Ranch Rush
Tips&Tricks

Ranch Rush ist ein Spiel, das Planung erfordert. Nicht nur, wenn Du Dein Tagesziel siehst, sondern auch Vorplanung in Bezug auf den nächsten Tag. Hier findest Du Tips und Anregungen, wie Du Deine Farm am Besten gestaltest, um so erfolgreich wie möglich zu sein

Autor: Claudia K.

Tips & Tricks

  • Nimm Dir die Zeit, Dir Deine Tagesbestellung gut anzuschauen. Fange beim ernten mit den Dingen an, die am längsten zum wachsen brauchen. So hat das Gemüse Zeit, nach zu wachsen und Du stehst nicht am Ende mit trommelnden Fingern da und warten musst, bis die letzten Kisten endlich gefüllt werden
  • Dass Du Deine Farm auf eine bestimmte Weise aufgebaut hast, heisst nicht, dass Du nicht jeder Zeit ändern kannst (und solltest), um sie den entsprechende Bedürfnissen anzupassen
  • So solltest Du Deine Farm gegebenenfalls umstellen, wenn neue Maschinen dazu kommen, um sie so nah wie möglich an die benötigten Produkte heranzubringen. So sollte die Käsemaschine bei den Kühen stehen, die Ketchupmaschine bei den Tomaten usw.
  • Auch kannst Du, wenn Du von einem bestimmten Gemüse viel brauchst, als Einzelgemüse oder als Produkt für eien Machine, kurzfristig die Beete umbestellen. Mit dem Kran kannst Du Pflanzen herauszuziehen und auf dem Beet dann etwas pflanzen, was Du dringender benötigst

  • Wenn Du noch drei Beete mit einem Sack Samen bepflanzen kannst, wirst Du Du sehen, dass der Sack leicht blinkt und rot umrandet ist. Kaufe sofort einen neuen, spätestens dann, wenn der andere leer ist. Es gibt keine Regelmässigkeit, wann ein Beet neu besät werden muss.
  • Stell sicher, dass die Säcke mit den Samen möglichst nahe am entsprechenden Beet stehen. So sparst Du viel Zeit, wenn Du neu bepflanzen musst.
  • Der Sprinkler sollte immer wässert maximal 8 Beete, wenn die Beete richtig angelegt sind.
    Beet - Beet - Beet
    Beet- Sprinkler - Beet
    Beet - Beet - Beet
  • Lege die Beete von Beginn so an, dann kannst Du die Samen dort lagern, wo der Sprinkler hinkommt
  • Bei allem was Du baust: Tue es platzsparend: Immer bis an die Ränder oben, unten, links und rechts. Du wirst jeden Zentimeter brauchen. Vorallem in den letzten Wochen
  • Je weiter Du im Spiel vorwärtskommst, desto öfter wirst Du scollen müssen. Arbeite immer erst eine Seite ab, damit Du Dir unnötige Lauferei ersparst
  • Der X - Knopf unten rechts ist dazu da, das was Du hast, zu verkaufen, wenn Du es nicht mehr brauchst. Zum Beispiel Deine Brunnen, die nur unnötig Platz wegnehmen, so bald Du ein Sprinklersystem hast
  • Du bekommst immer die Hälfte dessen, was Du im Shop dafür bezahlt hast
  • Kein Geld bekommst Du, wenn Du Pflanzen aus den Beeten ziehst
  • Nicht verkaufen kannst Du Samensäcke, die Du schon einmal benutzt hast

  • Du solltest mehrere Brunnen habe, sobald Deine Farm ein wenig wächst. Sonst musst Du zu viel hin- und herlaufen, wenn gewässert werden muss
  • Du kannst die Brunnen wieder verkaufen, wenn Du für alle Beete Sprinkler installiert hast

  • Kaufe auch mehrere Kistenstapel, damit Du Dir Laufwege sparst

  • Insektenspray solltest Du möglichst an allen vier Ecken stehen haben. Sie nehmen nicht all zu viel Platz weg, aber in einigen Leveln wirst Du Dir die Hacken ablaufen, wenn Du nicht genug davon hast

