A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook


  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download

Download: BigFish Games.de


Autor: Claudia K.
Datum: 20.10.2009



Wenn Du auch Little Things auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Little Things ist eine Ansammlung von Gegenständen in Gegenständen. So in etwas könnte man es beschreiben. Du beginnst mit dem ersten Bild (einem Beagle) und in diesem Beagle sind haufenweise Objekte. Aus diesem Durcheinander sollst du nun die heraussuchen, die auf deiner Suchliste stehen.

Du tust das mit Hilfe eine Lupe, ohne wärst du auch aufgeschmissen. Das gefunden Objekt musst du dabei mit der Mitte des Lupenglasses treffen und klicken, sonst klappt das nicht. Etwas Augenmass ist also auch gefragt.

Einen Tipp, den du zur freien Verwendung hierbei hast, gibt es nicht. Das Spiel bestimmt, wann du zu lange brauchst und Hilfe benötigst. Die gibt es dann in Form eines Lichtkegels, der dir erst weiträumig anzeigt, wo du zu suchen hast. Mit der Zeit wird er immer kleiner, bis du fündig geworden bist.

Du bekommst vier Suchlisten, die recht kurz sind, pro Bild - also z.B. bei dem Beagle. Für jede absolvierte gibt es ein Puzzleteil und wenn du vier Puzzleteile hast, musst du eins lösen. Das besteht aus quadratischen Feldern, die getauscht und auch gedreht werden können. Das ist nicht ganz so einfach, weil nicht zu ersehen ist, was wohin gehören könnte. Hast du es aber geschafft, bekommst du das nächste Bild, in dessen Chaos du suchen musst.

Da es sich um gezeichnete Objekte handelt, war es nicht schwer, die Grafik dabei gut hin zu bekommen. Die Hintergrundmusik stört nicht, motiviert aber auch nicht gerade. Eine Geschichte gibt es nicht. Insgesamt ist es eine ausgefallene Idee, die aber ein bißchen zu provisorisch umgesetzt wurde

Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top