A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tipps&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Revived Legends: Die Rache des Titanen


tassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Blam! Games

Download (Normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): BigFish Games.de

Autor: Claudia K.
Datum: 22.01.2015
Deutsch (Normal): 21.04.2015


Unterhaltsames Spiel mit abwechslungsreichen Puzzles
~~~~~~~~~~~~~

Eigentlich wolltest du dir einen erholsamen Urlaub in Griechenland gönnen, doch kaum ankommen erbebt die Erde und es beginnt ein neues Abenteuer. Bei Ausgrabungen haben Archäologen einen Titanen freigelassen und dieser will äußerst dringend Rache an den Göttern des Olymps nehmen. Doch gelingt ihm dies, wird auch unsere Welt in Trümmern liegen. Deine Aufgabe: Stoppe den Titanen.

Zur Auswahl stehen vier Modi, einer davon zur individuellen Einstellung bezgl. Tutorial, Kartenanzeige, Aufladezeiten etc.. Unschön bei den Modi: Es gibt auf Wunsch bzw. in zwei der Modi eine Klickstrafe für unnötiges Klicken. Das ist ansich nicht schlimm, da es aber viele Wimmelbilder mit "Klick-Interaktionen" gibt (du musst also überall klicken, um zu sehen, was zu bewegen oder zu öffnen ist), erscheint dieses Feature ein wenig unfair. Die Karte, die auf Wunsch auch aktuelle Aktionen anzeigt, dient als Transportmittel. Und bietet damit auch Nervenschonung. Nicht nur, dass die Wege manchmal sehr weit sind; die Ladezeiten zwischen zwei Orten zeigen sich deutlich durch einen schwarzen Bildschirm. Da ist es schon besser, die Karte zu nutzen, da entfallen die Wartezeiten. Auch der Tipp verfügt über eine Transportfunktion, sobald der nächst gelegene Aktionsort mehr als einen Klick entfernt ist.

Als Besonderheit wirst du anfänglich häufig einen Ort in der Gegenwart und der Vergangenheit besuchen, dies aber hört nach etwa einem Drittel des Spieles auf. Was aber bleibt: Egal, wo du hin kommst, es wird immer einer da sein, der dir nur dann weiterhilft, wenn du ihm zuerst hilfst. Eine Hand wäscht bekanntlich die andere! Im Laufe des Spieles legst du dir auch einen kleinen Helfer zu. Ein von dir geretteter Imp wird für dich in schmalen Schlitzen wühlen oder dir Dinge aus luftigen Höhen besorgen.

Bei den Wimmelbildern setzt Blam! Games in Revived Legends: Die Rache des Titanen in der Hauptsache auf Wortsuchlisten mit mal mehr und mal weniger Interaktionen. Ab und an gibt es aber auch mal eine Umriss-Suche und zweimal musst du in einer Bildergeschichte Objekte einsetzen, damit die Bilder vollständig sind. Die Suchbilder sind ziemlich überfüllt, nicht immer kann man wirklich erkennen, was gesucht wird und zumindest in der englischen Version fiel der ein oder andere falsche Begriff auf.

Abwechslungsreicher sind da die schon die Puzzles, von denen es viele unterschiedliche Varianten gibt (zumindest im Hauptspiel, im Sammler-Extra langweilt uns der Entwickler mit 6x dem gleichen Puzzle - Kreise drehen). Aber nicht nur die Puzzle-Arten sind unterschiedlich, auch die Schwierigkeitsgrade bewegen sich von entspannt bis hin zur Knobelei - es ist wirklich für jeden etwas dabei.

Ein großes Lob für zwei Kleinigkeiten - wer kennt das nicht, der Zieher vom Reißverschluss geht ab und wir müssen den Verschluss mit dem dicken Auf-und Zudrücker öffnen und schließen. Nicht so in Wimmelbild-Spielen, hier werden Büroklammern, Haken und ähnliches gesucht, vermutlich damit man sich die Fingernägel nicht abbricht. Deshalb verneigt sich der Autor dieser Zeilen in Ehrfurcht: Blam! Games hat darauf verzichtet und lässt uns einen Reißverschluss öffnen, obwohle der Zieher fehlt! Und nicht nur das! Eine Weinflasche, deren Korken halb aus der Flasche herausschaute, benötigte auch keinen Korkenzieher, sondern konnte mit der Hand geöffnet werden. Dass der geneigte Spieler das noch erleben darf. Tatsächlich, Blam! Games hält sich, in Grenzen, an gesunden Menschenverstand und Logik.

Es gibt viel zu tun und das sieht man oft auch am Inventar. Das ist von Zeit zu Zeit ziemlich voll und an einer Stelle hat es einen Fehler. Du bekommst eine Figur, doch es wird nicht angezeigt, dass man eigentlich drei Figuren benötigt. Zwar findet man die Stelle, wo diese Figur hinpasst, allerdings "passt" sie scheinbar nicht. Wer nicht genau aufpasst, wird sich im weiteren Verlauf wundern, wo zwei andere Figuren geblieben sind, die man doch eigentlich gefunden hat. Wer dann aber noch mal versucht, die scheinbar eine Figur an die richtige Stelle zu sezten, wird feststellen: Hurra, alle noch da, denn aus eins wurde drei.

Die Spielzeit ist angemessen, allerdings erfährt sie eine deutliche Aufwertung durch die vielen Animationen, die relativ lange dauern und sich auch auf Wimmelbilder erstrecken. Zusammen mit den Geschichtseinspielern kommt da schon einiges zusammen. Grafisch ist das Spiel sehr schön. Es zeigt deutliche Unterschiede zwischen Gegenwart und Vergangenheit und auch die Götterwelt ist gut gelungen.

In der Sammleredition musst du den Göttern noch einmal helfen und dafür an 6 unterschiedliche Orte gelangen. Diese zusätzliche Spielzeit beläuft sich auf ca. 45-60 Minuten und dieses Extra zeigt deutlich weniger Liebe zum Detail als das Hauptspiel. Dazu gibt es 21 Statuen zum einsammeln, 16 Auszeichnungen, 9 Puzzle zum Nachspielen und dazu Musik, Bilder und Videos. Nett gemacht ist, dass du, um das Spiel zu beenden, noch ein Labyrinthpuzzle zu bewältigen hast.

Revived Legends: Die Rache des Titanen hat seine kleinen Minuspunkte, zum Beispiel die Ladezeiten oder auch die Klickstrafe. Alles in allem ist es aber ein solides, gut gemachtes und unterhaltsames Spiel, das durch seine Puzzlevielfalt besonders punktet. Es hat wenig Höhen und Tiefen, nimmt aber nicht an die Hand, sondern lässt dem Spieler Raum für das "Abenteuer". Als Sammler-Edition eine unnötige Geldausgabe, erweist es sich als Normalversion als gelungenes Spiel, dessen Kauf man wohl nicht bereut.

 


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top