A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook



Mystery Age 2: Die dunklen Priester


tassentassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Digital Quarter

Wenn Du Mystery Age 2: Die dunklen Priester auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Sonja R.
09.12.2010


Auch die geistliche Welt ist nicht vor dem Bösen sicher, wie wir in diesem Spiel sehen werden. Nachdem Amber einen Brief ihrer Cousine Martha erhalten hat, macht sie sich auf den Weg nach Westwind Village. Dort muss sie feststellen, dass die dunklen Priester alle Einwohner zu Stein erstarrt haben. Das muss natürlich geändert werden, also durchforsche das Dorf und finde einen Weg, um die Einwohner zu befreien und die dunklen Priester zu besiegen.

Da Amber im ersten Teil Mystery Age: The Imperial Staff den kaiserlichen Stab erhalten hat, kann sie ihn auch hier wieder nutzen, um unliebsame Gesellen zu vertreiben und sich Durchgang zu verschaffen. Nach dieser ersten Amtshandlung kommst du zu einem Wimmelbild und dem Grabstein von Ambers Mutter, an dem jedoch noch nichts getan werden kann.

Das wirst du häufig feststellen: Du kannst noch nichts tun, ausser die Information irgendwo in deinem Hinterkopf zu speichern. Denn du trägst viele Inventarobjekte mit dir herum, die überwiegend erst sehr viel später ihrer Bestimmung zugeführt werden können. Und wer erinnert sich gegen Ende des ca. 5-stündigen Spiels noch an den Grabstein am Beginn? Immerhin bewegst du dich frei durch das Spiel, allerdings ohne den Eindruck zu haben, du läufst unnötig lange Wege für ein einziges Objekt. Dabei begleitet dich eine angenehme Musik, die auch mal wechselt.

Zunächst musst du dein Inventar füllen und dazu gibt es Objekte, die du an den Orten aufsammeln kannst und auch Wimmelbilder. Während du die aufzunehmenden Gegenstände an einem kleinen Blitzen erkennen kannst, werden die reinen Suchszenen durch einen bunten Nebel auffällig markiert. Sie ergeben sich aus Nahansichten des Bereichs und so kann es vorkommen, dass du im Baumstamm bei Familie Eule zu Gast bist. Digital Quarters hat sich hier jedoch nicht auf eine Sparte festgelegt, sondern es gibt drei unterschiedliche Arten von Objektsuche. Ausnahmslos geht immer ein Objekt ins Inventar.

Selbstverständlich suchst du nach Liste, sonst würde ja auch etwas fehlen. Auch Suchen nach 10 oder 15 gleichen Objekten wie Schraubenziehern, Eimern oder Uhrzeigern gibt es. Gerade zu Anfang aber musst du häufig Einzelteile finden und auch direkt im Wimmelbild einsetzen. Dazu hast du vier Gegenstände in ihre Einzelteile zerlegt, die es aufzufinden gilt. Das Dumme daran ist nur: Bei drei von ihnen bleibt ein Teil übrig, das du so nicht sehen kannst. Nur eins der vier kann vollständig zusammen gesetzt werden. Da du aber nicht weisst, welches Teil nicht zu finden ist und welcher Gegenstand der ist, der als einziger gleich vollständig ist, erschwert das die Suche. Dieses vollständige Objekt wandert dann in ein Inventarfeld, von dem aus du es in der Szene einsetzt. Dadurch kommst du an ein weiteres Teil, um den zweiten Gegenstand zu vervollständigen. So geht es weiter, bis du alle vier untergebracht hast und das Abschlussobjekt bekommst, das ins normale Inventar geht.

So latscht du also durch das Dorf, in dem du nach und nach neue Wege freispielst. Das passiert durch das Einsetzen der Inventarobjekte und Minispielen, die aber auch anderen Stellen auftauchen - nicht nur an verschlossenen Türen. Sie sind vielfältig und wechseln zwischen klassischen wie Schieberätsel, Zahnräder einsetzen oder Runen entschlüsseln. Aber du darfst beispielsweise auch ein Einhorn verarzten, nachdem du die nötigen Utensilien gefunden hast. Besonders hilfreich ist bei einigen der Minispiele die Möglichkeit, sie an den Anfang zurücksetzen zu können. Nach Aufladung ist ebenso ein Überspringen gegeben. Sie bewegen sich auf gutem Niveau und sind nicht zu leicht.

Man merkt schnell, dass hier alles passt: Die Minispiele zur Situation, alle Inventargegenstände werden logisch eingesetzt. Das heisst nicht gleichzeitig, dass sie offensichtliche Einsatzorte haben. Denn dadurch, dass du einige lange mit dir herumschleppst, weisst du manchmal gar nicht mehr, wo du sie gebrauchen könntest. Der Tipp sagt dir lediglich, wenn du an einem Ort für den Moment alles erledigt hast oder, wenn nicht, wo du hier noch etwas tun kannst. Er zeigt dir aber nicht den Weg, wohin es als Nächstes gehen muss. Wenigstens entlädt er sich durch diesen Hinweis nicht, sondern nur in den Suchszenen. Das Buch zeichnet Ambers Gedanken auf und ein Blick hinein kann nicht schaden.

Trotzdem ist es in diesem Fall immer sinnvoll, noch einmal alle Orte abzulaufen, denn die Wimmelbilder entstehen wieder neu. Das ist so ein Punkt, der mich am Spielen gehalten hat, obwohl ich zuerst wirklich nur kurz anspielen wollte: Du kommst nicht weiter, willst mal eben noch nach Wimmelbildern suchen, findest auch eins oder gar mehrere, kannst es nicht lassen, es durchzuspielen und bekommst einen Gegenstand, von dem du denkst: "Ich weiss wohin, ich weiss, wohin!" Und trabst wieder los, nämlich dahin, wo du glaubst, ihn einsetzen zu können. Das führt wiederum dazu, dass du das nächste bekommst und hier willst du wieder wissen, was passiert, wenn du nun diesen Gegenstand wieder einsetzt. Letztendlich führte das dann dazu, dass ich ans Ende des Spiels kam, obwohl ich nur kurz reinsehen wollte...

Diverse Nebensächlichkeiten sind einfach herrlich und man erkennt wieder die Liebe zum Detail, dargestellt in einer guten Grafik. Klick den Hasen auf einem Baumstamm an und er wird anfangen, die Möhre zu knabbern. Eine Spinne klettert auf Anklicken an ihrem Faden nach oben. Es sind kleine, nette Überraschungen, die du aber auch registrieren solltest. Genauso wirst du den Adler immer noch fressend vorfinden, egal wann du an ihm vorbei kommst, wenn du ihn vorher mit Fleisch gefüttert hast. Aber verbanne ihn nicht aus deinem Gedächtnis, denn trotzdem brauchst du ihn nochmal. Auch kannst du eine Fackel überall anzünden, wo es Feuer gibt. Das ist nicht auf eine bestimmte Stelle festgelegt.

Mystery Age 2: Die dunklen Priester hat mich gefesselt, so sehr, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu spielen. Und aus diesem Grund kann ich das Spiel auch uneingeschränkt weiter empfehlen.

Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top