A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9

links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook Wählen

img
Rasputins Curse

Herausgeber: Sandlot Games
Entwickler: Sandlot Games
Wenn Du Rasputins Curse auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang
Autor: Sonja R.
deutsche Version: 08.06.2010

Als Lora und Mark’s Ehe einen kritischen Punkt erreicht, beschliessen sie, sich zusammen eine Auszeit in Russland zu nehmen. Als Mark aber einen Tag vor der Abreise einfach mal so zu seiner Freundin verschwindet, türmt Lora allein in das Land, in dem ihre Grossmutter geboren wurde. Sie möchte ihre Wurzeln erkunden und wird durch ihre Träume und ihr Interesse an Rasputin in die Vergangenheit gesogen. Was hat der alte Rasputin mit ihr und der Krankheit ihres Sohnes Alex zu tun?

Ohne Zeitlimit wirst du von einem Ort zum anderen gebracht, wo du eine, meistens lange, Suchliste bekommst. Es können aber Silhouetten zu suchen sein, Gegenstände des 21. Jahrhunderts in der Vergangenheit, Unterschiede oder es müssen Objekte aus Vergangenheit und Gegenwart in ihren Bildern ausgetauscht werden. Von daher geht es recht abwechslungsreich zu, aber leider erst später.

Anfangs gibt es nur die Suchlisten. Eine nach der anderen taucht auf und innerhalb einer halben Stunde landest du zum dritten Mal in Loras Küche. Aber immerhin sind die Objekte, die du vorher hier gesucht hast, auch nicht mehr in der Szene vorhanden.

Die Suchlisten sind immer authentisch zum Spiel und der Geschichte. Da Sohn Alex während der Reise bei den Grosseltern bleiben soll, müssen seine Sachen gepackt werden. Später dann sucht Lora ihren Mann Mark und muss die Einzelteile des Telefons finden (im Spiel hartnäckig Anrufbeantworter genannt), um den Anrufbeantworter zusammenbauen zu können. Zum Schluss muss sie noch ihre eigene Reisetasche packen.

Das Zusammensetzen des Anrufbeantworters ist eins der Minispiele, die alle nach einer Wartezeit übersprungen werden können. Da gilt es Notizen oder Buchseiten zu puzzlen, Orte auf einer Weltkarte anzuklicken, die vom Windstoss verteilen und nun vom Himmel fallenden Manuskriptblätter einzusammeln oder ein Schloss mit einem ermittelten Code zu öffnen. Die Erklärungen der Minispiele sind recht dürftig, aber zumindest passen auch sie ins Geschehen.

Einige Objekte gehen sogar ins Inventar, nicht an jedem Ort, aber man soll ja nicht zu anspruchsvoll sein. Wenn der Mauszeiger sich grün färbt, kann dort das eine, was im Inventar liegt, eingesetzt werden. In einer Ausnahme hast du 5 Objekte, die für ein Minispiel sind. Oder aber du kannst einen Schrank oder eine Schatulle öffnen, um etwas darin zu finden.

Die Grafik sieht zu Beginn toll aus, ist aber bei näherem Hinsehen durchwachsen, mal richtig gut, mal nur in der Mitte der Szene gut und aussen undeutlich oder auch die ganze Szene verschwommen. Wie Sandlot das gemacht hat, bleibt mir ein Rätsel. Den Tipp wirst du häufiger benutzen müssen, da viele Gegenstände sehr klein sind und aufgrund der Grafik manchmal schlecht zu erkennen. Insbesondere die Unterschiede sind so minimal, dass man schonmal verzweifeln kann z.B. eine kandierte Kirsche auf einem ohnehin kleinen Tortenstück). Er lädt sich aber relativ flott wieder auf.

Die Hintergrundgeräusche dagegen sind sehr gelungen, die Musik weniger. Sie wirkt niedergeschlagen und passt irgendwie so gar nicht dazu. Dafür haben die Szenen Atmosphäre, wie die Tüte Hundefutter und Näpfe in der Küche.

Ganz ehrlich: Diese Lora hat mich aufgeregt und wenn Mark eine Freundin hat, kann ich ihn verstehen. Sie fliegt mal eben einen Tag früher als gebucht nach St. Petersburg und bekommt mit Glück auch einen entsprechenden ungebuchten Flug. So weit, so gut. Aber dann betritt sie das Hotel und geht einfach mal davon aus, dass bereits ein Zimmer für sie frei ist. Da ist der Zimmerschlüssel im Safe eingeschlossen und sie weiss das auch noch! Ungeachtet dieser komischen Zustände möchte Madam dann einen Tee und zerdeppert dafür mal eben das Schränkchen, in dem er eingeschlossen ist. Das Hotelpersonal ist aber auch selbst schuld, wenn sie nicht erahnen, dass die Dame vorzeitig einchecken will...

Dass Sohn Alex bei den Grosseltern bleibt, war auch eine mir sehr willkommene Tatsache. Dieser Knabe mit dem ständig weinerlichen Gesicht ist ein Ärgernis. Hatte ich aber gehofft, dass ich ihn nicht mehr zu sehen bekomme, wenn Lora erstmal in Russland landet, so wurde ich leider enttäuscht. Glücklicherweise kann man die Sequenzen aber überspringen.

Sandlot Games war schonmal besser. Hier haben sie ein kurzes Spiel, das ich trotz kurzer Pausen in 2,5 Stunden erledigt hatte. Die Qualität der Grafik ist sehr unausgewogen, Minispiele nicht sehr fordernd, Wiederspielwert gleich null. Der Probedownload ist unbedingt zu empfehlen, aber ein Kauf sollte gut überlegt sein.

Copyright © 2010 by Gamesetter.com

Go to top