A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Lost Tales: Vergessene Seelen


tassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Rexard Games

Download: BigFish Games.de

Wenn Du Lost Tales: Vergessene Seelen auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Monika K.
Datum: 25.08.2013
Schlechtes Wimmelbildspiel ohne Unterhaltungswert
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Es ist ein großer Schock, als die Krähe gegen die Windschutzscheibe Deines Autos knallt. Du kommst von der Straße ab und musst für Deine kleine Tochter Maria und Dich nach Hilfe suchen. Du begegnest einer alten Frau namens Emma, die Dir anbietet, vorerst in ihrem Haus zu bleiben, bis sich der dichte Nebel verzogen hat. Kurz darauf sitzt Du gemütlich bei einer Tasse Tee... und schläfst ein! Emma ist doch gar nicht so freundlich und hat Dir ein Schlafmittel in Deinen Tee gemischt, um Deine kleine Tochter zu entführen!

Es ist zum Weinen! Nicht die traurige Geschichte, sondern was uns Rexard Entertainment mit diesem Spiel zumutet. Es beginnt harmlos in Lost Tales: Vergessene Seelen; wähle einen Schwierigkeitsgrad zwischen 'normal' und 'schwierig' aus. Diesen kannst Du während des Spiels nicht wechseln. Die Grafik ist normaler Standard - keine Besonderheiten, aber auch keine ärgernisse wie dunkle Schauplätze oder zu viel Hinweisglitzer. Und das war's auch schon mit den 'Pro-Punkten'!

Die Geschichte des Spiels ist keine richtige, bzw. sie hat keinen Platz im Spiel und sie ist für das Spiel auch völlig nebensächlich. Das Spiel ist eine Anreihung von Wimmelbildern und Puzzlen - mehr nicht. Wenn Rexard Entertainment sie wenigstens aufregend, kurzweilig und mit Neuheiten gestaltet hätte, wäre der Spieler ja zufrieden. Aber leider sind unter den genau 20 Wimmelbildern und 23 Puzzlen gerade mal zwei neue Puzzles, die unterhaltsam und nicht nach einer Minute vorbei sind. Die übrigen Puzzles sind reizlos, einfallslos und uninteressant. Die Wimmelbilder helfen bestenfalls bei Einschlafschwierigkeiten. Sie sind mit bis zu vier Interaktionen bestückt, die sich jedoch nur auf z.B. die Schublade anklicken um daraus den Gegenstand zu nehmen, beschränken. Der erfahrene Spieler klickt die Gegenstände an, ohne auf die Liste zu schauen. Die Hintergründe sind ebenfalls langweilig gestaltet - gähn.

Der Tipp zeigt den nächsten Schritt oder einen gesuchten Gegenstand. Aber nur, wenn der Spieler sich auch in dem entsprechenden Bild befindet. Ansonsten muss er durch jeden Raum, durch jedes Haus, durch jede Straße..., um zu gucken, an welchem Ort etwas zu erledigen ist. Ein Zusammenhang ist nämlich nur bedingt zu erkennen. Ein Tagebuch ist zwar vorhanden, wird für das Spiel aber nicht benötigt. Eine Karte dagegen ist nicht vorhanden, wäre aber oft vonnöten gewesen!

Neben einigen verwirrenden übersetzungsfehlern sind die sehr häufigen Hänger im Spiel ziemlich nervend. Fast bei jedem Bildwechsel, nach dem Erhalt eines Gegenstands und nach gelösten Puzzlen lässt sich die Maus 2-3 Sekunden lang nicht bewegen, der Bildschirm ist eingefroren. Möchte Rexard Entertainment, dass der Spieler froh ist wenn das Spiel schon nach ca. 3 1/2 Stunden vorbei ist?  Am Ende wird noch nicht einmal gezeigt, wie sich Mutter und Tochter wiedersehen! Man quält sich mit einem öden Puzzle ab und zack - wenn man es gelöst hat, ist das Spiel auf einmal zu Ende!

Mit Lost Tales: Vergessene Seelen bestätigt sich wieder einmal "Nomen est Omen" - die Geschichte ist zu Recht verloren gegangen und den Rest des Spieles kann man vergessen! Ein monotoner Wechsel von stumpfsinnigen Wimmelbildern und einfallsarmen Puzzles, ohne Karte aber mit einem schlechten Tipp und fühlbaren Ladeverzögerungen. Es lohnt sich weder für Anfänger, noch für Fortgeschrittene oder Kenner. Mangelnde Quantität paart sich mit schlechter Qualität; schon der Probedownload ist verschwendete Zeit.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top