A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Revived Legends: Straße der Könige


tassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Blam! Games

Download (Normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): BigFish Games.de

Wenn Du Revived Legends: Straße der Könige auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Maja K.
Datum: 04.01.2013
Deutsch (Normal): 25.02.2014

Verspieltes Abenteuer, das aber nicht in die Geschichte eingehen wird
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Als Detektiv von Scottland Yard wirst du in ein keltisches Dorf  in Schottland geschickt, wo seltsame Nebel wabern und das Land verwüsten und die Einwohner in leblose Baumwesen verwandeln. Schnell findest du heraus, dass neben unserer bekannten Welt noch eine magische Parallelwelt existiert, in welcher der  böse Zauberer Cornelius sein Unwesen mit schwarzer Magie treibt. Wird er nicht gestoppt sind beide Welten dem Untergang geweiht.
Mittels diverser Portale ist es dir möglich zwischen dieser und der magischen Welt hin und her zu reisen.

Grafisch ist Revived Legends: Road of the King farbenfroh und detailreich gezeichnet - erinnert an einen gut gemachten Comic. Vieles bewegt sich im Hintergrund und einiges reagiert sogar auf die Berührung mit deiner Maus. Die Personen sind gefällig animiert, leider passt das Gesprochene nicht zu den Lippenbewegungen.

Gewöhnungsbedürftig erst einmal: Allerhand aktuelle Technik ist auch in der Parallelwelt zu finden, die eigentlich eher mittelalterlich daher kommt. Es gibt Strom, du siehst an einer Burg eine überwachungskamera, eine Satellitenschüssel und und und. Aber wie gesagt, es handelt sich ja um eine Parallelwelt und so wie du in diese Welt gelangen kannst, können die dortigen Bewohner sich ja die hiesigen technischen Errungenschaften auch zu Nutze machen. Letztendlich ein ganz spaßiger Umstand, den sich Blam! Games da ausgedacht hat!!

Nachdem du aus den 3 üblichen Schwierigkeitsgraden gewählt hast - plus der Option, ob die Transport-Karte aktive Bereiche anzeigen soll oder nicht, fängt dein Abenteuer an. Blam! Games hat auf jeden Fall den Schwerpunkt auf die Minispiele gelegt. Es gibt etliche alte Bekannte, neu verpackt von leicht bis mittelschwer. Du wirst kaum in die Versuchung geraten ein Spiel zu überspringen. Es gibt neben verschiedenen Rotations-Puzzeln, Ventile drehen um Wasser in die richtige Richtung zu leiten oder ein „Turm von Hanoi“ auch einige, von der Aufmachung ähnliche Minispiele - es werden Lichtstrahlen an verschiedenen Hindernissen vorbeigezogen - um diverse Runen aufzuladen, die du im Spiel benötigst. Und natürlich hat es sich Blam! Games auch nicht nehmen lassen, das „allseits beliebte“ Klangfolgen wiederholen einzubauen.

Wimmelbilder sind auch einige zu lösen - werden aber alle nur 1-Mal gespielt. Diese sind ausnahmslos von Liste mit ein paar Interaktionen, wie Teddybär-Bein und Nadel/ Faden zum Annähen finden, Dinge auf Seite schieben, Flasche entkorken und ein Weinglas füllen usw. Nervend ist aber, dass diese „Zusammenstellungen“ immer relativ laaangsaam von statten gehen und man in der Zeit keine anderen gefundenen Gegenstände anklicken kann - also erst mal zurücklehnen.

Bist du ein Freund von niedlichen Helferlein, wirst du in Revived Legends: Straße der Könige bestens bedient: Es gibt gleich 2! Erst gesellt sich ein Waschbär neben dein Inventar um auf Bäume oder in Höhlen zu klettern um für dich etwas zu holen. Später kommt noch ein kleiner, feuerspuckender Drache dazu. Außerdem hilft uns noch ein Sternen-Amulett, dem erst noch einige Kristalle fehlen, die gefunden werden müssen, um den bösen Nebel zu vertreiben. Nach dem Fund eines Kristalles wird uns ein Teil der Hintergrundgeschichte erzählt.

Revived Legends: Straße der Könige ist zwar in 6 Kapitel aufgeteilt, das heißt aber nicht, dass nach jedem Kapitel die besuchten Szenen „abgearbeitet“ sind: alle Bereiche werden immer mal wieder aufgesucht. Ohne die Zuhilfenahme der Karte bist du ziemlich aufgeschmissen, es sei denn, du hast ein Gedächtnis wie ein Elefant! Es kommt des öfteren vor, dass du an das andere Ende der Karte „reisen“ musst, um etwas zu aktivieren, bzw. zu erhalten, um dich dann an den Ausgangspunkt zurück zu beamen um das Erhaltene einzusetzen.

Ungereimtheiten wirst du eher selten begegnen! Das größte Fragezeichen entsteht bei einem Boot, mit einem kopfgroßen Loch, dass du mit Hilfe von einem Schälchen heißem Harz flicken kannst? Na dann gute Fahrt. Daneben gibt es noch einen kleinen „Bug“ oder Fehler: Nachdem du der Prinzessin die Krone ihres Vaters aufgesetzt hast, plappert sie immer noch unablässig, dass sie ohne die Krone ihres Vaters zu schwach sei.

Die Standard-Version erreicht nach gut 4 Stunden ein befriedigendes Ende. Die Sammler-Edition bietet dir neben einem Bonus-Kapitel mit einem zusätzlichen Abenteuer, noch 35 versteckte, goldene Glockenblümchen, diverse Auszeichnungen (einige musst du dir „erarbeiten“, andere erhältst du zwangsläufig), Musik, Konzept-Kunst, Hintergrundbilder, Videos, 9 wiederspielbare Puzzles und ein Bestiarium, in welchem alle Fabelwesen, denen du begegnest, abgebildet werden.

Für Fans von verspielter Grafik, fabelhaften Kreaturen, märchenhafter Geschichte auf jeden Fall ein Muss! Dazu die augenzwinkernde Vermischung von Mittelalter und moderner Technik. Minispiele sind interessant umgesetzt. Wenn sich Blam! Games jetzt noch etwas mehr Mühe bei dem Wimmelbild-Angebot gemacht hätte.

Revived Legends: Straße der Könige richtet sich eher an Einsteiger, bzw. „Teilzeit-Spieler“. Für Fortgeschrittene - vor allem wenn sie „Knuddelfaktoren“ ablehnen - eher nicht zu empfehlen.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top