A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Spooky Mall


tassentassentassen tassen
Herausgeber: Alawar
Entwickler: Melesta

Download: Alawar.com (Entwicklerseite)
Download: BigFish Games.com

Wenn Du Spooky Mall auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 30.01.2012

Wann kaufen Geister ein? Um Mitternacht - und dann beginnt deine Schicht in der Spooky Mall. Mit Einstein und Supermann, Graf Dracula, Frankenstein und vielen "ganz normalen" Geistern, die gern und viel für den täglichen Bedarf brauchen. Ob nun in der Metzgerei oder im Delikatessenladen oder einem der anderen drei Läden: Du wirst Regale einräumen, kassieren, sauber machen, Spezialitäten zubereiten, Fragen beantworten, Diebe stellen.

Und falls dir das bekannt vorkommt: Ja, es hört sich an wie Supermarket Mania und ist in weiten Teilen auch genau so. Dein Tag, bzw. deine Nacht, beginnt mit leeren Regalen und einem vollen Einkaufswagen. Die Kunden kommen, fülle die Regale und ist der Wagen leer, dann musst du ins Lager und Nachschub holen. Manchmal gibt es Fragen zu Produkten, du wirst dann zu den jeweiligen Kunden hin müssen (anklicken reicht, du musst keine wirklichen Fragen beantworten). Sind die Kunden mit den Einkäufen fertig, wird abkassiert.

Kunden haben nur eine begrenzte Geduldsdauer, mal mehr, mal weniger. Verlieren sie die Geduld komplett, werden sie den Laden verlassen und du bekommst kein Geld für den Einkauf. Die meisten Kunden werden ab und an zu Dieben. Klickst du sie rechtzeitig an, ist alles ok, ansonsten verlierst du das Geld für das, was sie gestohlen haben. Allerdings sind es ganz normale Kunden, den Rest ihrer Einkäufe werden sie am Ende bezahlen. Manche Kunden haben zusätzliche Eigenschaften. Der Clown zum Beispiel wird zwar Unordnung machen, wenn er sich langweilt, aber bei guter Laune beim Bezahlen allen Kunden zu guter Laune verhelfen. Graf Dracula säubert den Laden, Supermann füllt alle Regale komplett auf, die Piratin schenkt dir 100 Münzen und es gibt weitere Wohltäter. Es gibt immer ein bis zwei Spezialitäten, die du aus drei verschiedenen Produkten zubereiten musst.

Deine Einnahmen kannst du nach jeder Schicht in Verbesserungen anlegen. Ein Warenkorb mit mehr Füllmenge, größere Regale, Infotafeln für die Waren, sodass du keine Fragen mehr beantworten musst. Es gibt Dinge, die die Geduld der Kunden etwas verbessern und später auch Angestellte - ein Hausmeister zum Saubermachen, einen Regalfüller und eine Kassiererin. Was du kaufen kannst, bestimmt das Spiel, die möglichen Verbesserungen sind vorgegeben, du hast keine eigene Wahl.

Jeder der fünf Läden hat 20 Level, nach 10-12 Level wird dir jeweils der nächste Laden freigeschaltet und du kannst entscheiden, ob du weiterspielen oder im neuen Laden arbeiten möchtest. Weder Münzen noch Aufwertungen irgendeiner Art werden mitgenommen. Du beginnst bei jedem Laden bei null, was langweilig und frustrierend sein kann. Die Angestellten kommen in den meisten Leveln erst ziemlich zum Schluss. Der Hausmeister ist sinnlos, da er extrem langsam ist, wirst du massenhaft Kunden verlieren, bevor er etwas weggeräumt hat, besser du machst es selbst. Auch der Regalfüller ist langsam, aber trotzdem hilfreich, hast du die Kassiererin und den Regalauffüller, werden auch die letzten Level einfach. Jedes Level kann über die Karte wiederholt werden, dir stehen dann deine aktuellen Aufwertungen zur Verfügung.

Während die Kunden relativ abwechslungsreich und durchaus witzig sind (einer verliert zum Beispiel immer wieder mal den Kopf. Im wahrsten Sinne des Wortes) und das Spiel selbst auch Klickmanagementfreunde erfreuen wird, es stellt sich die Frage wie gleich gleich sein kann. Es ist ein Klon, es ist das Prinzip von Supermarket Mania und das sogar ziemlich genau. Man hat ein wenig umgestellt und deutlich schöne Grafiken geschaffen, aber ein eigenständiges Spiel scheint es nicht wirklich zu sein. Klickmanagement birgt immer die Gefahr der Wiederholungslangeweile und hier spürt man es in jedem der Läden ab der Mitte deutlich, gleichzeitig aber ist es frustrierend, wenn du in einem neuen Level wieder komplett von vorn beginnen musst.

Wer Spooky Mall aber nicht in einem durchspielt, sondern es sich scheibchenweise gönnt, wer Spaß am Humor der Figuren hat und dazu klickintensive Spiele in nicht unbedingt kreativen aber doch nett anzusehenden Grafiken schätzt, der wird sich mit Spooky Mall ganz sicher amüsieren. Nicht so sehr wie mit dem Vorbild des Spieles, aber doch ausreichend, um über Copy&Paste hinweg sehen zu können.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top