A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Jewel Legends: Atlantis


tassentassentassentassen
Herausgeber: Cerasus Media
Entwickler: Cerasus Media

Download: Deutschland-Spielt

Wenn Du Jewel Legends: Atlantis auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 17.07.2013


Klassisches 3-Gewinnt Spiel mit drei unterhaltsamen Modi
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Atlantis ist versunken. Nicht gerade eine Neuigkeit, aber immerhin: Du bist der Auserwählte, der die legendäre Stadt vom Meeresboden holen und zu voller Schönheit wieder aufbauen soll. Als Belohnung für deinen Mühen winken nicht nur Ruhm und Reichtum: Jedes Gebäude, das du zum Leben erweckst, wird dir einen Bonus bescheren.

Jewel Legends: Atlantis kommt im klassischen Tauschmodus. Zu Beginn hast du die Wahl zwischen entspanntem Spiel und Zeitlimit. Dein Ziel ist es, in jedem Level die Hintergründe weg zu spielen. Dies geschieht, wie üblich, in dem du über den Hintergründen Kombinationen von drei oder mehr gleichen Symbolen zerstörst. Mal ist es nur eine Hintergrundschicht, mal sind es zwei. Als einziges zusätzliches Hindernis gibt es einfache oder doppelt gelegte Ketten. Der Rest des Schwierigkeitsgrades ergibt sich aus der jeweiligen Spielfeldform. Sind alle Hintergründe entfernt, ist deine letzte Aufgabe, einen Stein von oben aus dem Spielfeld heraus zu befördern. Hast du das geschafft, endet das Level.

Diesen Stein benötigst du, um die Häuser Atlantis' wieder aufzubauen. Das ist mit zwei Schwierigkeiten verbunden. Zum einen wirst du die meisten Baupläne zunächst mit einer 3-Gewinnt Variante freispielen müssen. In Tetris-Manier fallen hier von oben die Symbole herab und dein Ziel ist es, die Reihen so lange im Griff zu halten, bis die Zeit abgelaufen ist. Sie dürfen nicht an die oben angebrachte Begrenzungslinie stossen. Sollte dir das aber misslingen, hast du soviel Versuche wie nötig.

Die zweite Schwierigkeit besteht darin, dass du pro Level nur einen Stein bekommst. Dies ändert sich zu keinem Zeitpunkt. Aber natürlich erhöht sich die Anzahl der benötigten Steine mit jedem Gebäude, außerdem hat jedes noch eine Aufwertung. Ist der Grundbau erledigt, wirst du dafür einen im Level jederzeit einsetzbaren Boni erhalten. Die Aufwertung erhöht die Reichweite oder den allgemeinen Nutzen des Bonus.

Kostenlos aber ist der Einsatz dieser Boni nicht. Bezahlt wird mit Münzen und die kannst du während der Level erspielen. Zum einen wirst du in jedem Level ein Münzensymbol haben (das Fünfeck), jede Kombination damit geht automatisch auf dein Konto. Außerdem kannst du während des Levels jeweils für drei Symbole eine Leiste füllen. Jede gefüllte Leiste gibt am Ende einen Extra-Geld Bonus. Die dritte Verdienstmöglichkeit ergibt sich aus dem Bonus für 5er Kombinationen. Benutzt du den Kraken, wird er die umliegenden Felder mit Münzensymbolen bestücken. Der Bonus für 4er Kombinationen wird die umliegenden Hintergründe weg bomben. Außerdem haben spätere Häuser in deinem Atlantis die Funktion, dir Münzen für jede Kombination zu schenken und so füllt sich deine Geldbörse in einem rasanten Tempo. Die hohen Kosten für die Boni (zwischen 1.000 und 5.000 Münzen) sind da wirklich nicht relevant.