  • In den letzten Leveln scheint es manchmal unmöglich zu sein, dass Tagesziel zu erreichen. Um es trotzdem zu schaffen, benutze eine Eigenheit des Spieles, die Du bei anderen Spielen dieser Art nicht hast: Der neue Tag beginnt, wie der alte geendet hat. Auch dann, wenn Du ein Level wiederholen musst!
  • Wenn Du also Schwierigkeiten hast, das Levelziel zu erreichen, dann lasse den Tag absichtlich zu Ende gehen. Aber:
    Alle Maschinen sollten bis zum Maximum aufgefüllt sein, also drei fertige Produkte plus Nachfüllmaterial (z.B. drei Kisten Tomaten für die Ketchupmachine oder zwei Liter Milch für die Käsemaschine), mit dem die Maschinenen zu arbeiten beginnen, sobald Du die fertigen Produkte abholst

    Alle Tiere sollten das Maximum an Produkten bereitstehen habe (gefüllte Waben bei den Bienen, die anderen Tiere können jeweils drei Produkte lagern)

    Alle Beete sollten bepflanzt, gewässert und Insektenfrei sein. Ausserdem kannst Du sie genau den Bedingungen anpassen, die Du für das Level benötigst (z.B. viel Tomaten, wenig Mais etc)
  • Wenn die Zeit um ist, startest du mit erheblich besseren Bedingungen und Du wirst sehen, jetzt funktioniert es!

  • Grundsätzlich gilt, je früher Du fertig bist, desto höher wird Dein Bonus sein. In den höheren Leveln hast Du aber in der Regel genug Geld und brauchst den Bonus nicht unbedingt
  • Gute Vorbereitung ist aber auch in den unteren Leveln wichtig, also lieber ein paar Minuten mit dem letzten Produkt der Bestellung warten, dafür aber alles für den nächsten Tag vorbereitet haben

  • Bei Umbauarbeiten, beim Ein- oder Verkauf stoppt die Zeit. Du kannst also in Ruhe überlegen, wo alles hinkommt und Deine Farm entsprechende präparieren.
  • Wenn Du Produkte erntest oder abholst, kannst Du das auch gemischt tun, also zum Beispiel eine Kiste Kürbisse, eine Kiste Getreide und auf dem Weg noch eine Honigwabe mitnehmen
  • Wenn Du etwas in der Hand hast, was Du eigentlich gar nicht wolltest, kannst Du es
    Zum Schuppen bringen
    Durch Doppelklick irgendwo abstellen
    Durch anklicken eines anderen Gegenstandes auswechseln. Das geht allerdings nur mit Geräten und Samen. Produkte, die Du einmal in der Hand hast, müssen abgestellt oder in den Schuppen gebracht werden

  • Wenn Du es Freitags nicht geschafft hast, Deine Farm vorzubereiten für den nächsten Arbeitstag, kannst Du das auch am Samstag auf dem Wochenmarkt tun.
  • In den letzten Wochen solltest Du auf dem Markt eh nur schnell wachsendes Gemüse verkaufen, wenn überhaupt. Du brauchst das Geld nicht zwangsläufig und es bringt Dir mehr Nachteile, wenn Du den Montag mit leeren Maschinen beginnen musst

  • Baue die Tierställe in der Nähe der Felder und Maschinen, die entsprechende Produkte brauchen ebenfalls in der Nähe
  • Die Bienen sind die Ausnahme. Stelle sicher, dass sie weit vom Klee entfernt sind. Je weiter sie weg sind, desto mehr Zeit bleibt Dir, die Waben herauszunehmen, bevor sie zurück kommen und Dich stechen
  • Die Bienen starten sofort mit dem Rückflug, sobald Du ihre Stöcke berührst. Auch wenn sie gerade erst losgeflogen sind


Copyright © 2010 by Gamesetter.com