Incredible Dracula: Flucht vor der Liebe


tassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games.com
Entwickler: New Bridge Games

Download (normal): Deutschland spielt
Download (normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): Deutschland spielt
Download (Sammler): BigFish Games.de

Autor: Claudia K.
Datum: 09.11.2015


In zwei Punkten versagt, aber trotzdem unwiderstehlich
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Auch Vampire sind einsam und da seine Abneigung gegen Tageslicht es Dracula nicht gerade leicht macht, seine Seelenverwandte zu finden, versucht er es, wie die Normalsterblichen, einfach online. Und siehe da, schnell hat eine Prinzessin angebissen. Allerdings ist Dracula nicht gerade scharf darauf, bei ihr zuzubeissen. Doch die Prinzessin teilt Draculas Ansicht bezüglich gewisser Unverträglichkeiten ganz und gar nicht. Verbissen kämpft sie um ihre Vorstellung der wahren Liebe. Eine abenteuerliche Verfolgungsjagd beginnt.

Grafisch und auch textlich ist Incredible Dracula: Chasing Love einfach großartig. Die Geschichte wird von einem hervorragend ausgewähltem Erzähler rübergebracht, der genau den richtigen Tonfall findet. Witz und Ironie werden perfekt getroffen Die einzelnen Figuren sind so humor- und liebevoll gezeichnet, dass man mehr als einmal grinsen muss. Ob nun Dracula oder die Prinzessin, Rufus oder Frankenstein oder einer der zahlreichen Helfer oder Widersacher, sie alle sind wahre Charaktere und heben das Spiel ungemein. Schon für seine Geschichte verdient New Bridge Games ein Sternchen im Bonusheft!

Spielerisch ist das Spiel aber wie Jekyll und Hide. Auf der einen Seite hat der Entwickler New Bridge Games eine großen Fortschritt zu seinem Erstling Die Musketiere: Victorias Abenteuer gemacht. Der Mut, ein zu benutzendes Inventar einzubringen, war in dem Vorgänger von Incredible Dracula: Chasing Love leider davon überschattet, dass die Nutzung umständlich und dafür viel zu häufig zwingend notwendig war. Auch hier gibt es wieder ein Inventar, aber nicht ganz so aufwändig und alle notwendigen Funktionen sind bequem und übersichtlich auf dem sichtbaren Bildschirm eingeblendet und nutzbar. Auch hier sind diese Boni strategisch ebenso wichtig, wie die "einfachen" Errungenschaften "Schnelle Arbeit", "Schnelles Laufen" und "Zeitstopp", doch diesmal sind sie spielfreundlicher einsetzbar. Dafür Hut ab.

Auf der anderen Seite aber hat man immer noch nicht gelernt, dass "Dead Ends" ein absolutes Nogo sind. Und es scheint fast, als könne man sich hier noch häufiger festlaufen, als die bereits beim vorherigen Spiel der Fall war. Und das nicht nur bei den ersten Schritten, sondern gern auch, wenn bereits die Hälfte oder mehr des Levels abgearbeitet sind. Dazu kommt, dass es auch hier Level gibt, die nicht sehr gut ausbalanciert sind. Und so kann es passieren, dass man am Ende lange auf einzelne Rohstoffmengen warten muss.

Der Grundsatz dieses Rohstoffmanagement ist wie üblich. Drei Modi stehen dir zur Verfügung: ohne Zeitlimit, mit Zeitlimit im Multi-Klick-Verfahren oder mit Zeitlimit im Einzelklick-Verfahren. Die Modi mit Zeitlimit verfügen über 4 Zonen: Drei, zwei oder einen Stern - du kannst aber das Level auch ohne Stern (und ohne weitere Beeinträchtigungen) im eigenen Tempo zu Ende bringen. Deine vorrangiges Ziel ist es, weiter zu kommen, also Wege zum Ausgang frei zu machen. Dafür benötigst du im Wesentlichen Holz, Steine, Nahrung und Geld (Nahrung wird im Übrigen im BloodDonalds hergestellt). Doch auf dem Weg gibt es noch viele andere Hindernisse, die nur mit Hilfe der Figuren zu überwinden sind, die du triffst. Tauschgeschäfte sind an der Tagesordnung und nicht immer ist auf den ersten Blick ersichtlich, wer was braucht oder möchte. Die Level sind abwechslungsreich und nichts wird zur Routine, auch nicht im Beginn eines Levels, wo bei vielen Spielen ja grundsätzlich erstmal für zusätzliche Arbeiter, Nahrungs- und Holzproduktion gesorgt werden muss.

