A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook


Zum Spielportal
Nancy Drew Dossier: Resorting to Danger


tassentassentassentassentassen
Herausgeber: Her Interactive
Entwickler: Her Interactive
Download Her Interactive (Entwicklerseite)
Download BigFish Games.com

Wenn Du Nancy Drew Dossier: Resorting to Danger auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Gyanda J.
Datum: 07.07.2010

Wie bereits in ihrem ersten Dossierfall (Nancy Drew Dossier: Camera, Lights, Action) muss Nancy Drew auch hier wieder ihre kriminalistischen Fähigkeiten einsetzen um einen Fall von Sabotage zu klären. Dieses Mal führt ihre Reise auf eine luxuriöse Wellnessfarm, zum "Redondo Centre for Rejuvenation". Inmitten der wohlhabenden und exaltierten Gäste soll sie herausfinden, warum jemand das Center mit Bomben bedroht und an dem Niedergang des erfolgreichen Spas interessiert ist. Sie ermittelt undercover als neue Assistentin des Geschäftsführers und muss also um ihre Tarnung aufrecht zu erhalten, auch die Wünsche der Gäste erfüllen, während sie gleichzeitig Augen und Ohren offen hält, um den mysteriösen Bombenleger zu entlarven.

Dieser Hintergrund bietet den Machern von "Resorting to Danger" eine großartige Gelegenheit, gleich ein ganzes Feuerwerk von Aktionen abzubrennen, die der Spieler erfüllen muss, um das Rätsel lösen zu können. Nancy muss nicht nur Tee kochen, jemandem die Nase kratzen, Moleküle zusammen setzen, Chemikalien mischen, Puzzles lösen, indem sie Paare findet, den reichen Kunden kosmetische Masken anlegen, Buchstaben zusammenfügen, sondern nebenbei sich auch noch in jedem Raum umsehen, Dinge reparieren, einen Hund finden, Ratten und Küchenschaben, die durch die Gegend wuseln, wieder einfangen und mit den Verdächtigen sprechen. Hierfür sind Englischkenntnisse unabdinglich, denn sie muss ihnen auch antworten und bekommt für die richtigen Antworten Punkte - aber auch einfach um die herrlichen Akzente der verschiedenen englischen Sprecher genießen zu können macht es Sinn, gute Englischkenntnisse zu haben. Die Bomben, die übrigens nie sehr zerstörerisch sind, werden jeweils durch einen Brief angekündigt, darauf folgt ein Minispiel, das Nancy dann den Ort der nächsten Bombenexplosion verrät. Dort angekommen muss sie dann ihren "Bombendetektor" benutzen, um die Bombe tatsächlich zu finden. Anschließend folgt ein Rohrverlege-Minispiel, mittels dessen sie die Bombe entschärfen kann. Diese Minispiele fangen immer leicht an, werden aber im Lauf des Spiels immer komplexer, so dass die Zeit, um die Bombe zu entschärfen durchaus knapp bemessen sein kann und sie doch hochgeht. Diese Minispiele sind nicht überspringbar, aber da man das Spiel so oft wiederholen kann, bis man es geschafft hat, macht das nichts. Insgesamt hat das Spiel 32 Kapitel, es hat also deutlich "überlänge" und bietet langen Spielgenuss für wirklich wenig Geld!

Es gibt bei diesem Spiel keine Liste von Suchitems, die man nur abhaken müsste, sondern man muss in den Szenen jeweils selbst herausfinden, wo sich die zu suchenden Gegenstände befinden. Dazu fährt man mit dem Cursor, der wie eine Lupe aussieht, über die gesamte Szene. Stellen, an denen sich Gegenstände befinden, fangen dann zu glitzern an. Klickt man darauf, dann erscheint der jeweilige Gegenstand in einem durchsichtigen Kreis. Da man nie einfach nur einen Gegenstand suchen muss, sondern die gefundenen Gegenstände in einer Aktion miteinander verbinden muss, geht die Suche nach dem jeweiligen Gegenpart also weiter. Hat man zwei zusammengehörige Teile gefunden z.B. einen Griff für einen Wasserhahn und den Wasserhahn, klickt man nacheinander auf beide Teile und die Aktion wird durchgeführt die Teile werden verbunden. Man kann durchaus erst mal nur durch eine Szene mit dem Cursor wandern und alle Teile suchen und erst danach überlegen, welche zwei wohl zusammen gehören könnten sie bleiben in der durchsichtigen Lupe sichtbar. Für manche Handlungen hat man auch eine Aktionsleiste, mittels derer man Dinge anfassen, näher ansehen oder auch Buttons pressen oder Türen öffnen kann. Gleich zu Beginn des Spiels gibt ein kurzes Tutorial eine gute Einweisung in das Spielprinzip. Neu ist, dass man jetzt 2 Hinweise pro Szene zur Verfügung hat und sich also wenn man absolut nicht weiter kommt zeigen lassen kann, wo der nächste Hinweis versteckt ist. Diese Hinweise addieren sich, wenn man sie nicht benutzt, so dass man im Verlauf des Spiels eigentlich immer genug Hinweise hat. Mir ist bewusst, dass es Spieler gibt, die alles selbst finden möchten denen ist dies natürlich auch hier möglich. Aber falls jemand kurz vor dem Verzweifeln ist, weil er nicht weiß, wo es weiter geht der kann jetzt wenigstens etwas Hilfe bekommen. Für mich ein klarer Pluspunkt des Spiels!