Und genau das macht den großen Fehler aus, der Jewel Legends: Atlantis umgibt. Die Boni sind viel zu leicht einsetzbar. Ein Symbol wegnehmen, zusätzliche Zeit (und die Zeit ist schon mehr als großzügig bemessen), Reihen entfernen, Symbole willkürlich oder gezielt entfernen; es sind die üblichen Helfer und sie machen ihre Sache gut. Aber sie verleiten den ein oder anderen Spieler dazu, sie mehr zu nutzen, als nötig. Gerade weil sie so günstig sind. Das aber senkt den spielerischen Anspruch. Boni sind das, was man für eine gute Leistung erhält. Hier werden sie dir hinterher geworfen.

Grafisch gesehen ist Jewel Legends: Atlantis guter Durchschnitt. Nichts in dieser Unterwasserwelte ist besonders gut oder erfreulich. Die Gebäude sind unspektakulär, die Levelsymbole ebenfalls, einzig die Boni stechen durch ein klein wenig Kreativität und schon fast humorvolle Umsetzung einiger "Talente" ein klein wenig aus der Durchschittsmenge heraus. Die Hintergrundmusik ist ebenfalls nicht gerade ein Hit, aber es ist auch kein nerviger Ohrwurm, der nach fünf Minuten als Anschlag auf das Hörvermögen gewertet werden kann.

Es gibt tatsächlich 160 unterschiedliche Level, wie man in einem der beiden Extra-Modi sehen kann; auch wenn man zugeben muss, oft sind die Unterschiede minimal. Im "Freispiel" kannst du jedes bereits einmal gespielte Level so oft wiederholen wie du möchtest. Zur Verfügung stehen dir dabei immer die Boni, die du aktuell bereits erspielt hast. Im Tunier-Modus, dem zweiten Extra von Jewel Legends Atlantis, hast du von Beginn an alle Boni zur Verfügung. Hier geht es darum, wie lange du durchhältst. Jede Kombination wird deine Zeitleiste ein klein wenig füllen, dein Ziel ist es aber immer noch, alle Hintergründe verschwinden zu lassen. Hast du ein Level geschafft, wird die Zeitleiste gefüllt und es geht mit dem nächsten Level weiter. Das erspielte Geld kannst du dann in "Notfällen" für Boni einsetzen.

Jewel Legends: Atlantis ist ein schon fast ungewöhnliches Spiel. Es bietet ungemein viel, ist eigentlich nicht mehr als Durchschnitt, punktet aber auch bei den von Spielern oft nur nebenbei wahrgenommenen Details. So kann man sich z.B. in einer Nahansicht anschauen, wieviel Steine man für ein Gebäude oder die Aufwertung benötigt und muss nicht wieder zurück, um weiter zu spielen, sondern bekommt in besagter Nahansicht eine Spielmöglichkeit angeboten. Willst du das Spiel während eines Levels beenden, wird nicht nur der aktuelle Spielstand gespeichert, sondern du bekommst auch die Möglichkeit, das Spiel sofort zu verlassen oder zum Hauptmenü zurück zu gehen. Und natürlich kannst du Symbole auch dann kombinieren, wenn gleichzeitig andere Fallkombinationen aus dem vorherigen Zug noch nicht abgeschlossen sind. Kleinigkeiten, die aber trotzdem zeigen: Cerasus Media hat sich hier mehr als nur bemüht, das Spiel komfortabel zu machen.

Dank der Möglichkeit, auch ohne Zeitlimit zu spielen und der großzügigen Zeitvorgabe, wenn man eine Herausforderung möchte, ist Jewel Legends: Atlantis vor allem für Anfänger oder nicht so schnelle Klicker geeignet. Erfahrene Spieler werden sicherlich auch den durchaus vorhandenen Suchtfaktor fühlen, sollten sich aber dafür in Hinblick auf die Boni disziplinieren. Ein Spiel für die ganze Familie und für jeden Kenntnisstand, dass vor allem durch die Extra-Modi noch mal richtig punktet.

 

 

 

 


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top