A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Immortal Lovers
(Finstere Liebschaft)


tassentassentassentassentassen
Herausgeber: Legacy Games
Entwickler: Prime Games

Download Legacy Games (Herausgeber)
Download BigFish Games.com
Gamesload.de (deutsch)
Download: BigFish Games.de

Wenn Du Immortal Lovers auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Sonja R.
08.07.2010

Valerie ist arm dran: Während ihre Freunde allein oder miteinander in die Ferien dürfen, muss sie mit ihren Eltern fahren und findet das überhaupt nicht gut. Und dann auch noch in ein Waldhaus, wo so überhaupt nichts los ist - denkt sie. Nicht genug, dass sie sich im Wald verirrt, sie wird auch noch von einem Monster von Wolf bedroht. Hilfe kommt in Form eines jungen Mannes, der jedoch auch schnell wieder verschwindet. Entschlossen, ihn zu finden, macht sie sich auf die Suche.

Vampire sind in! Fängt einer damit an, machen es ihm alle nach, so ist auch Vincent ein Vampir. Das erfährt Valerie so nach und nach, als sie ihn schliesslich gefunden hat. Sie kann sich Zeit lassen, denn die Ferien sind lang und es gibt kein Zeitlimit im Spiel. So sucht sie erstmal in einem Wimmelbild ihre Utensilien zusammen. Auch die Rose findest du hier, die dir ab sofort als Tipp dient. Sie braucht nach der Benutzung etwas, um wieder zu erblühen und damit einsatzbereit zu sein.

Und schon geht es los in den Wald, wo sie sich verirrt. Vor lauter Schreck hat sie alles aus dem Rucksack verloren und das gilt es nun wieder zu finden. Die Taschenlampe hat dabei einen Knacks abbekommen und muss repariert werden. Das ist dein erstes Minispiel.

Die Farben auf der einen Seite der Kabel müssen nachverfolgt werden, damit du an ihrem anderen Ende die Anschlüsse in denselben Farben vornehmen kannst. Aber es gibt im Laufe des Spieles noch mehr: Ermittle die Nummer des Tagebuchschlosses anhand der Geburtsdaten von Valeries Freunden, finde den richtigen Schlüssel, mische bestimmte Farben und einiges mehr. Alle Minispiele können direkt übersprungen und teilweise auch zurückgesetzt werden.

Zum Charakter des Spieles gehört es, dass alles wunderbar in die Handlung passt. Du wirst nichts tun, wo du dich fragst: Warum eigentlich? Nehmen wir mal als Beispiel das Öffnen des Tagebuchs. Es ist, wie es sich für ein anständiges Tagebuch gehört, verschlossen. Als Gedächtnisstütze hat Valerie drei Fotos von Freunden, auf die sie mit Zitronensaft deren Geburtstage notiert hat. Das heisst für dich: Finde die Fotos, finde Streichhölzer um die Kerze anzuzünden, halte die Fotos darüber, um den Zitronensaft sichtbar zu machen. Diesen Trick kennt wohl jeder von uns aus seiner Kindheit.

Wenn du jetzt aber glaubst, du brauchst nur ein Datum abzulesen und das Schloss ist offen, dann irrst du gewaltig. Du musst ein System in den Geburtstagen entdecken, aus dem sich ein weiteres Datum ergibt. Erst damit lässt sich das Schloss öffnen.

Ebenso schön ist die Geschichte im Wald. Du bewegst dich frei im Spiel und wenn du die Wege gehst, die du als Möglichkeit hast, verläufst du dich automatisch. Nun hat die heutige Jugend (und nicht nur die) immer ein Handy dabei. Valerie steht also im Wald und lässt sich den Weg von ihm anzeigen. Das geht so lange gut, bis sie keinen Empfang mehr hat. An dieser Stelle musst du ein Netz suchen, indem du auf dem Bildschirm klickst und auf die Empfangslinien achtest. Umso mehr grün sind, desto näher bist du. Taste dich so an die Stelle heran, an der du vollen Empfang hast. Dann geht es weiter.

Abgesehen davon, dass Immortal Lovers mit einer guten Grafik und passender Hintergrundmusik daherkommt, ist die Handlung zwar schon ein bisschen ausgelutscht, aber durchaus stimmig. Am besten aber ist die Harmonie zwischen Spiel und Geschichte. Alles, was du tust, passt hinein. Ob es ein Wimmelbid ist, in dem Valerie Objekte sucht, die sie verstreut hat oder ob sie während einer Wartezeit in Vincents Haus mal eben das Zimmer unter die Lupe nimmt, was sich seit ihrem letzten Hiersein so geändert hat. Es passt einfach und nichts ist unsinnig.

Die Unterschiedsuchbilder sind eine weitere Variante im Spiel, die recht häufig auftaucht. Es handelt sich hier auch um Unterschiede, die manchmal klitzeklein sind und deshalb nicht ganz so leicht zu finden. Mit den Wimmelbildern, Aufgaben und Minispielen ergibt das eine sehr gute Mischung.

Es gibt jedoch einen Fehler: Das Spiel ist sehr kurz geraten, viel mehr als 2 Stunden wird man kaum daran spielen. Dafür sind jedoch die Minispiele anspruchsvoll und es macht unheimlichen Spass, es zu spielen. Da kann man über die kurze Spielzeit schon fast hinweg sehen. Das Ende des Spiels, dass trotzdem, oder gerade wegen dem Spassfaktor, viel zu schnell kommt, lässt auf eine Fortsetzung hoffen. Wenn man hier bei diesem Konzept bleibt und das Ganze etwas länger gestaltet, wird es eines der besten Spiele überhaupt werden.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top