A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Shadow Shelter: Im Schutz der Schatten


tassen
Herausgeber: Gamehouse
Entwickler: Nevosoft

Download: Deutschland-Spielt

Wenn Du Shadow Shelter: Im Schutz der Schatten auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 26.05.2014

Langweilig, dunkel, endlose Ladezeiten
~~~~~~~~~~

Du wurdest beauftragt, einen Erben zu finden und gerätst dabei an Geister jeglicher Art. Leider nicht Colour, wie man so schön sagt, denn Farbe hat Nevosoft leider wenig ins Spiel gebracht. Ein altes Herrenhaus erweist sich rasch als gar nicht so verlassen, allerdings ist der Erbe nicht in Sicht, dafür aber das Böse.

Wer ein Profil anlegen und einen Schwierigkeitsgrad bestimmen möchte, der muss in die Optionen gehen. Dort sollte man sich darüber bewußt sein, dass der Tipp nicht nach links geschoben werden muss, um schneller zu sein, sondern nach rechts, eine ebenso ungewöhnliche Entscheidung, wie das Verstecken solcher Features in den Optionen.

Gerade zu Beginn gibt es viele Wimmelbilder, fast jeder Raum beherbert zwei - eine Umriss- und eine Wortsuchliste. Viele Szenen sind sehr dunkel, was die Suche ebenso erschwert, wie die Tatsäche, dass einiges so "versteckt" wurde, dass man die Grundform nicht sehen kann, sondern nur ein Zipfelchen davon. Bei einigen Suchbildern musst du X von einer Sorte finden - und stellst fest, dass du am Ende etwas erhältst, das du gar nicht gesucht hast. Zum Beispiel einen Schalter nach einer Ventilsuche.

Es gibt eine Karte, die sowohl absolut notwendig als auch nutzlos ist. Sie zeigt an, wo du bist und wo es irgendwann mal irgendetwas zu tun gibt. Beschriftet ist sie nicht, vor allem das Untergeschoss ist völlig verwirrend (in der Lösung befindet sich eine Karte mit Bezeichnungen). Aber trotzdem sei die Nutzung der Karte dringend angeraten. Denn der Gang von A nach B ist sehr häufig von langen Ladezeiten begleitet. Musst du also vom unteren Flur in ein Zimmer der Ostgalerie, dann kann es passieren, dass du bei jedem Klick zunächst eine Ladezeit abwarten musst. Bis zu viermal. Da ist dann die Karte schon angenehmer, die dich mit einem Klick zum gewünschten Ort bringt (vor allem mit einer Ladezeit - einer, nicht diverse).

Um die Geduld weiterhin auf eine Zerreissprobe zu stellen, gibt es auch endlos lange Animationen. Besonders die Hand, die du immer wieder aufsuchen musst, kann einen an den Rande des Wahnsinns treiben. Dein Inventar ist voll von Dingen, die du nicht benutzen kannst oder mit Einzelteilen von Aufgaben, die du noch nicht erledigen kannst - wieviel Einzelteile du benötigst, wird nur selten angezeigt und so wanderst du frohen Mutes zu einem Rätsel, setzt ein Teil ein, nur um festzustellen, dass es wohl doch noch mehr braucht. Und du das Zimmer wieder verlassen musst, was einfach nur bedeutet, dass es wieder lädt....

Shadow Shelter macht keinen Spaß. Die ca. 3,5 Stunden Spielzeit werden in der Hauptsache durch Ladezeiten und Animationen erzeugt. Die oft viel zu dunklen Szenen sind trotz aller Düsterheit langweilig und ohne jegliche Atmosphäre. Spielerisch bietet es keine Unterhaltung, keine Spannung, einfach nichts, außer der Probe, wie lange es braucht, den eigenen Geduldsfaden reissen zu lassen. Nevosoft wäre gut beraten damit, die Finger von Wimmelbildern zu lassen. Selbst das schlechte Ritter Arthur 4 ist besser als das, was sie hier zustande gebracht haben.

 

 


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top