A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Nightfall Mysteries: Schwarzes Herz

tassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Vast Games

Download (Normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): BigFish Games.de

Wenn Du Nightfall Mysteries: Schwarzes Herz auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum:11.02.2012
Deutsch (Normal): 30.11.2012


Eigentlich dachten Viggo und Christine, dass sie dem Fluch von Viggos Familie endlich entkommen seien. Doch dann wurde Viggo entführt und die Spur führt direkt zum Anwesen der Familie. Christine bittet dich um Hilfe. Viggo muss gefunden werden, bevor Victor eines seiner unbeschreiblichen Experimente an ihm durchführen kann. Zur Hilfe eilt auch Detektiv Thomas, der bereits in Nightfall Mysteries: Der Fluch der Oper und Nightmare Mysteries: Die Ashburn Verschwörung die Ermittlungen übernommen hatte.

Nun, Familie kann man sich nicht aussuchen, aber diese Familie ist ganz offensichtlich keine, die man gerne kennt. Und so ist es nicht verwunderlich, dass auch diesmal der Empfang nicht herzlich ist. Christine und Viggo, die in Ashburn Vlad getötet haben, sollen büßen. Und auch der Detektiv will den beiden zwar helfen, aber mehr zum Zwecke, sie anschließend wegen des Mordes dingfest zu machen. Du, als einziger Teilnehmer ohne eigenen Willen, nimmst zunächst von Christine, dann vom Detektiv deine Befehle entgegen. Drei Modi stehen dir dafür zur Verfügung. Die ersten beiden unterscheiden sich durch Glitzer und Aufladezeiten, der dritte Modus bietet überhaupt keine Hilfe an.

Die meisten der Wimmelbildszenen musst du mehrmals spielen. Sie sind vollgemüllt, aber einiges ist wirklich hübsch detailliert, so dass die Wimmelbilder durchaus Spaß machen. Um so unverständlicher, dass beim zweiten oder dritten Mal sich ein Großteil der Listenobjekte wiederholt. Anfänglich bieten die Szenen noch zwei Arten von Interaktion. Grün geschriebene Objekte siehst du, sie müssen aber zusammengebaut oder sonst wie aktiviert werden. Gelb geschriebene sind in Boxen, Schubladen oder hinter Vorhängen versteckt. Allerdings hat man nach etwas einem Drittel des Spieles die grünen Objekte einfach weggelassen.

Das Anwesen sind groß, deine Wege sind lang und du gehst sie häufig. Eine Karte zeigt dir an, wo es etwas zu tun gibt. Zwar gibt es keine Teleport-Möglichkeit bei der Karte, aber sie zeigt nur Orte an, wo es tatsächlich aktuell ein Rätsel oder Wimmelbild aktiv sind. Praktischerweise können Puzzle, bei denen mehrere Objekte gebraucht werden (du siehst es an den Zahlen dahinter) auch nur dann Inventarobjekte aufnehmen, wenn alle da sind.

Die Puzzles sind durchweg Logik- und Geduldspiele. Sie sind durchaus nett gemacht, haben auch im leichten Modus Biss. Wer solche Puzzle eher nicht mag, wird sie wohl häufiger überspringen. Zwar gibt es eine Neustartfunktion, die aber liegt so ungünstig im Bereich des "Verlassen"-Pfeil, dass man durchaus die Lust verlieren kann, zum fünften Male "raus geschmissen" zu werden. Diese Puzzles machen einen guten Teil der Spielzeit von 4,5 - 5 Stunden aus. Die Sammleredition wird dem nochmal 45-60 Minuten zur Gesamtspielzeit hinzufügen. Zusätzlich kannst du in der Sammleredition noch Theatermasken in 15 der Szenen finden. Sammelst du sechs davon ein, findest du im Bonusextra Musik und Szenenentwürfe, findest du 12 werden Wimmelbilder und Puzzle zum erneut spielen freigeschaltet. Die Sammleredition hat also durchaus einen Mehrwert.

Die Geschichte ist ein wenig sprunghaft, hat vom ersten zum zweiten Teil bereits verloren und nun nochmal. Grauenhaft ist die Stimme von Viggo. Wie ein weinerliches Kleinkind jammert er rum. Und das gilt sowohl für die Dialoge als auch für die Kassettenaufnahmen. 15 dieser Aufnahmen gibt es zu finden, du kannst sie dir jederzeit anhören. Besprochen sind sie von Victor, von der Comtesse, von Viggo, von Christine und dem Detektiv. Sie sind nicht wichtig für das Spiel, fügen der Geschichte aber ein wenig Tiefe hinzu. Außerdem machen die Aufnahmen das Ganze etwas spannender; plötzlich ist gar nicht mehr so sicher, wer eigentlich der Gute und der Böse ist.

Nightfall Mysteries: Schwarzes Herz ist durchaus auch spielbar für all die, die die beiden ersten Teile nicht kannten. Allerdings bezieht sich die Geschichte immer wieder in halben Andeutungen darauf, was für einen Erstspieler irritierend und störend sein kann. Es ist auch möglich, dass man Verständnisschwierigkeiten hat, wer eigentlich wer ist. Das wird nur der wirklich verstehen können, der Teil 1 und 2 noch gut im Gedächtnis hat.

Die guten Grafiken, die angenehme Musik und auch der zusätzliche Spielwert der Kassetten lassen Nightfall Mysteries: Schwarzes Herz ganz sicher etwas über anderen Spielen dieser Art stehen. Aber auch nur etwas und knapp. Denn man spürt, dass Vast Games sich BigFish nunmehr exklusiv angeschlossen hat. Nicht nur, dass Kunden anderer Portale den dritten (und die folgenden) Teile nicht mehr bei ihrem Stammportal kaufen können; es fehlt ein klein wenig Feuer. Es fehlt die Politur, das Eigene, was die beiden ersten Spiele noch hatten. Die vorliegende Sammler- (aber auch Normal)edition zeigt sehr deutlich, dass es noch ein oder mehrere Fortsetzungen geben soll. Da kann man nur hoffen, dass sich dieses "Einreihen in die Massenproduktion" nicht allzu deutlich ausprägt. Es wäre schade, mit Vast Games einen weiteren Entwickler zu verlieren, der bisher erkennbar Eigenes schaffte.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top