A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tipps&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Sable Maze: Zwölf Ängste


tassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Daily Magic

Download (Normal): BigFish Games.com
Download (Sammler): BigFish Games.de

Autor: Claudia K.
Datum: 29.05.2015
Deutsch (Sammler): 17.09.2015


Die Angst vor der Angst - nicht gruselig, nicht spannend, aber gut gemacht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

'Als deine Tochter trotz Verbotes auf dem Jahrmarkt das Labyrinth der Ängste betritt, willst du sie nur zurück holen. Doch hinter dir schließen sich die Türen unwiderruflich. Und du wirst dich den 12 Ängsten stellen müssen. Aber nicht nur das Leben deiner Tochter steht auf dem Spiel.

Als Helfer stehen dir, nach der Auswahl eines von vier Modi (individuelle Einstellungen inklusive) noch eine Karte und der Tipp zur Verfügung. Die Karte zeigt sowohl den aktuellen Standort als auch einen möglichen Arbeitseinsatz; zusätzlich kann man ersehen, ob ein Ort ggfs. komplett erledigt ist. Sowohl Karte als auch Tipp sind mit einer Hüpfburg versehen; beide arbeiten zuverlässig. Als zusätzliche Unterstützung gibt es ein Amulett, das dunkle Schattenängste vertreibt. Nach dem Einsatz benötigt es stets ein neues Angst-Amulett zur Aufladung. Außerdem ein Textgerät, das philosophische Texte über Ängste schickt und regelmäßig angeschaut werden musss, weil jede Nachricht mit einem Puzzleteil daher kommt.

Die Wimmelbilder werden zum Teil 2x gespielt, im Verlauf erfolgt der 2. Durchgang dann immer schneller. In der Hauptsache sind es Wortsuchlisten mit Puzzlecharakter; ein gefundenes Objekt wird innerhalb der Szene benötigt, nur der Einsatz aller Objekte führt zum Inventargegenstand. Dazu kommt ein Einsatz in Bilderseiten, finde 2 von jedem Umriss- oder Wortsuchobjekt, setze Bildausschnitte ein und finde X von einer Sache. Gerade bei "Finde 2" und "Finde X" sind die gesuchten Gegenstände gelinde gesagt ... auffällig platziert. Alternativ kann ein 3-Gewinnt gespielt werden.

Das Inventar wirkt zum Teil etwas überfüllt, ohne dass man mit den vorhandenen Gegenständen etwas tun kann. Das liegt größtenteils daran, dass man viele Kombinationsteile zu finden hat, die dann im Inventar zu einem Ganzen zusammengestellt werden. Bemerkenswert ist die Anzahl der Dinge, die wunderbarer Weise ohne Kleber, löten oder Ähnlichem voll einsatzfähig sind.

Sable Maze: Zwölf Ängste ist absolut kein Spiel für die, die keine Puzzles mögen, denn davon gibt es eine Menge. Es gibt einige nette, neuere Varianten darunter und echte Kopfnüsse sind nicht dabei; doch sie sind unterhaltsam, nicht frustrierend und da in den meisten Wimmelbild-Puzzle-Abenteuern die Puzzler zurückstecken, sind es hier die Nichtpuzzler, die dann halt die Überspringfunktion nutzen müssen.

In der Sammleredition gibt es die 12 Ängste als Notizen zu finden. Die kann man sich dann hinterher anschauen. Da sie aber ausschließlich aus ein bis zwei Sätzen vom eigentlichen Opfer in diesem Spiel sind, hat dieses Sammlerobjekt wirklich nichts, was das sammeln lohnt. In der "Extra-Abteilung gibt es dann noch acht "Drehe Ventile bis die Rohre frei sind"-Minispiele, einige Bilder der Entwickler auf einer Kirmes, Musik, Konzeptkunst und Hintergründe. Die erworbenen Auszeichnungen kannst du im Nachhinein nicht mehr sehen, sie stehen nur im Buch. Sehr, sehr dürftig das Ganze. Das Bonusspiel ist eine Fortsetzung, der es nicht bedurfte, die aber dem Ende der Hauptgeschichte keinen Abbruch tut.

Geschichtlich erfährt man Allgemeinplätze über Ängste und setzt sich unter anderem mit Höhenangst, Angst vor Feuer, wilden Tieren, Vögeln, vor dem Erfrierungs- und Ertrinkungstod und einigen anderen auseinander. Während die ersten Ängste spielerisch noch sehr ausgebreitet sind, gewinnt das Spiel dann an Tempo und man sprintet förmlich durch den Rest. Amber ist scheinbar ein "mental beinträchtigtes Kind". Selbst ein hormongesteuerter Teenager würde nach der vierten Rettung aus einer (scheinbaren) Lebensgefahr nicht frohen Mutes durch die nächste Türe rennen, um dann sofort wieder nach Daddy zu schreien.

Phobiker aber haben kaum etwas zu befürchten - Sable Maze: Zwölf Ängste ist eher auf dem Grundsatz "Angst vor der Angst" aufgebaut. Weder gibt es gruselige Geister, fiese Clowns oder ekeliges Krabbelzeug. Grafisch zwar gut gemacht, sind aber trotzdem weder Höhen noch Tiefen wirklich herausgearbeitet, Feuer, Wasser und Klaustrophobie ebenfalls nicht. Wer Phobien hat, die ihm manche Spiele erschweren, wird eher Angst vor dem haben, was möglicherweise kommt... und am Ende vermutlich feststellen: fast alle beschriebenen Ängste sehen wir täglich in den Spielen und meistens auch noch sehr viel dramatischer.

Sable Maze: Zwölf Ängste fehlt es an Tiefe, um ein Topspiel zu sein. Doch die Länge ist gut, die Geschichte zumindest ein netter Versuch. Oder positiv ausgedrückt: keiner braucht Angst vor dem Spiel zu haben. Viele Puzzles und die Puzzle-Wimmelbilder machen es zu einem angenehmen Spiel, dessen Länge auf jeden Fall etwas über dem Durchschnitt liegt. Die Sammleredition ist reine Geldmacherei, die Normalversion aber ist eine solide Arbeit von Daily Magic und kann empfohlen werden.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top