A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


SableMaze: Sullivan River


tassentassentassen tassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Daily Magic Productions

Download (Normal): BigFish Games.de
Download(Sammler): BigFish Games.de

Wenn Du SableMaze: Sullivan River auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 01.10.2012
Deutsch (Normal): 18.03.2013


Alpträume quälen dich, von einem lang vergessenen Sommer. Kinder laufen durch ein Labyrinth und rufen um Hilfe. Als du dich wegen der anhaltenden Träume an einen Psychologen wendest, rät dieser dir, in das Sommer Camp am Sullivan River zurückzukehren. Denn nur wenn du dich erinnerst, was damals geschah, wirst du deine Träume loswerden können. Du folgst dem Rat und nicht nur die Erinnerungen kommen zurück. Kinder sind verschwunden und nie wieder aufgetaucht, genauso wie die Krankenschwester des Camps.

Du folgst den Hinweisen, Spuren und den Bitten um Hilfe. Die Geister der Kinder führen dich dabei schnell auf die richtige Spur. Im weiteren Verlauf erfährst du dann mehr über den Hintergrund und das, was in jenem Sommer im Camp geschah. Leider bleiben dabei einige Nebenstränge der Geschichte sehr nebulös. Und doch, wer der Geschichte folgt, wird einige Wendungen erleben und Kindermobbing ist dazu ein aktuelles Thema, das bisher noch nicht in Casual Games aufgegriffen wurde.

Gespielt wird in einem von drei Modi, die sich in Aufladezeit und Glitzern unterscheiden, der dritte Modus hat überhaupt keine Hilfen. Das ist, zumindest für die Wimmelbildszenen, schlecht. Denn diese werden größtenteils zweimal pro Ort gespielt. Für Spieler mit Hilfen nachvollziehbar bzw. sichtbar, so hat der Spieler im dritten Modus ein Problem, da er immer wieder an bereits abgeschlossene Orte zurück muss, um dort nach Wimmelbildern zu suchen. Dies fällt besonders deshalb ins Gewicht, weil die Wiederholungen erst relativ spät beginnen, man also nicht unbedingt davon ausgehen kann, dass es passiert. Eine Karte gibt es für jeden Modus, allerdings zeigt sie nur an, wo du gerade bist, dazu kannst du mit einem Klick jeden bereits freigespielten Ort erreichen. Hinweise, wo es etwas zu tun gibt, finden sich aber auf der Karte nicht.

Bei den Puzzlen allerdings hat man bei SableMaze: Sullivan River auch an die Spieler im Hard-Modus gedacht und so findet sich überall wo nötig eine Neustartfunktion. Da viele Puzzles eine Mischung aus Geduld und Logik sind, kann man sich so zumindest nicht so verheddern, dass man irgendwann aufgeben muss. Ein gewählter Modus ist hier auch nicht während des Spieles zu ändern. Wer nicht mehr weiter kommt, braucht ein zweites Profil.
Grafisch gesehen sieht SableMaze: Sullivan River zwar gut aus, wird aber in weiten Teilen vielen Spielern zu düster sein. Grautöne herrschen auf weiten Strecken vor und das bezieht sich nicht nur auf die Hauptszenen, sondern auch auf die Wimmelbilder. Davon abgesehen aber sind die Wimmelbilder übersichtlich genug, um die Suchobjekte gut finden zu können. Die Interaktionen und zusätzlichen Verstecke gehen dabei aber nicht über das übliche hinaus.

Letzteres gilt für das gesamte Spiel, abgesehen vom Thema der Geschichte kommt Daily Magic Productions auch in SableMaze: Sullivan River einfach nicht über das hinaus, was wir wöchentlich mehrmals als "neu" angeboten bekommen. Ein Punkt, der auch schon bei der Dark Dimension Serie des Entwicklers auffällt. Man bleibt bei Puzzlen, Rätseln und beim Spielverlauf in den gewohnten Bahnen. überraschungen bietet das Spiel in keiner Weise, aber das gilt auch für den Negativ-Faktor. Dem neuen Trend, kurz nach Ablauf der Probestunde qualitativ abzufallen, dem folgt SableMaze: Sullivan River dankenswerterweise nicht. Auch wenn die Aktionen etwas gradliniger werden, in der Gesamtheit steigert sich das Spiel bis hin zum Finale.

Die Balance von Puzzle, Abenteuer und Wimmelbild ist ausgeglichen, die Spielzeit von drei bis vier Stunden durchaus üblich. Hier kommt es natürlich sehr darauf an, wie schnell bzw. ob man länger dauernde Puzzle überspringt. Der Sammler-Bonus bietet eine gute Stunde zusätzliche Spielzeit und entspricht qualitativ dem Hauptspiel. Zu bemängeln ist nur, dass ein Geschichten-orientierter Spieler das Ende der Normalversion als unbefriedigend empfinden wird, denn die vollständige Auflösung erfolgt nur im Bonusspiel.

SableMaze: Sullivan River ist ein gutes, aber nur leicht über dem Durchschnitt liegendes Spiel. Es bleibt sowohl grafisch als auch vom gesamten Spielverlauf hinter dem zurück, was man von dem Entwickler der Dark Dimension Serie erwarten könnte. Einzig die Geschichte weist in Teilen eine neue Thematik auf, aber auch hier zieht man sich grundsätzlich auf Altbewährtes zurück. Doch dank der guten Balance wird jeder Spieler hier seine Nische finden. Wem die Spielzeit der Probestunde gefällt, der wird keine unangenehmen überraschungen erleben und ein Spiel finden, dass sich sanft steigert und keine gravierenden Tiefpunkte aufweist.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top