Heart's Medicine: Hospital Heat


tassentassentassentassentassen
Herausgeber: Gamehouse
Entwickler: Blue Giraffe

Download: Deutschland-Spielt
Download: Zylom.de

Autor: Claudia K.
Datum: 16.06.2017


Spielerisch anspruchsvoll, geschichtlich mitreissend
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Heart's Medicine: Hospital Heat beginnt einige Zeit, nachdem uns der Vorgänger mit dem Versprechen auf Fortsetzung verlassen hat. Es beginnt mit einem Einspieler, ein Brand im Krankenhaus und Alison gerät in große Gefahr. Doch wie konnte es dazu kommen? Auf dem Weg zu diesem Ereignis und dem, was danach geschieht, wirst du mit Alison und ihren Freunden den Alltag in einer Klinik erleben und großes, emotionales Kino erhalten.

Das Basispiel ist schnell erklärt: Patienten kommen auf die Station und zeigen mittels einer Blase über ihrem Kopf an, welche Behandlung sie benötigen. Per Klick lässt du sie an die entsprechende Stelle gehen und erfährst dann, was genau sie brauchen. Meistens musst du nur kurz hingehen, doch manche Patienten benötigen zum Beispiel einen Verband, müssen eingecremt oder gewaschen werden, Laboruntersuchungen müssen durchgeführt werden und vieles mehr. Dazu kommt an jedem Tag eine zusätzliche Aufgabe dazu. Die ist nicht zwingend, aber gerade im Expertenmodus oftmals notwendig, wenn man drei Sterne schaffen will. Und nicht zu vergessen: in jedem Level taucht natürlich auch Oliver, das Meerschweinchen auf und bringt dir Punkte, wenn du ihn anklickst.

Nach jeweils 2 Leveln gibt es stets noch eine Herausforderung. Auch diese müssen nicht gespielt werden, bringen dir aber Diamanten, die du dafür nutzen kannst, um Alisons Zimmer zu verschönern. Ansonsten haben sie aber keinen Einfluss auf das Spiel. Anders als in anderen Spielen dieser Art, wirst du hier nicht nur immer einen Tag auf der Station mit einer schwieriger Aufgabe erleben, sondern musst auch mal eine Reihe von Minispielen so schnell wie möglich erledigen oder anderes, das nicht direkt mit dem Klinikalltag zu tun hat. Neu ist auch, dass du eine Menge Diamanten erspielst. Je besser du also die Aufgabe erledigst, desto mehr Diamanten gibt es.

Die Aufgaben in den Herausforderungen haben es teilweise in sich und das gilt für das gesamte Spiel. Es ist anspruchsvoll, auch im Normalmodus. Selbst im Entspanntmodus mag die eine oder andere Aufgabe sich durchaus als schwierig erweisen. Wie gesagt, immer im Hinblick darauf, dass man drei Sterne erreichen möchte. Wie in allen Spielen der Delicios-, Fashion Fever-, Cathy- und wie sie nicht alle heißen -Serien gibt es keinen echten Entspannt-Modus. Du wirst das Level bzw. den Tag neu beginnen müssen, wenn du den ersten Stern nicht erreichst. Für jüngere Kinder ist das Spiel also leider auch nicht geeignet.

Vor jedem Level kannst du natürlich Aufwertungen kaufen. Das Geld dafür kommt von den erreichten Sternen - je mehr Sterne, desto höher das Dekorationsgeld. Die Dekorationen sorgen für schnellere Abläufe, mehr Punkte, mehr Trinkgeld und Geduld. Während das erste der insgesamt Kapitel, die Kinderstation, noch ohne alles spielbar (bzw. mit drei Sternen abzuschließen) ist, gilt das für Pathologie, Verbrennungsstation, Entbindungs- und Intensivstation und die Psychiatrie nicht mehr unbedingt. Und es zeigt sich auch in den unterschiedlichen Kapiteln Neues, wenn du nicht alle als Alison, sondern auch in der Gestalt anderer Protagonisten spielen. Das ist der Geschichte geschuldet, die zum Teil auch in der Vergangenheit spielt.

Die Geschichte. Wie schon bei Hearts Medicine: Time to Heal ist es auch hier gelungen, den Spieler mit- ja geradezu gefangen zu nehmen. Sensible Themen werden angesprochen und in den kurzen Geschichtsteilen vor und nach den Leveln mit so viel Einfühlungsvermögen erzählt, dass man schon deshalb spielt, weil man unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht. Das geht ohne umfangreiche Videos, ohne zahlreiche zu lesende Notizen. Das geht, so erstaunlich es ist, auch mit verhältnismäßig wenig, aber dafür gut gewählte Worten. Und so mancher Wimmelbildspieler wäre dankbar, wenn es auch nur ein Spiel gäbe, das auch nur annähernd an die Erzählkunst von Blue Giraffe herankommt.

Feinfühlig, spannend und perfekt ausbalanciert. Die Mischung aus Strategie- und Klickmanagement funktioniert (auch) in Heart's Medicine: Hospital Heat wieder hervorragend. Dazu schöne Bilder, die niemals kitschig werden und eine Geschichte, die mitreißt. Am Ende erfahren wir, dass es eine Fortsetzung gibt. Und freuen uns darauf.