in der Geschichte miteinander verknüpft sind. Sehr schön, wie diese beiden eigenständigen Spiele miteinander agieren, ohne echten Einfluss zu nehmen. So kann man eine Story von beiden Seiten erleben, verpasst aber nichts, wenn man es nur eine der beiden Serien spielt.

Stand O`Food ist den Probedownload wert und wer erst einmal angefangen hat, der wird feststellen, wie er leise vor sich hinmurmelt:" Ach, nur noch ein Level, nur noch ein Level, nur noch ein Level....". Es ist schwierig aufzuhören und bietet so viel an Abwechslung, dass zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommt. Die Lernkurve hat ein gutes Tempo und ist für Anfänger geeignet ohne für Könner zu langsam zu sein. Es ist lang und ohne Zweifel gehört dieses Spiel in die Top 5 der Klickmanagement-Spiele.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top