Was die Ratten und Küchenschaben angeht, wer sich vor diesen Tieren ekelt, muss die Aufgabe nicht erfüllen. Diese beiden Einfangaktionen sind nur Bonusrunden, bei denen man Punkte machen kann, aber nicht muss. Man kann auch einfach die Augen schließen und warten, bis die Zeit für die Bonusrunde abgelaufen ist.

Ich habe noch nie ein dermaßen abwechslungsreiches, spannendes und unterhaltsames Spiel gespielt und werde von hier ab vermutlich nur noch schwärmen, statt distanziert zu berichten. Es ist einfach zu köstlich, welches Feuerwerk an Ideen die Entwickler dieses Spiels hier zünden, und es ist so liebevoll und sorgfältig gemacht, dass man nur staunen kann. Das beginnt bereits in der ersten Szene. Nancy steht an der Rezeption der Wellnessfarm und macht etwas, plötzlich niest der Rezeptionist. Es ist nicht nötig für das Spiel aber es macht einen lächeln und das ist gut! Oder man muss im Friseursalon eine Abzugsvorrichtung reparieren und als das geschehen ist und sie wieder funktioniert, werden auch tatsächlich alle Haare, die auf dem Boden liegen, eingesaugt und man sitzt staunend vor seinem Monitor und kann nicht verhindern, dass man erneut lächeln muss. Man schnüffelt ein wenig im Büro des Managers und findet heraus, dass er seine Kunden abzockt eine Seife, die im Einkauf 84 Cent kostet wird ihnen mit 35 Dollar berechnet. Wasser, das als "Luxury Personal Hydration Reserving System" deklariert wird, schlägt gleich mit 57 Dollar zu Buche, während es im Einkauf nur 2 Dollar kostet. Auch diese Aufstellung macht einen schmunzeln und dient hauptsächlich der Freude am Spielen, nicht unbedingt der Lösung des Falls. Herrlich auch wie schon erwähnt die englischen Stimmen, nett auch die kleine Anspielung, dass ein Gast der Wellnessoase die ältere Schwester von Eda Brooks ist, der Schauspielerin im ersten Dossierfall. Wundervoll zu sehen, wie die jeweiligen Stimmen zu den gezeichneten Gesichtern passen die selbst schon so köstlich charakteristisch dargestellt sind. Das Spiel ist eine wahre Augen- und Sinnesfreude!

Dabei habe ich noch gar nicht erwähnt, dass Nancy sich auch in einem Irrgarten zurecht finden muss. Beim ersten Mal muss sie nur dort verirrte Gäste abholen und zurück zu einem Gartenpavillon bringen. Das ist so witzig, wie man als Nancy durch den Garten eilt, dann Leute aufgabelt, die auch sofort zu sprechen anfangen und sich bedanken, und wie man diese dann zurückbringt zu den Pavillons. Das Spiel taucht noch mal auf, da dann etwas zu sehr ausgewalzt, und hier braucht man auch fundierte Kenntnisse der griechischen Antike aber auch das ist mit etwas Glück zu schaffen. Wunderschön gezeichnet ist das Labyrinth jedenfalls und die Zuordnung der Gegenstände zu den jeweiligen Persönlichkeiten und Göttern der griechischen Geschichte wirkt gut durchdacht.

Immer hat man in jeder Szene das Gefühl, dass es den Entwicklern dieses Spiel wahrhaftig darum gegangen ist, uns eine Freude zu machen und das hat mich sehr verblüfft angesichts der gegenwärtigen "billig, billig"-Mentalität, die dafür sorgt, dass wir oft Spiele bekommen, die ihr Geld nicht wert sind. Dieses Spiel ist sein Geld mehr als dreifach wert! Und, da man auch wie beim ersten Dossierfall die Minispiele im Arcade-Modus immer wieder spielen kann, bekommt man mit diesem einen Spiel eigentlich eine ganze bezaubernde Welt geschenkt. Das Buchstaben-Puzzle jedenfalls ist schon eines meiner Lieblingsspiele geworden. Ich hoffe sehr, dass es dieses Spiel bald auf Deutsch geben wird, und kann nur jedem mit Englischkenntnissen raten, sich dieses Adventure zu kaufen! Es ist auf jeden Fall sehr unterhaltsam und lustig.

Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top