A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Mystery of the Ancients: Die drei Wächter


tassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: mariaglorum

Download (Normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): BigFish Games.de

Wenn Du Mystery of the Ancients: Die drei Wächter auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Maja K.
Datum: 01.02.2014
Deutsch (Normal): 22.06.2014
Stimmiges und atmosphärisches Wimmelbild-Puzzle-Abenteuer
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nachdem du einen Anruf von deiner Nichte Elena erhalten hast, in welchem sie dir ziemlich aufgelöst erzählt, dass ihr geliebter Freund Stephen und viele andere Einwohner, des bis dato sehr beschaulichen örtchens Green Hill verschwunden sind, machst du dich sofort auf den Weg. Schnell wird klar, dass scheinbar ein Zauberer, der sich in einen Schwarm Krähen verwandeln kann, ein Bär, ein Fuchs und eine Eule damit zu tun haben müssen. Nur, wie hängt das alle zusammen?

Schon die Anfangsszenen von Mystery of the Ancients: Three Guardians machen Lust auf mehr! Sehr realistisch gezeichnet und animiert. Vieles ist in Bewegung, draußen wie drinnen. Wenn Licht durch ein Fenster einfällt, siehst du den Staub wirbeln. Hier kriecht eine Schnecke, da läuft ein Marienkäfer durch ein herangezoomtes Bild. Und ehe du dich versiehst bist du auch schon mitten im Geschehen drin! Wie meistens, musst du dich auch hier erst einmal für einen von 3 Schwierigkeitsgraden entscheiden. Die ersten beiden Grade unterscheiden sich darin, ob aktive Bereiche hervorgehoben werden oder nicht und ob der Tipp/ die überspringen-Funktion schneller oder langsamer laden. Der dritte Grad zeigt weder aktive Bereiche noch gibt es eine Tipp- oder überspringen-Funktion. Deine Wahl ist jederzeit während des Spiels über die Optionen änderbar.

Hast du dich für einen Modus mit Tipp entschieden, so zeigt er dir hilfreich die Richtung, in die du dich bewegen solltest. Ansonsten steht dir in jedem Modus eine ausführliche Karte zur Verfügung, die dir zuverlässig aktive Bereiche anzeigt und dich auch schnell dorthin bringen kann. Zu beginn kannst du noch locker darauf verzichten, denn dort kannst du deine gefundenen, bzw. erarbeiteten Inventargegenstände noch zielgenau zuordnen. Später kannst du schon mal etwas den überblick verlieren, da du oftmals erst 2 - 4 ähnliche Dinge einsammeln musst, die dann für ein Schloss oder ähnliches gebraucht werden. Aber dank der Karte kommst du schnell wieder auf den „rechten Weg“. Manche Truhen, Kisten oder Schränke haben auch 2 bis 3 Fächer, die nacheinander geöffnet werden können.

Schön auch, dass einige Gegenstände für mehrmaligen Gebrauch im Inventar verbleiben. Und einen Schürhaken darfst du sogar „missbrauchen“ um etwas zu erreichen, wo du mit der Hand nicht dran kommst. Ein Journal gibt es nicht. Dafür gibt es ein Buch, in welchem die Zwischensequenzen gespeichert werden sowie eine ausführliche Beschreibung der verschiedenen Charaktere. Dazu kannst du hier nachsehen, wie lange du schon gespielt hast.

Schon bald erhältst du ein sogenanntes Wächter-Amulett, welches - wie kann es anders sein - zerstört und daher nicht funktionsfähig ist. Seine Einzelteile sind in der ganzen Spielewelt verstreut: Etliche Splitter eines blauen, eines roten und eines grünen Kristalls und 9 unterschiedliche Tiersymbole. Die Kristall-Splitter findest du zwangsläufig. Jeder wiederhergestellte Kristall hat seine eigene Funktion gegen das Böse. Bevor du die Macht eines Kristalls nutzen kannst, musst du ihn durch ein kleines Minispiel aktivieren. Die fehlenden Tiersymbole werden durch ein sehr simples Zahlen der Reihe nach verbinden (wie man es aus Kinder-Malbüchern kennt) freigelegt. Leider sind nur ganz selten Stolpersteine eingebaut, z.B. dass die Zahlen immer wieder mal verschwinden oder spiegelverkehrt sind.

überhaupt hat es Mariaglorum darauf angelegt, dass die meisten Minispiele mit Leichtigkeit zu bewältigen sind. Es gibt auch einige die 3-Mal hintereinander gespielt werden mit steigendem Schwierigkeitsgrad. Zu lösen sind z.B. Kacheln verschieben um die anders farbige Kachel zum Ausgang zu lotsen, 3-Gewinnt mit Murmeln schießen, Farben nach Gewicht sortieren, Steine der selben Farbe verbinden - ohne dass sich die Linien kreuzen. Ein paar kniffelige sind auch zu lösen, wie ein Spiel mit Schachfiguren, die so zu setzen sind dass sie sich vertikal, horizontal und diagonal nicht in die Quere kommen. Oder 5 Schieberegler, die eine unterschiedliche Geschwindigkeit haben alle zeitgleich ins Ziel zu bringen.

Ganz besonderen Spaß machen bei Mystery of the Ancients: Die drei Wächter die Wimmelbilder! Die meisten sind Umriss-Suchen, in welchen die gefundenen Dinge wieder passend in die Szene eingesetzt werden, dazwischen sind auch 1 bis 2 kleine Puzzles zu lösen, bis du den Gegenstand für das Inventar bekommst. Ein paar Wimmelbilder nach Wortliste mit 2 - 4 Sachen, die erst noch kombiniert werden müssen, kommen auch vor. Ganz wenige Wimmelbilder werden 2-Mal gespielt.

Wenn du hier und da die Karte/ den Tipp in Anspruch genommen hast, wirst du für Mystery of the Ancients: Die drei Wächter gut 4 Stunden benötigen, bis du das zufriedenstellende Ende erreicht hast.

Hast du dich für die Sammler-Edition entschieden, steht dir ein Lösungsbuch zur Verfügung. Dazu kannst du ein knapp 1,5 Stunden dauerndes Bonus-Kapitel mit zusätzlicher Geschichte und neuen Schauplätzen spielen. Im Hauptspiel sind 33 Eichhörnchen in unterschiedlichster Ausführung, sowie 9 kleine Statuen versteckt. Es können Auszeichnungen verdient werden. Nicht zu vergessen die Konzepte des Spiels, Hintergrundbilder und Musik.

Mariaglorum hat schon mit League of Light: Dark Omens gezeigt, dass sie ein Händchen für ein stimmiges Spiel mit fesselnder Atmosphäre haben. Wenn man sich deren Mystery of the Ancients - Serie anschaut, bemerkt man auch, dass hier nicht auf der Stelle getreten wurde, sondern dass man sich stetig etwas Neues überlegt. Gut, Experten werden sicher bei den meisten Minispielen leise seufzen müssen, aber alle anderen werden sich freuen, dass dabei kein oder kaum Frust aufkommt. Solltest du dir nicht sicher sein, ist die Probestunde ein guter Einblick, denn hier wird nicht das Beste in die Demo gepackt, sondern es wird dir wirklich gezeigt, was dich auch im Rest des Spiels erwartet!


Copyright © 2008- 2016 Gamesetter.com

Go to top