A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook



Hidden Magic
Nachlese
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Dekovir Entertainment
Wenn Du Hidden Magic auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang
Autor: Sabine

Irgendwo in einem fernen Land lässt sich ein Magier-Pärchen in einem kleinen Haus am Waldrand nieder. In einer dunklen Nacht, als einer der beiden nicht zu Hause ist, kommen böse Kobolde aus dem Wald, brechen in das Haus ein und entführen den daheimgebliebenen Magier in das Schloss des Dämons. Als der andere Magier nach Hause kommt, findet er dieses in einem chaotischen Zustand wieder und stellt fest, dass sein Partner verschwunden ist. Spuren eines Kampfes sind zu sehen und er fragt sich, was mit seinem Partner passiert ist. Auf der Suche nach ihm begegnet er vielen Feinden, die in dem Wald leben, doch er findet heraus, dass sie durch Magie verwundet werden können und nimmt den Kampf gegen sie auf. Am Ende seiner Suche steht er jedoch dem Dämon selbst gegenüber und er weiss, dass er seinen Partner nur befreien kann, wenn er den Dämon im Kampf besiegt.

Dieses Spiel hat so einiges zu bieten, nicht nur 48 relativ abwechslungsreiche Hauptlevel, sondern auch noch 113 Zusatzlevel, die in 60 Kämpfe gegen ebenso viele Feinde und 53 klassische Puzzle mit schönen Motiven eingeteilt sind, allerdings müssen diese Zusatzlevel erst einmal freigespielt werden.

Zu Beginn des Spiels kann man zwischen zwei Schwierigkeitsstufen wählen, wobei im normalen und schwierigeren Modus alle Kämpfe gewonnen werden müssen, um die Zusatzlevel und einen weiteren Spielmodus freizuschalten. Im normalen Modus sind die Kampfgegner stärker und man selbst kann getötet werden, was im entspannten und einfacheren Modus nicht passieren kann.

Ein Zeitlimit im klassischen Sinne gibt es zwar nicht, aber bei den Kämpfen muss man sich bei der Objektsuche schon ein wenig beeilen, wenn man nicht das Opfer einer Attacke des Gegners werden möchte, denn jeder von ihnen feuert so eine in unterschiedlichen Zeitabständen, die anfangs nur aus wenigen Sekunden bestehen, auf dich ab. Um diese Zeitabstände zu vergrössern, musst du selbst die Gegner mit Zaubersprüchen verhexen und so ihre Energie verringern. Sollte dennoch etwas von deiner Energie verloren gehen, kannst du sie durch das Auffinden der Objekte, die für die Rezepte der Regenerierung, der Heilung sowie der Superheilung nötig sind, wieder zurückgewinnen.

Es gibt insgesamt 32 dieser Kämpfe, die in Form von Wimmelbildern zu bestreiten sind. Dabei wiederholen sich die Objekte zwar ständig, aber dennoch ist es nicht so einfach sie auch immer wieder zu finden, denn die Kämpfe finden in verschiedenen Räumen statt, in denen sich die Orte und die Anzahl der Objekte auch während eines Kampfes ändern, und dann ist da ja auch noch der Zeitdruch, der einem im Nacken sitzt.

Der zweitgrösste Teil des Spiels besteht aus 14 Wimmelbildern, in denen man nach einzelnen Teilen von Objekten suchen muss, um diese erstens wieder zusammenzusetzen und sie zweitens im selben Bild in einer bestimmten Reihenfolge an bestimmten Stellen einsetzen zu können. Die Objekte sind oft nur sehr schwierig zu entdecken, da sie sich nicht selten in Form und Farbe dem Hintergrund anpassen und sich auch in geringer Anzahl hinter anderen Objekten verstecken, die wiederum nur durch das Einsetzen von bereits vollständigen Inventarobjekten beseitigt werden können. In dieser Form der Wimmelbilder sind sämtliche Objekte konstant, sie befinden sich also immer an gleicher Stelle.

Dann gibt es 10 Puzzlekisten, die in regelmässigen Abständen im Spiel auftauchen und immer abwechselnd ein 3-Gewinnt-Spiel oder ein Buchstaben-Rätsel verbergen. Bei dem 3-Gewinnt-Spiel müssen immer Reihen aus mindestens drei Elementen hergestellt werden, indem man einzelne Elemente miteinander tauscht. Ziel ist es, zwei weisse Kristalle bis zum unteren Rand des Spielfeldes zu bewegen, damit sie herausfallen können. Bei dem Buchstaben-Rätsel müssen Symbole durch Buchstaben ersetzt werden, so dass sinnvolle Wörter entstehen, dabei bedeuten gleiche Symbole auch gleiche Buchstaben. Nach jedem erfolgreichen Absolvieren eines dieser beiden Spiele erhält man ein Stück einer Landkarte, auf dem ein weiteres Wegstück zum Schloss des Dämons eingezeichnet ist.

Und als wenn das alles für ein gutes Spiel noch nicht reichen würde, gibt es auch noch 6 klassische Puzzle, die einem schon einmal einen späteren Spielort präsentieren, vier Wimmelbilder, in denen man nach vielen Objekten eines bestimmten Typs suchen muss und vier Memory-Spiele, die vor allem im normalen Modus gespielt werden sollten, denn durch sie erhält man jedes Mal ein Elixier des Lebens, das einem noch mehr Energie für die Kämpfe verleiht.

Abgesehen von den Attacken der Gegner kann einem in diesem Spiel nicht viel passieren, denn Fehlklicks haben keine Konsequenzen und auch der Tipp lädt sich nach jedem Gebrauch wieder auf. Letztere steht einem während der Kämpfe jedoch nicht zur Verfügung und gerade dort fehlt er einem am meisten, aber man kann halt nicht alles haben.

Was man haben kann ist eine schöne, fast schon klassisch angehauchte Musik, die einen durch das gesamte Spiel begleitet und dabei, je nach Spielgeschehen, ein Spektrum von ruhig bis dramatisch aufweisen kann. Ebenso gelungen ist die Grafik, die zwar nicht immer so aufwendig erscheint aber dennoch zum Spiel passt und ausreichende Versteckmöglichkeiten für die Objekte bietet.

Hinweis: Die Möglichkeit, in einem kleinen Fenster zu spielen, besteht nur bei einer Bildschirmauflösung, die grösser als 1024x768 ist.

Jeder, der gerne im Wettkampf wimmelt, entspannt Inventarobjekte zusammensetzt, puzzlet, Memory spielt und zu dritt gewinnt, sollte "Hidden Magic" auf jeden Fall mindestens probeweise spielen, wenn nicht gar kaufen, denn so viel Spielspass, auch bedingt durch die zahlreichen Zusatzlevel, wird nicht häufig geboten.

Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top