A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Lost Lands: Der dunkle Meister


tassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games.com
Entwickler: 5bn Games

Download (Sammler): Deutschland-Spielt
Download (Normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): BigFish Games.de

Wenn Du Lost Lands: Der dunkle Meister auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 26.02.2014
Deutsch (Sammler): 10.05.2014

Wimmelbild-Puzzle-Abenteuer im bewährten "Nur-nichts-anders-machen"-Stil
~~~~~~~~~~~~

Während du telefonierst, nähert sich im Garten dein Sohn neugierig einem Baum, der ihn zu rufen scheint. Zu spät bemerkt er die Falle, die Wurzeln ziehen in unerbittlich in ein Portal. Du hörst seine Hilferufe, doch bis du bei ihm bist, ist es zu spät. Schnelle erkennst du, dass es in dem Baum eine Art Eingang gibt. Kaum hast du ihn geöffnet, wirst auch du in die Welt hinter dem Baum gezogen und sieht gerade noch, wie eine Gestalt aus Nebel und Schatten mit Jimmy davon fliegt.

Bevor du an diesen Punkt kommt, hast du bereits einen der drei jederzeit wieder wechselbaren Modi gewählt. Dabei kannst du eine der Grundeinstellungen wählen und dann in einigen Bereichen noch Justierungen vornehmen. Die Karte mit Transportfunktion zeigt, je nach Einstellung, aktuell aktive Orte auch dann an, wenn sie zwar geöffnet, von dir aber noch nicht betreten wurden; aufgeteilt ist sie in drei Teile mit deutlicher Kennzeichnung, solltest du den aktuellen Teil der Karte verlassen müssen. Der Tipp fungiert sowohl als Hinweisgeber als auch als Richtungsanzeige.

Die durchaus nicht allzu häufigen Wimmelbilder gibt es in drei Varianten. Die Umriss-Puzzle-Suche, in welcher du jedes gefundene Objekt wieder einsetzen musst, um am Ende dein Inventarobjekt zu bekommen, die "Stell-die Inventargegenstände-zurück"-Szenen und Wortsuchlisten mit Interaktionen und Nahansichten. Nach der Hälfte des etwa 3-3,5 stündigen Spieles gibt es allerdings nur noch die Wortsuchlisten.

Ein Messer und eine Eule verbleiben während des gesamten Spieles im Inventar. Die Eule wird dir ab und an Gegenstände aus dem luftigen Höhen herbeischaffen, du bist allerdings auch immer wieder mal selbst in der Lage, dies ohne weitere Hilfsmittel zu tun. Plötzliche Wachstumschübe sind ja bei Erwachsenen nicht unüblich. Die Tatsache, dass du auch problemlos in Zwergenhütten passt, stimmt allerdings nachdenklich. Aber vielleicht haben 5bn Games ja nur vergessen, zu erwähnen, dass sich die Heldin den Zaubertrank aus "Alice im Wunderland" ausgeliehen hat.

Und so wanderst du auf der Suche nach deinem Sohn in einer Welt umher, die magisch angehaucht zwar schön anzusehen ist, aber gleichzeitig so wenig einzigartig ist, dass man ständig das Gefühl hat, hier schon einmal gewesen zu sein. Das Gefühl täuscht nicht. Gefühlte hunderte von Spiele haben mehr oder weniger die gleiche Kulisse, die gleichen Bäume, die gleiche Szenerien. Schön, aber eben nicht (mehr) besonders. Geschichtlich geht es nicht wirklich vorwärts. Du erfährst schnell, wo das Problem liegt, es gibt keine "Irrungen und Wirrungen", keine Wendungen; du willst deinen Sohn befreien. Punkt.

Puzzle und Rätsel sind graphisch ebenfalls nett anzusehen und bieten als besonderen Höhepunkt das gleiche Déja-vu, wie alles andere im Spiel. Jedes einzelne Puzzle, jedes Rätsel, jedes Wimmelbild hat man schon x-mal gespielt. Der Schwierigkeitsgrad ist stets so gewählt, dass Anfänger im Wimmelbild-Genre keine Frustration erleben, sondern mit spielerischer Leichtigkeit ein Erfolgserlebnis haben. Das Ende ist ein Happy-End und befriedigt jeden Spieler. Wer aufmerksam jeden Dialog mit Nebengestalten und die schriftlichen Aufzeichnungen verfolgt, wird vielleicht noch die ein oder andere Frage haben, aber keine drängenden Fragezeichen im Auge.

Die Sammleredition führt die Geschichte ein wenig weiter, Mama muss noch einmal zurück und lässt Klein-Jimmy beherzt und frohen Mutes des Nachts allein im Haus zurück. Nach etwa 45-60 Minuten ist auch das erledigt. Während des Hauptspieles kannst du verschiedene Sammlerobjekte in Form von Schnecken, Schlangen, Tannenzapfen und Schädeln finden. Ist eine Kollektion vollständig, gibt dir das Zugriff auf ein zusätzliches Puzzle in den Extras. Die Minispiele können ebenfalls wiederholt werden, es finden sich Konzept-Kunst, Wallpapers, Musik und Videoclips zum anschauen und anhören.

Lost Lands: Der dunkle Meister hat keine Ecken und Kanten. Es ist zu kurz, aber das ist auch der einzige greifbare Minuspunkt. Es ist eines dieser Spiele, die du nicht zu fassen bekommst, als Einzelstück. Die Geschichte, jede Aktion, jedes Puzzle, jede Szene ist schon gefühlt 1000 mal gespielt, jedes Bild hast du schon einmal gesehen, nicht einmal die Hauptakteurin oder die Nebendarsteller haben einen Hauch von Individualismus. Es ist sicherlich nicht originell und ganz sicher kein "Original". Das aber macht es nicht schlecht, bietet es doch grundsolide Unterhaltung, die man empfehlen kann.

 


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top