A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Silent Scream: The Dancer


tassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Maximize Games

Download: BigFish Games.de

Wenn Du Silent Scream: The Dancer auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Sonja R./Claudia K.
04.07.2011

Jennifer ist Tänzerin und arbeitet sehr viel. Das ist leider nötig, da ihre Tochter Sarah an Asthma erkrankt ist und sehr viel und teure Medikamente
benötigt. Aber für Jennifer ist es ganz selbstverständlich, dass sie alles für ihre Tochter macht, was ihr möglich ist. Der Chef des Lokals, in dem sie tanzt,
ist ein harter Kerl und gehört zur Mafia, aber sie hat es gut dort. Doch dann verschwindet Sarah und Jennifer muss sich auf die Suche machen.

Wähle zunächst aus, ob du im Casual- oder Advanced-Modus spielen möchtest. Bei zweiterem gibt es kein Tutorial, Tipp und überspringen-Schaltfläche laden sich langsamer auf. Das war es aber auch schon mit den Unterschieden. Sieh dich also etwas im Vorgarten um, aber denk nicht, dass du etwas ins Inventar nehmen kannst. Genauso ergeht es dir im Haus. Oft wird dein Mauszeiger zur Hand, um etwas aufzunehmen. Versuchst du das aber, hörst du ein gräsliches Geräusch und musst feststellen: Es geht nicht. Das hat einen ganz einfachen Grund: Du darfst nehmen, wenn das Spiel es dir gestattet. Du gehst also nach oben, da ist eine Tür verschlossen. Kein Problem, in der Küche lag immerhin ein Schlüssel. Aber trotz der Hand schüttelt das Spiel heftig mit dem Kopf "Nein, den kriegst du jetzt noch nicht". Erst um einiges später darfst du den Schlüssel in der Küche nehmen und das Zimmer oben aufschliessen. So ergeht es dir mit allen Gegenständen, ständig rennst du hin und her, um Objekte aufzunehmen, die du schon vorher gern eingesackt hättest, aber nicht durftest.

Zwischendurch gibt es immer Wimmelbilder. Sie sind, wie alles andere, mehr als auffällig gekennzeichnet. Du suchst nach Liste oder auch Paare. Diese aber
nicht nach zwei Identischen, sondern nach Zusammengehörigkeit. Das Nadel und Faden zusammengehören, ist schon klar. Aber ein Goldfischglas und ein
Origami-Fisch sind da schon schwieriger zu erkennen?

Die Grafiken sind gewöhnungsbedürftig, weil sie perspektivisch anders angelegt sind als die meisten Spiele und auch die Art der Zeichentechnik wird selten gebraucht. Hat man daran aber Gefallen gefunden, so stellt man fest, dass alles gut erkennbar ist - man muss nur genau hinschauen.Der Tipp sucht dir im Wimmelbild einen beliebigen Gegenstand von der Liste oder ausserhalb einer Suchszene ein Bild des Ortes, an den du als nächsten gehen musst. Grundsätzlich kannst du nur das erledigen, was JETZT getan werden muss. Was anderes brauchst du erst gar nicht versuchen, wie zum Beispiel irgendetwas auf dem Weg dorthin zu erledigen. Alles kann immer erst dann gemacht werden, wenn es den Aufgaben entspricht.

Die anfänglichen technischen Schwierigkeiten mit dem Spiel sind inzwischen behoben. Aber immer wieder hat man das Gefühl, dass man I einem festgeschriebenen Drehbuch einfach nur folgen soll, Eigeninitiative ist nur selten gefragt. Auch wenn das im Verlauf des Spieles besser wird, das "An die Hand nehmen und tu gefälligst nur das, was du jetzt wirklich musst", das ändert sich nicht.

Bei den Minispielen darfst natürlich selber "arbeiten". Es sind Standardminispiele wie Fäden entwirren oder Knöpfe mit Fäden verbinden. Sie können übersprungen und zurückgesetzt werden, werden im Verlauf etwas anspruchsvoller, sollten aber für niemanden ein großes Problem darstellen. Es ist schade, dass man offensichtlich erst im letzten Drittel daran gedacht hat, dem Spieler etwas mehr Spiel und etwas weniger "Drehbuch" zu geben.

Die Geschichte erzählt sich mit dem Spiel weiter und aus dem, was Jennifer während ihrer Suche erfährt. Und gerade hier punktet das Spiel, denn die Geschichte ist spannend, hat erstaunliche Wendungen und der Schluss ist überraschend. Ein Bonuskapitel wird dir einen weiteren Einblick in das "Wieso" und "Warum" geben.

Ein grafisch ungewöhnliches Spiel, dass sicherlich der Gewöhnung bedarf, in Teilen anspruchsvoll mit einem überraschenden, aber leider zu schnellem Ende. Der Probedownload ist empfehlenswert, vor allem für die, die mal "ein bisschen was anderes" sehen wollen als das, was jeden Tag zu sehen ist.

 


Copyright © 2008- 2016 Gamesetter.com

Go to top