A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook



Mein Gartenparadies 2: Das Feenland
tassentassentassentassen
Herausgeber: Meridian93
Entwickler: Meridian93

(Download: Deutschland-Spielt (XXL-Version)
Download: BigFish Games.com

Wenn Du Mein Gartenparadies 2: Das Feenland auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler hören möchtest, dann geht es hier lang

Autor: J.L.
Datum: 01.10.2011

Schulnoten - Spielidee: 1, Spielaufbau: 1-, Steuerung: 2, Grafik: 1, Musik: 4, Wiederspielbarkeit: 3, Suchtfaktor: 2
Spielprinzip: freies Klickmanagement ohne Zeitdruck, mit Spielanteilen aus der Sparte Wimmel-Abenteuer (englischsprachige Version)
Rahmenhandlung: Studentin an der Floristenakademie bestreitet ein Floristenturnier
Schwierigkeit: durchschnittlich
Optionen: Musik/ Sound, Vollbild/ Fenster, Cursor, Schwierigkeitsgrad (normal oder schwer)

Bewähre Dich als Iris, ihres Zeichens erfolgreiche Studentin der magischen Floristen-Akademie, in den Eingangslektionen, um zum Floristen-Turnier eingeladen zu werden und als Siegerin daraus hervor zu gehen. Im Tutorial hast Du einige Aufgaben zu erfüllen, die Dich das Spielprinzip lehren und Deine Befähigung zeigen, am Floristen-Turnier teilzunehmen. Hast Du Dich gut gehalten, erscheint ein Bote und lädt Dich ein, am Turnier teilzunehmen.

Ganz so geradlinig ist Mein Gartenparadies 2: Das Feenlandjedoch nicht aufgebaut, denn immer wieder wirst Du Leute treffen, die Dich um einen Gefallen bitten. Für das Erfüllen dieser Aufträge erhältst Du wertvolle Belohnungen, die Deine Fähigkeiten verbessern. Dabei kannst Du wählen, was Du zuerst tust, den Auftrag eines Bekannten erledigen oder doch erst den Rundenauftrag. Manchmal erfährst Du vorher, was Du als Belohnung erhältst, und dieses Wissen wird Deine Entscheidung beeinflussen.

Du bewegst Dich auf drei Spielebenen: In der Stadt kannst Du mit Personen sprechen, ihre Aufträge entgegen nehmen und als erledigt melden. Gelegentlich findest Du dort auch nützliche Kleinigkeiten. Die zweite Spielebene sind Farm und Laden. In der Farm baust Du Blumen an und bekämpfst Schädlinge, die Deine Pflanzen ausgesprochen appetitlich finden. Im Laden verkaufst Du Blumen und Sträuße, um Dir für den nächsten Farmtag Wasser, neue Setzlinge oder teure Verbesserungen leisten zu können. Die Karte ist die dritte Spielebene. Alle Aufträge, die Du nicht durch Deine Farm und den Shop erfüllen kannst, erledigst Du hier. So wirst Du beispielsweise für den Piraten in Wimmelbildern auf Schatzsuche gehen, den Elfen einige Gefallen erweisen oder in kleinen Abenteuern jemanden bzw. etwas suchen. Du bist, wie es scheint, die Frau für alle Fälle.

In den meisten Farm-Missionen hast Du einen kleinen Helfer, den großmäuligen, vernaschten Drachen Robin. Du bleibst aber nicht auf einer einzigen Farm, sondern wirst verschiedene Gegenden bewirtschaften, die  einfalls- und detailreich gehalten sind. Das ganze Spiel ist humor- und fantasievoll gestaltet - dafür ein großes Lob an Meridian 93. Auch die Charaktere sind liebevoll erdacht, und ihre Aufträge werden stets plausibel erklärt. Hast Du die Anweisung Deiner Auftraggeber nicht sofort verstanden, kannst Du sie um eine ausführlichere Erläuterung bitten und zudem in den meisten Fällen entscheiden, ob Du die Aufgabe gleich annimmst oder lieber aufschiebst. Drängen wird Dich in diesem Spiel niemand, auch nicht im schwierigen Modus. Ob Du zwei Spieltage benötigst oder zehn, ist Dir überlassen. Spieltage sind Farmtage, die Zeit also, die Du zur Verfügung hast, um Deine Pflanzen zu wässern, zu verteidigen und zu ernten, um sie nach Feierabend im Laden verkaufen zu können oder um in der Stadt Aufträge zu erfüllen. Besonders denjenigen, die den Vorgänger nicht gespielt haben, sei der Knopf "How to play" im Menü ans Herz gelegt, denn hier werden die Grundlagen sehr gut erklärt. Außerdem wird Dich der Akademiedirektor geduldig unterweisen. Aber ein paar Dinge musst Du natürlich selbst herausfinden, spätestens im Turnier.

