A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Spirit of Revenge: Das verwunschene Schloss

tassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Vendel Games

Download (Normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): BigFish Games.de

Autor: Claudia K.
Datum: 13.08.2014
Deutsch (Normal): 02.03.2015

Abwechslungsreiches Wimmelbild-Puzzle-Abenteuer für Freunde der Suche
~~~~~~~~~~~~~

Alarmiert durch den Anruf eines besorgten Nachbars, eilen zwei Polizisten zum Schloss der Flatburys. Sie müssen die Türe aufbrechen, erleben, wie ein Kronleuchter Feuer fängt und zu Boden stürzt. Doch bevor sie der Sache nachgehen können, finden sie Jessie, die Tochter der Familie. Der Vater und Jessies Bruder aber sind verschwunden. Da das Kind nicht sprechen will, wird Ms. Gale zur Hilfe gerufen. Schnell erkennt sie, das offensichtlich heiße Rachegefühle sich in diesem geheimnisvollen Schloß ihren Weg bahnen.

Fans des englischen Krimi erkennen ebenfalls, dass der Grafikkünstler offensichtlich ein Fan von "Barnaby" ist, einer Krimiserie der BBC. Die ähnlichkeit mit dem agierenden Inspector Bolton ist unverkennbar, aber im weiteren Verlauf spielen er und sein Begleiter Sergeant Jones keine weitere Rolle mehr. Die Geschichte erzählt sich dir durch Bilder, Geschichtselementen und Einspieler. Wie es so ist, sie ist letztendlich schon viele Male erzählt, banal und vorhersehbar.

Zu Beginn erfolgt die obligatorische Modiwahl, die die drei klassischen Modi beinhaltet, die sich in Aufladegeschwindigkeit von Tipp und überspringfunktion, sowie Glitzeranzeige unterscheiden. Die Wahl kann jederzeit über die Optionen geändert werden. Gleich welcher Modus gewählt wird, er ist jederzeit über die Optionen änderbar. Als zusätzlich Hilfe erhält man unabhängig davon eine Karte, die anzeigt, wo man ist und wo es etwas zu tun gibt. Letzteres aber bezieht sich nicht auf aktuelle Tätigkeiten, sondern auf zu grundsätzlich offene Baustellen. Ein Klick bringt dich an den Ort deiner Wahl. Hilfreicher ist da der Tipp, der mit einer Teleportfunktion versehen ist und zuverlässig an die Orte bringt, wo tatsächlich Wimmelbilder, Puzzle oder übersehene Gegenstände warten.

Grafisch gesehen ist Vendel Games in der Lage, klare und schöne Bilder zu schaffen, die gleichzeitig erstaunlich beliebig sind. Man könnte im Grunde überall sein und man ist überall, denn nichts gibt irgendeinem Ort dieser Geschichte echte Individualität. Doch das wird die meisten nicht stören und so bleibt, dass der Spieler hier helle Bilder hat, die das Auge nicht stören. Einzig einige der zahlreichen Wimmelbilder wirken unruhig und zu überladen.

Aber die Wimmelbilder sind das herausstechende Merkmal dieses Spieles. Neben Wortsuchlisten mit kleinen und größeren Interaktionen bieten sie zum Beispiel auch Puzzle-Suchen oder verbergen Teile eines Minipuzzles hinter Objekten. Obwohl sie zahlreich sind, werden sie nicht langweilig und lassen die Herzen gerade von Suchfreunden, die heutzutage in den Spielen ja oft zu kurz kommen, höher schlagen.

Auch im Puzzle-Segment hat sich Vendel Games bei Spirit of Revenge: Das verwunschene Schloss nicht eingeschränkt. Insgesamt 23 sind es, alle bekannt und im Schwierigkeitsgrad von ganz leicht bis durchaus knobelig angelegt, ohne wirklich je schwierig zu werden. Auch hier sieht man die Beliebkeit des Spieles: Die Puzzle haben oft wenig mit der aktuellen Situation zu tun. Das aber mindert den Unterhaltungswert nur für einen kleinen Teil der Spieler.

Um die Sammleredition zu rechtfertigen gibt es neben dem Bonuskapitel, das an das Hauptspiel anschließt, und Musik, Hintergründen und Konzeptkunst, noch die Möglichkeit alle Puzzles beliebig oft zu spielen. Dafür allerdings muss man die im Hauptspiel versteckten Puzzleteile finden. Hat man eines übersehen, hat man halt Pech gehabt und muss entweder auf dieses teuer bezahlte Extra verzichten oder das gesamte Spiel noch mal spielen.

Spirit of Revenge: Das verwunschene Schloss hat einen angenehmen Spielverlauf und -ablauf. Nicht zu gradlinig und nicht zu verworren, Laufleistung (oder Karten-Hopping) ist nötig, aber nicht frustrierend oder auf Zeit schinden ausgelegt. Die Spiellogik ist nachvollziehbar, ebenso die Geschichte. Nichts hat Ecken oder Kanten, glatt wie ein Aal, der mit Sonnenöl behandelt wurde, kommt Spirit of Revenge: Das verwunschene Schloss daher. Unterhaltsam aber nicht spannend, spielerisch gefällig, aber nicht mitreissend. "Es ist, wie es ist" sagt eine Zeile in einem Gedicht von Erich Fried. Und genau das ist es.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top