A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Resurrection, New Mexico


tassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: mediaart

Download (Normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): BigFish Games.de

Wenn Du Resurrection, New Mexico auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen willst, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 29.10.2011


Selbst wenn es sonst nichts anderes täte, im Trend liegt das Wimmelbild-Puzzle-Abenteuer von mediart, "Resurrection, New Mexico", auf jeden Fall. Denn neben der Welt ist es, spieletechnisch gesehen, im Augenblick absolut 'en vogue' Seelen zu retten und genau das wirst du hier tun. Als du, gestresste, beruftätige Mutter, versuchst, nicht erneut eine Balletaufführung deiner Tochter zu verpassen, verpasst du unschöner Weise etwas anderes: Nämlich rechtzeitig zu bremsen. Und es kommt, wie es kommen muss, der LKW ist stärker und du..... wirst durch eine Mauer gezogen und erwachst schließlich in einem Zimmer, dass seltsam aussieht und definitv kein Krankenhaus ist.

Im weiteren Verlauf findest du heraus, dass du wohl in einer Besserungsanstalt in New Mexico gelandet bist, allerdings in einer Art Parallelwelt - und deine Chance, zeitgleich im Krankenhaus erfolgreich reanimiert zu werden sind nur dann gegeben, wenn du 5 Seelen rettest, die an diesem Ort für vergangene Sünden büßen und deine Hilfe brauchen, um gut zu machen, was in der Vergangenheit geschah. Konkreter geht es dabei um fünf Sünden; Stolz, Eitelkeit, Gier, Habsucht und Völlerei.

Helfen tust du diesen Seelen und damit dir selber, wenn du dich zum einen von dem wenig freundlichen Sheriff fernhältst, zum anderen aber Wimmelbilder und Orte nach Gegenständen absuchst, Puzzle und Rätsel löst und jedem den einen Gegenstand bringst, der ihre Seele erlöst. Immer wieder läuft dir dabei ein Kind über den Weg, das anders als die anderen zu sein scheint.

Grafisch lieg Resurrection, New Mexico eher im mittleren Standard-Bereich. Oft wirken Szenen ein klein wenig unscharf und Wimmelbilder schon mal körnig. Die Bilder bringen nicht viel Atmosphäre mit sich, die sich dauernd wiederholenden Musik (eher Tonfolgen) sorgen schnell dafür, dass man auf den Ton verzichten möchte. Du kannst zu Beginn zwischen den üblichen Modi wählen, der Unterschied liegt nur in der Aufladezeit von Tipp und Überspringfunktion und ob dir aktive Szenen und Wimmelbilder durch Geglitzer angezeigt werden.

Die Wimmelbilder sind nicht komplett überladen, allerdings hat man hier, neben teilweise falschen Bezeichnungen ab und an das Problem, dass Objekte einfach schlecht zu erkennen sind. Ton in Ton oder einfach kaum sichtbar; manchmal hat man das Gefühl, dass die Designer selber eher geraten als gewußt haben, was sie dort hingelegt haben. Was aber schlimmer ist: Du weisst seit einiger Zeit, dass du Zahnräder finden musst, die siehst du auch in den Wimmelbildern, nur nehmen kannst du sie nicht. Wie blöde muss man als Heldin einer Geschichte eigentlich sein, wenn man Dinge liegen lässt und dafür dann lieber zielsicher in einer anderen dunklen Ecke, verschlossenen Schubladen oder Wasserfässern nach genau solchen Gegenständen sucht?

Ab und an hatten die Designer dann offensichtlich keine Lust mehr. Du suchst z.B. 12 Straßenschilder, dein Inventarobjekt, ein Windmühlenblatt, steht riesengroß vor den meisten dieser Schilder, nicht ein Schild steht zumindest ansatzweise vor diesem Blatt; wozu um Himmelswillen muss ich diese Schilder einsammeln?

Die Puzzle sind relativ einfach, meist nett gemacht, aber wie ich bei einer 8-stelligen Zahl, von der mir 2 Ziffern fehlen, auf den richtigen Code per Raten kommen soll, ist mir unbegreiflich. Man braucht kein Mathematiker zu sein, um zu wissen, dass es viele Möglichkeiten gibt, da in der Erklärung nicht ausgeschlossen wird, dass Zahlen auch doppelt vorkommen können. Zeit schinden? Glaubt wirklich jemand, dass irgendwer sich hinstellt und jede mögliche Kombination ausprobiert? DA jedenfalls wird vermutlich so ziemlich jeder die Überspringfunktion benutzen. Ein Puzzle allerdings, das muss man anerkennen, ein Memory, hatte eine hübsche Variante. Nicht allzu schwierig, aber zumindest eine Variante, die ich so bisher noch nicht gesehen habe.

Dass dir an drei Stellen eine riesige Ratte, Spinne und Fledermaus förmlich ins Gesicht springen ist in diesem Spiel schon fast nur noch armselig zu nennen. Wer keine Geschichte schreiben kann die den Spieler mitnimmt, wer keine Grafiken schaffen kann die Atmosphäre vermitteln, der versucht es dann mit solchen Effekten?

In der Collector Edition bekommst du, neben ca 30-45 Minuten Extraspielzeit, noch einige Logik- und Memoryspiele, die du in verschiedenen Schwierigkeitsstufen immer wieder spielen kannst. Dazu kommen dann noch die üblichen Verdächtigen.

Resurrection, New Mexico ist Durchschnitt. In allem. Es bietet nichts Besonderes, nichts Packendes, nichts Originales. Reincarnation, Träume im Koma und Seelenrettung hatten wir alles schon mehr als einmal. Das Rad kann man nicht neu erfinden, aber der Trick ist, sich etwas einfallen zu lassen, was abhebt vom Rest. Das ist hier absolut nicht gelungen. Einzig die Spielzeit ist mit 3,5 - 4 Stunden ganz leicht über dem Durchschnitt. Es sei dahin gestellt, ob dies ein Vorteil ist.

 


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top