Zwei Unschönheiten gibt es in Magic Farm 2: Die Daddelautomaten-Musik ist eine Zumutung. Die Sounds passen zur Musik, jedoch nicht zur romantisch-märchenhaften  grafischen Gestaltung des Spiels. Warum auf Musik und Geräusche nicht die gleiche Sorgfalt verwendet wurde, die man der grafischen Umsetzung zugute kommen ließ, weiß allein Meridian 93. Der wichtigere Punkt betrifft Klickradius und übersicht. Sind Deine Pflanzen groß genug, nehmen sie Dir einen Teil der übersicht auf die dahinter stehenden Pflanzen. Da Du Beete nicht verschieben kannst, ist daran auch nichts zu ändern. Es kann Dir also passieren, dass Du die hinten stehende Pflanze wässern möchtest, stattdessen aber die davor stehende erntest, was besonders ärgerlich ist, wenn Pflanze Nummer eins dringend nach Wasser schreit und Du von Pflanze Nummer zwei bereits mehr als genug Exemplare im Korb hast. Bei einigen Pflanzen ist der Klickradius zudem so merkwürdig, dass Du genau zielen musst, um sie zu wässern. Da Du es ausschließlich mit extrem durstigen Pflanzen zu tun hast (Du wirst Dir die Finger wund gießen...), kann Dich das eine teure Pflanze und eventuell auch mehr kosten. Dieser Kritikpunkt gilt auch für die Wimmelbilder, die Du für den Piraten spielst. Der Klickradius ist hier oft sehr eng, und die Gegenstände sind gerne mal ausgesprochen klein. Das kommt nicht allzu oft vor, aber die Menge solcher Objekte ist ausreichend, um die Freude am Spiel zu beeinträchtigen. Trösterchen: In den Wimmelbildern gibt es einen sich aufladenden Tipp. Es empfiehlt sich, im Vollbild-Modus zu spielen.

Die Beigabe aus anderen Spielprinzipien sorgt für Abwechslung. Allerdings wäre es angebracht, hier entweder mehrere Möglichkeiten zur Wahl zu stellen (z.B. Wimmel oder 3Gewinnt) oder sie überspringen zu können. Erzwungene Wimmelbilder hinterlassen den Geruch billig erzeugter Spielzeit, was angesichts eines ansonsten gut aufgebauten und gestalteten Spiels einfach schade ist. Aufgrund der zahlreichen Missionen wirst Du ohnehin nicht nur lange Freude am Spiel haben, sondern es auch erneut spielen können. Zwar wiederholen sich die Anforderungen, wenn Du das Spiel erneut beginnst. Auch Wimmelbilder und Nebenaufträge ändern sich nicht. Aber Du hast so viel zu tun und in den höheren Levels genug Entscheidungsspielraum, um den zweiten Durchgang genießen zu können. Vielleicht hast Du ja auch Lust, Dich am schwierigen Modus zu versuchen, der sich vom einfachen in der Höhe der Anforderungen unterscheidet.

Für Diejenigen allerdings, die bereits Magic Farm 1 (Mein Gartenparadies: Frühlingserwachen) gespielt haben, ist eines deutlich: Meridian93 hat sich an die heute gängigen Spielzeiten angepasst. Mein Gartenparadies 2: Das Feenland entspricht in der Spieldauer durchaus vielen Spielen dieses Genre, kommt aber an seinen Vorgänger nicht einmal im Ansatz heran. Die XXL Version, momentan exklusiv bei Deutschland-Spielt, bietet zusätzlich eine neue Insel und 10 Aufgaben, die dich auf die beiden vorherigen Inseln zurückkehren lassen.

Fazit: Mit dem hübsch gestalteten Mein Gartenparadies 2: Das Feenland ist Meridian 93 nur knapp an der eierlegenden Wollmilchsau vorbei geschrammt. Der Versuch, mit einem Klickmanagement auch die Freunde anderer Spielprinzipien zu bedienen, ist im Großen und Ganzen gelungen. Hardcore-Klickern sind die flexiblen Vorgaben möglicherweise zu lasch. Aber alle anderen Freunde des gepflegten Klicks kommen auf ihre Kosten, und zwar unabhängig von Spielerfahrung, Alter und Geschlecht.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top