A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Moai: Erschaffe deinen Traum


tassentassentassentassentassen
Herausgeber: Alawar
Entwickler: Toyman Interactive

Download: Deutschland-Spielt
Downlaod: BigFish Games.de

Wenn Du Moai: Erschaffe deinen Traum auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 22.07.2013

Abwechslungsreiches Aufbau-/Rohstoff-Management mit netter Geschichte, für Anfänger und Könner geeignet!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Es war einmal vor langer, langer Zeit ein Held, der sich mit einem Heißluftballon auf Reise begab, um den Ozean zu überqueren. Als er die Hälfte seiner Luftfahrt hinter sich hatte, verlor der Ballon an Höhe und sank immer schneller, bis er schließlich in der Nähe einer kleinen, unbekannten Insel im Wasser aufschlug. Mitglieder des Tapa-Thui Volkes fanden ihn, als er am Strand angespült wurde. Der Häuptling war überzeugt, dass dieser Unbekannte der Retter war, auf den er sein ganzes Leben gewartet hatte.

Viele Jahre zuvor war die Insel in Schwierigkeiten geraten, nichts gedieh mehr auf der Insel und um die Götter zu befriedigen, hatte man alle Bäume gefällt, um gigantische Statuen zu bauen. Nun sollst du, der Held, der Insel wieder zu vormaliger Schönheit und Wohlstand verhelfen. Im Gegenzug dafür wird man dir helfen, wieder nach Hause zurückzukehren. Und so beginnt ein Abenteuer, dass dir viel mehr bringen wird, als nur Kenntnisse in der Inselrenovierung.

In insgesamt 64 Leveln wirst du Häuser, Felder, Steinbrüche, Altäre, Tempel und einiges mehr bauen, um die Insel aufzubauen, verfeindete Stämme wieder miteinander zu versöhnen, eine Prinzessin zu finden, Geister zu besiegen und den zu finden, der für den einstigen Untergang des Tapa-Thui Volkes verantwortlich ist. Beenden kannst du die Level in drei unterschiedlichen Zeitschienen - 1, 2 oder 3 Goldmünzen. Verlierst du die letzte der Münzen, musst du das Level von vorn beginnen. Dabei ist die Zeitspanne aber auch in den höheren Leveln so, dass Anfänger ein Level erfolgreich, wenn auch vielleicht nicht in Bestzeit, schaffen können, während die Kenner des Genres für einen 3-Münzen Sieg durchaus gefordert werden. Nicht jedes Level wird man auf Anhieb wunschgemäß abschließen, nicht immer erkennt man sofort, was wie am Besten funktioniert.
Die Grafiken sind hübsch, nicht üppig, aber gut illustriert. Auch die Zwischensequenzen zeichnen sich durch helle Farben und gut erkennbare Details aus. Die Geschichte bietet gar einen "erzieherischen" Hinweis: Es ist besser seinen Kopf einzusetzen, als rohe Kräfte. Als Belohnung für 3 Goldmünzen wird ein Teil einer Statue freigelegt und es gibt zusätzlich 53 Auszeichnungen zu gewinnen. Einige wirst du automatisch bekommen, für andere wirst du hart arbeiten müssen.

Boni findest du in Schatzkisten oder erhältst sie von weisen Hindus, die ihre Schätze gegen Rohstoffe eintauschen. Mal sind es Füllhörner, die den Produktionsertrag für einige Zeit verdoppeln, mal wird die Waage dir auf dem Markt die doppelte Menge Geld bringen. Besondere Schuhe sorgen für schnellere Arbeit, ein Schild ist Schutz vor den Geistern, ein voller Kelch bringt dir auf einen Schlag viele benötigte Rohstoffe. Banditen dagegen verlangen zwar auch Rohstoffe, geben aber dafür nichts Fassbares zurück, sondern machen den Weg frei zu Schatzkisten, Grundstücken oder entführten Arbeitern. Brauchst du mehr als die dir zur Verfügung stehenden Arbeiter, kannst du das zuerst bestehende Haus aufwerten oder neue bauen. Gerade aber die Hindus und Banditen stellen in manchen Leveln das einzige Problem des Spieles dar.

Gehst du mit der Maus über die Herren, zeigt eine Blase an, was sie haben möchten und was sie gegebenenfalls dafür geben. Das ist an sich nicht schlecht, aber leider verdecken diese Blasen dann wichtige Stellen im Spiel, die du in dem Moment nicht einsehen kannst. Je mehr Hindus und/oder Banditen du im Level hast, desto ärgerlicher wird das und vor allem hinderlicher. Denn ob es nun Geister sind, die deine Felder bedrohen, oder ob Sonne oder Regen benötigt wird: kannst du nicht schnell genug reagieren, wird das Feld verdorren.

Davon aber abgesehen besticht Moai: Erschaffe deinen Traum vor allem durch Abwechslungsreichtum und der Forderung nach Gehirnschmalz. Der Einsatz der Boni (und hier muss man wissen, dass diese nicht verschwinden, wenn du sie nicht sofort aus der Kiste nimmst), wann man am Besten aufwertet und auch das genaue Hinsehen, was ein Level dir zu bieten hat (gibt es wirklich nur ein Stück Zaun, das zerstört werden kann?), all das ist hervorragend eingearbeitet. Zwar scheinen die Arbeiter sehr langsam zu sein, wenn man keine "flotten Schuhe" zum Einsatz bringen kann, aber sie schaffen es eben doch in der Zeit und sorgen dafür, dass die einzelnen Level nicht zu hektisch werden. Durch die Geister gerät in einigen Leveln der Klickfinger ins Schwitzen, durch die Hindus ist übersicht und Strategie gefragt. Und doch gibt es meist verschiedene Wege, um ans Ziel zu gelangen, nicht nur die eine einzig selig machende Lösung.

Alawar hat mit Toyman Interactive ein Spiel gebracht, das zu Beginn vielleicht nicht seinen ganzen Charme zeigt. Doch wer sich länger als eine halbe Stunde damit beschäftigt, wird schnell feststellen, dass von Anfang an viel Potenzial versprochen wird. Und nicht nur das: Nach und nach wird alles geliefert, was versprochen wurde. Moai: Erschaffe deinen Traum ist abwechslungsreich, clever, charmant, spannend, anspruchsvoll und trotzdem auch für Anfänger geeignet. Viel mehr kann man nicht erwarten!


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top