A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Redemption Cemetery: Die Rettung der Verlorenen


tassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games.com
Entwickler: ERS

Download (Normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): BigFish Games.de

Wenn Du Redemption Cemetery: Die Rettung der Verlorenen auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Monika K.
Datum: 20.04.2013
Deutsch (Normal): 22.08.2013

Nichtsahnend sitzt Du des Nachts mit Deinem treuen Hund in der U-Bahn, als diese sich plötzlich selbständig macht und an einem mysteriösen Friedhof Halt macht. Nicht mehr lustig findest Du es, als Dein Cocker auf einmal verschwunden ist. Doch Du wirst von einer geheimnisvollen Frau aus einer anderen Dimension aufgeklärt: Wenn Du die drei verlorenen Seelen dieses Friedhofs findest und rettest, bekommst Du Deinen Hund wieder!

Die erste umherirrende Seele, der Du begegnest, hat seine Schuld in einem Zoo wieder gut zu machen. Hilf ihr, in dem Du die Geschichte wieder geraderückst und etwas nachhilfst. Danach kann die liebe Seele ruhen. Was wohl den anderen beiden Seelen passiert ist...? Wie kannst Du ihnen helfen? Wirst Du es schaffen, die gestellten Aufgaben zu erledigen und werden Du und Dein Hund gemeinsam wieder nach Hause zurückkehren können? Nach Redemption Cemetery: Der Fluch des Raben, Redemption Cemetery: Die Not der Kinder und Redemption Cemetery: Grabgeflüster hat der Spieler nun das Vergnügen Redemption Cemetery: Die Rettung der Verlorenen zu genießen.

ERS Game ist bekannt für exzellente Grafiken und starke Geschichten. Das ist bei diesem Spiel nicht anders. Es ist eine Freude, sich die Schauplätze und Details anzuschauen. Wenn man bei so manchem Spiel ungeduldig auf die Tippaufladung wartet, hat der Spieler hier währenddessen genug zu bestaunen.
Das Thema der Geschichte ist nicht neu und wurde schon in unzähligen Spielen behandelt. Aber wenn die Geschichte aufpoliert und mit einigen kurzweiligen Highlights gespickt wird, hilft man den armen Seelen immer wieder gern. Der Spieler wird von Anfang an in das Spiel integriert. Er ist wie live dabei und mag nicht aufhören zu spielen. Nichts in dem Spiel ist langatmig oder eintönig. Hier folgt ein Spaß nach dem anderen. Der rote Faden ist klar erkennbar, ohne dass der Spieler im Voraus ahnt, was als nächstes passiert. Auf völlig abstrakte Ab-und Umwege hat ERS-Game komplett verzichtet.

Die Wimmelbilder sind abwechslungsreich und in der richtigen Menge dosiert. Manchmal sucht man anhand einer Wortliste und manchmal muss man eine bestimmte Anzahl von nur einem Gegenstand suchen. Die dritte Variante besteht darin, einen Gegenstand zu suchen und mit dessen Hilfe wiederum einen anderen Gegenstand aufzufinden. Auf Interaktion folgt Interaktion. Die Puzzles sind originell und sehr breit gefächert. Mal hat der Spieler es in einer Minute geschafft, mal braucht er etwas mehr Ausdauer. Logikpuzzles kommen auch vor, aber sie frustrieren den Spieler nicht und es gibt eine Neustartfunktion für eine neue Chance.

Zu Beginn des Spiels wird man mit einigen Zusatzfunktionen vertraut gemacht: Manche Inventargegenstände sind mit einem grünen Kreuz markiert. Das bedeutet, dass diese Gegenstände kombiniert werden können. Die Karte ist einfach gehalten, jedoch sinn- und wertvoll, da der Spieler kontrollieren kann, an welchem Ort noch etwas zu tun ist. Das gilt allerdings nur für die übergeordneten Ziele, nicht für aktuelle Aktionen.

Aber auch ohne Karte wäre man getrost mit einem Paar Schuhe ausgekommen: Ist das Spiel doch hervorragend strukturiert, so dass der Spieler meist weiß, was er warum wo und wann zu tun hat. Keine Ver(w)irrung, kein Unverständnis und keine übertretung der Naturgesetze. Trotzdem ist das Spiel nicht langweilig oder vorhersehbar. Es herrscht niemals totale Ahnungslosigkeit, aber man fühlt sich auch nicht ans Händchen genommen. Der Spieler kann die Hilfe nutzen, wenn, wann und wie viel er möchte. Das Gefühl, dass das Spiel künstlich in die Länge gezogen wird, kommt nicht im Geringsten auf. ERS-Game hat sich Mühe gegeben, kein neues „0815-Spiel“ zu produzieren und hat es auch geschafft!

Wer die ersten drei Redemption Cemetery-Spiele kennt, weiß dass man einen Raben an die Seite gestellt bekommt, der für den Spieler den Laufburschen mimt. Der Rabe beschafft Dir Gegenstände aus luftigen Höhen und loderndem Feuer. Ja, er kann sogar schwimmen und durch Wände brechen! Damit der Rabe über die nötige Kraft verfügen kann, müssen diverse Brettspiele gelöst werden. ERS-Game hätte die Kraft des Raben ruhig schneller schwinden lassen können, damit man diese Spiele mehrmals hätte spielen können. Dadurch wäre das Spielvergnügen länger geworden und es hätte eine Fünf-Tassen-Wertung gegeben. Bei einer Spiellänge von ca. vier Stunden und einer Bonusspiellänge von ca. einer Stunde kann es jedoch nur eine Vier-Tassen-Wertung geben.

Wer sich für Redemption Cemetery: Die Rettung der Verlorenen entscheidet, wird von einer herrlichen Grafik empfangen. Er wird sofort mitgerissen und wandelt leichtfüßig von Wimmelbild zu Puzzle. Zwischendurch wird er von diversen Rätseln, niedlichen Tieren, skurrilen Gestalten und noch viel mehr ans Spiel gefesselt. Einziger Wehmutstropfen: Du weißt von Anfang an, dass es nur drei Seelen sind! Wer den Cocker ein zweites Mal retten möchte, muss sich für die Sammleredition entscheiden. Ein nettes, kleines Extra gibt es für die Spieler auf dem Startbildschirm. Lest doch mal den Brief, der ihr dort finden könnt! Der Probedownload sei an dieser Stelle unbedingt empfohlen: diese Zeit zeigt das Potential des Spieles ebenso wie dessen Qualität und ist damit hervorragend geeignet, sich einen Überblick und eine Meinung bezüglich eines Kaufes zu verschaffen.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top