A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Northern Tale 3

tassentassentassentassen
Herausgeber: Realore
Entwickler: Realore

Download: BigFish Games.de

Wenn Du Northern Tale 3 auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Elke M.
Datum: 20.05.2014
Deutsch: 20.09.2014

Unterhaltsames Klickmanagement-Abenteuer, das die eine oder andere Neuerung am Start hat
~~~~~~~~~~~~~~~~~~

In Northern Tale 3 wird die Geschichte von König Ragnar und seiner Familie weitererzählt. Frieden zog ins Land der Wikinger ein, nachdem die böse Hexe Gesta und ihre Schergen bezwungen worden waren und somit keine Bedrohung mehr darstellten. Doch mittlerweile kamen neue Gerüchte auf, in denen von einem anderen übel die Rede ist. Aus den benachbarten Herrschaftsgebieten sind alle vier Könige der Zauberer verschwunden und ihre Ländereien von einer monströsen Kreatur heimgesucht worden. Es ist nun König Ragnars Aufgabe, die vermissten Zauberer zu retten und den uralten Drachen zu besiegen.

In 45 Leveln und 5 Bonusleveln kämpfen wir uns durch verschiedene Landschaften und Gebiete, die zwar grafisch schön anzusehen sind, den anderen beiden Teilen dieser Reihe aber trotzdem sehr ähneln. Wieder liegt es an uns, Wege frei zu räumen oder begehbar zu machen, in dem wir Hindernisse entfernen oder z. B. Brücken bauen. Je weiter wir ins Spiel eintauchen, umso mehr Gebäude oder deren Aufwertungen stehen uns zur Verfügung. So gibt es auch diesmal Farmen, Sägewerke, Werkstätten, Druiden- und Exorzistenzelte und als Neuerung auch noch das Haus eines Handwerkers. Er errichtet für uns öffnungs-Mechanismen, mit deren Hilfe wir unterirdische Gänge und Höhlen betreten können.
Ebenfalls ein Novum sind Adler, die uns über Schluchten fliegen. Dazu ist es notwendig, dass wir  den Weg zu ihrem Horst frei räumen und dann auf der gegenüberliegenden Seite den ersten Gegenstand nach ihrem Nest anklicken. Erst dann kommt einer der riesigen Greifvögel angeflogen und transportiert uns sicher ans Ziel.

Wir können aus drei Spielmodi wählen. „Normal“ eignet sich für geübte Spieler, die schon ähnliche Abenteuer bewältigt haben. „Multiklick“ ist für diejenigen unter uns interessant, die gerne eine ganze Reihe von Aufgaben hintereinander anklicken, die dann der Wikinger in genau dieser Reihenfolge abzuarbeiten hat. Im Modus „Kein Zeitmesser“ ist für entspanntes Spiel gesorgt, da uns kein Zeitlimit im Nacken sitzt, um eine Runde zu bewerkstelligen.

In jedem Level haben wir die Möglichkeit, drei Sterne zu erreichen. Der Zeitstrahl auf der linken Seite ist in drei Zonen unterteilt und je nachdem wie schnell wir ihn beendet haben, umso mehr Sterne erhalten wir. Ist die Uhr abgelaufen, obwohl wir die Runde noch nicht beendet haben, müssen wir nochmal von vorne beginnen. Ein Weiterkommen in die nächste Stufe ist erst dann möglich, wenn wir zumindest einen dieser Sterne erhalten haben.

Die fünf Bonuskapitel sind für uns nur dann spielbar, wenn wir eine bestimmte Anzahl an Sternen erreicht haben, für das letzte ist sogar die volle Punktzahl in allen anderen Leveln notwendig. Zusätzlich sind noch 64 Auszeichnungen vorhanden, die uns sicherlich die eine oder andere Wiederholung des Spiels abverlangen werden, wollen wir sie denn alle erhalten.

Der Schwierigkeitsgrad wurde gegenüber Northern Tale 2 etwas herabgesetzt, dafür sind die Wege jetzt um ein Vielfaches verschlungener und unübersichtlicher als beim Vorgänger. Nicht immer können wir auf den ersten Blick erkennen, was der geeignetste Pfad ist, um zügig ans Ziel zu gelangen. Auch kann es vorkommen, dass sich noch unerwartete Bereiche öffnen, in die wir zusätzliche Arbeit und Zeit investieren müssen. Dafür kann es aber durchaus sein, dass wir einige Punkte im Level gar nicht betreten müssen und uns diese nur als wichtig vorgegaukelt werden.

An einigen Stellen wurde leider nichts verbessert. So gibt es immer noch genügend langatmiger Dialoge, die sich glücklicherweise schnell durchklicken lassen. Die Ladezeit zwischen den einzelnen Kapiteln hat sich ebenfalls nicht verkürzt, noch immer wird unsere Geduld dadurch strapaziert, dass sich gemütlich ein Bäumchen nach dem anderen gen Himmel reckt.

Trotz dieser kleineren Schwachstellen ist Northern Tale 3 ein unterhaltsames Klickmanagement-Abenteuer. Die wenigen Neuerungen machen es teilweise schneller, außerdem müssen wir uns von einigen Denkmustern verabschieden und neue Strategien ersinnen, um die Höchstpunktzahl pro Level zu erhalten. Wer bereits Freude an den anderen beiden Teilen hatte, wird hier sicherlich nicht enttäuscht werden. Der Modus ohne Zeitlimit sorgt dafür, dass auch Neueinsteiger ein Erfolgserlebnis haben werden. Die Probestunde ist eine gute Hilfestellung für Unentschlossene.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top