Make it big in Hollywood


tassentassentassentassen
Herausgeber: Gamehouse
Entwickler: Nordcurrent

Download: Deutschland-Spielt

Autor: Claudia K
Datum: 21.02.2017


Klickmanagement mit vielen, vielen Aufwertungen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Geschichte ist kurz und bündig: du willst es als Hollywood-Produzentin schaffen und, nun ja, der Weg dort hin ist das Spiel.

Es gibt zwei Modi, normal und entspannt. Während du beim Normalmodus das tägliche Ziel erreichen musst, um das nächste Level spielen zu können, wirst du im "Entspannt"-Modus auch dann weiterkommen, wenn die Tageseinnahmen nicht erreicht werden. Dazu gibt es noch ein Sternenziel - erreichst du den Stern, gibt es zusätzliche Münzen. Und erreichst du den Stern vor Ablauf der Zeit, gibt es dazu noch Zeitbonusmünzen.

Zu Beginn eines Levels wirst du drei Filmkulissen haben, versorgt sein wollen. Schauspieler müssen angekleidet werden, es werden Drehbücher, Lampen, Batterien, Verpflegung, Putzkolonne und mehr benötigt. Deine Aufgabe ist es, das alles zu erledigen, bzw. zu liefern. Ganz leicht bei einigen Dingen, denn du musst sie einfach nur nehmen; anderes dagegen muss zusammengesetzt werden. Mit der Zeit kommen ein bis zwei Kulissen dazu.

Am aufwändigsten sind sicherlich die Schauspieler. Du hast drei Kategorien für die Kleidung, Kopfbedeckungen, Ober- und Unterteile. Ziehst du einen Schauspieler in die Garderobe, zeigt ein Spiegelbild, wie er auszusehen hat und du musst die entsprechenden Teile zusammensuchen. Dabei braucht es, wie für einiges, eine akkurate Maus, die gut Elemente "ziehen" kann.

Das Wichtigste sind die Aufwertungen. Du kannst so ziemlich alles aufwerten und ohne diese Verbesserung wird es in den immer schneller werdenden Leveln auch nicht gehen. So werden die Schauspieler besser (weniger Anforderungen), du hast mehr Vorräte, der Lieferant kommt automatisch, die Regisseure werden geduldiger... Und um zu gewährleisten, dass du tatsächlich alle Aufwertungen kaufen kannst, bleibt vor allem dann, wenn du nicht jedes Mal mit Stern gewinnst, nur eines: du musst die Level mehrfach spielen, denn das erspielte Geld bekommst du jedes Mal.

Jedes der sechs Kapitel hat 15 Level, dazu ein Bonuslevel. In letzterem wirst du Filmszenen in die richtige Reihenfolge bringen, um noch mal einen kleinen Bonus zu erhalten. Grafisch ist es hübsch, bunt, aber nicht zu überladen.

Make it big in Hollywood ist ein typisches Klickmanagement, dass immer schneller wird. Durch die Aufwertungen und die Möglichkeit, jedes Level beliebig oft spielen zu können und so mehr Geld zu verdienen, ist es auch für die interessant, die zwar gern schnell klicken, aber das Tempo doch nicht so ganz halten können/wollen. Strategisch gibt es hier, außer aufwerten, aufwerten, aufwerten nichts zu holen, aber das liegt am Genre und ist deshalb nicht negativ zu sehen.