Im Laufe der Zeit kannst du über verschiedene Zaubertränke, Möbel, Glas und Decken herstellen, Stein zu Gold verwandeln, alle Gebäude mit einem Klick aufwerten, Rohstoffe einsammeln lassen und einiges mehr. Das macht Spaß und ist gerade für die Strategen und den Spielern eine Herausforderung. Welche Kombination ist die Beste? Und weder die 45 Level der Normalversion, noch die 15 Level der Sammleredition sind wenig, wenn man bedenkt, dass von 45 Leveln über die Hälfte mehr als 10 Minuten dauert, nach Level Nummer 5 aber keines mehr unter die 7 Minuten Grenze fällt - wenn man ein sehr guter Spieler ist, ansonsten wird die 7-Minuten Marke nach Level 5 immer überschritten. Und auch die 15 Bonuslevel fallen nur 1x unter 7 Minuten.

Doch diese Zeiten zu erreichen benötigt Zeit. Und hier ist das nächste frustrierende Element bei Incredible Dracula: Chasing Love: Viele der Level sind nur sehr knapp mit drei Sternen zu erreichen; es ist zu lesen, dass viele gute Zeitmanagementspieler schon dankbar für zwei Sterne sind. Es ist extrem anspruchsvoll und in den meisten Leveln wird es nur einen Weg geben, der ohne den geringsten Fehler beschritten werden muss, um das 3-Sterne-Ziel zu erreichen! Und so kommt es nicht nach dem zweiten oder dritten Versuch zu einem befriedigenden Ergebnis, sondern man spielt verbissen und frustriert auch fünf-, sechs-, siebenmal, bevor das begehrte Ende erreicht ist.

Es gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen Wimmelbild-Puzzle-Abenteuern und Zeitmanagement-Spielen. Beide Genre gewinnen weiterhin an Fans. Doch während sich die Entwickler im Wimmelbild-Genre mehr und mehr auf Wiederholung und dem bloßen Verkauf von Namen ausruhen, bekommen die Liebhaber des Zeitmanagements neue Idee, neue Entwickler und vor allem neue Herausforderungen. Während sich die einen Spieler damit begnügen müssen, dass ihnen größtenteils die Intelligenz eines Scheunentores zugesprochen wird, stehen beim Zeitmanagement Neueinsteiger wohl eher mal auf dem Schlauch, weil die Spiele grundsätzlich immer anspruchsvoller werden. Incredible Dracula: Chasing Love ist in dieser Hinsicht für Anfänger absolut nicht geeignet, es sei denn, man ist kein "Sternejäger".

Als zusätzliche Aufgabe gibt es übrigens einiges an Suchmaterial, auch für die Spieler der Normalversion. 45 Statuen, 13 schwarze Katzen, 6 Katzen und eine Sense sind in den Szenen versteckt. Für die Sammler gibt es zusätzlich noch 30 Sticker von "Darstellern" in Geschenkkartons, einen Alien und natürlich den Hauptfeind zu finden. Insgesamt gibt es 33 Trophäen, fünf davon sind nur für die Sammler.

Überhaupt ist die Sammleredition vielleicht nicht explizit empfehlenswert, aber dennoch auch kein rausgeworfenes Geld. Neben den 15 Bonusleveln, lang und anspruchsvoll, gibt es noch Musik und sehr witzige Hintergründe, Konzeptkunst, die Sticker, die Kollektion und humorvolle Biographien von 10 Hauptdarstellern. Die beigefügte Lösungshilfe ist allerdings nur bedingt hilfreich, weil sie die nötigen Schritte nur sehr grob beschreibt.

Es fällt uns sehr schwer, Incredible Dracula: Chasing Love gerecht mit Tassen zu versehen. Einerseits ist es besser als sein Vorgänger und besser als 95% aller Zeitmanagements, die es auf dem Markt gibt. Andererseits sind die selbst für Topspieler oftmals frustrierenden Zeitvorgaben und vor allem die häufigen Möglichkeiten eines "Dead-Ends" einfach inakzeptabel. Dies würde nicht passieren, wenn die Entwickler ein gutes Beta-Team hätten und/oder einen guten Produzenten und darauf hören würden. Gleichzeitig ist es humorvoll, hübsch anzusehen, anspruchsvoll und bietet viel und abwechslungsreiche Spielzeit. Und so haben wir uns letztlich doch für eine hohe Wertung entschieden; in der Hoffnung, dass das nächste Spiel dann eine noch höhere Tassenzahl ohne "aber" verdient.