A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Haunted Hotel 3: Lonely Dream


tassentassentassen
Herausgeber: Specialbit Studios
Entwickler: Specialbit Studios

Wenn Du Haunted Hotel 3: Lonely Dream auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Sonja R.
11.12.2010

FBI-Agent Sunday kommt zurück ins Haunted Hotel, obwohl er das eigentlich gar nicht möchte. Aber Befehl ist Befehl und an seiner Seite ist noch ein Kollege der Polizei, der ihn unterstützen soll. Nach den neuesten Erkenntnissen ist das ganze Hotel eine Zeitmaschine und so könnten nicht nur einzelne Personen, sondern das ganze Gebäude einfach verschwinden.

Zu Beginn des Spiels hast du die Wahl zwischen Normal- und einem Fortgeschrittenen-Modus. Laut der Beschreibung lädt der Tipp sowie die überspringen-Schaltfläche bei Minispielen im normalen Modus schneller auf und du bekommst mehr Hinweise als im Fortgeschrittenen-Modus. Aber ganz ehrlich: Ich konnte keinen wirklichen Unterschied zwischen beiden Modi feststellen, der Tipp lädt auch im Normalmodus recht langsam.

Nachdem du diese weltbewegende Auswahl nun getroffen hast, stehst du vor der Hintertür des Hotels. Deine erste Aufgabe wird sein, die überwachungskamera unschädlich zu machen, um durch das Fenster einsteigen zu können. Wozu gibt es also Schneebälle? Die zu erledigenden Aufgaben, um im Spiel weiterzukommen, sind dann logisch aufgebaut - wenn auch meistens nicht besonders schwierig. Deine Aufgaben kannst du dir im übrigen auch anzeigen lassen, wenn du gerade nicht weisst, was als Nächstes zu tun ist. Von Vorteil für das Spiel ist dabei die Tatsache, dass du gefundene Inventargegenstände auch kombinieren musst, bevor du sie benutzen kannst.

Du findest sie an den Orten verteilt, deutlich zu sehen mit einer Hand an deiner Maus. Einen Teil gibt es aber auch durch Wimmelbilder, die in unregelmässigen Abständen durch Glitzern hervorgehoben werden. Eins der Objekte geht immer ins Inventar, es kann vorkommen, dass du eine Suchszene zwei Mal absolvieren musst. Wundere dich dann bitte nicht, wenn auch ein Teil der Objekte ein zweites Mal auf der Liste steht. Offensichtlich hat Specialbit es nicht zustande gebracht, das zu vermeiden. Sollte man falsch klicken, gibt das einen grausigen Ton.

Die Grafik ist recht scharf und deutlich, jedoch hatte ich später das Gefühl, dass gerade in den Suchszenen die Qualität abnahm. Leider waren dann auch manche Objekte sehr schlecht zu sehen, da die Unsitte einriss, sie Ton in Ton mit dem Hintergrund zu platzieren. Zumindest passten die Gegenstände weitestgehend in die Umgebung, das ist ja auch schon was. Wenn auch die Listen manchmal ein kleines Rätsel bildeten, wenn man sich bei längeren Begriffen Anfangs- und Endbuchstaben denken musste. Da gab es "treichholzbriefche", "örser und Stösse" und einen "tlas der Anatomi" (was sich übrigens als normales Bild herausstellte).

Im Grunde arbeitest du Stockwerk für Stockwerk ab in diesem Hotel und hast dadurch nie viel Zimmer, zwischen denen du dich bewegst. Aber die haben mir manchmal schon gereicht, denn nicht selten fand ich mich in einem anderen Zimmer wieder oder auch im Flur, obwohl ich es gar nicht wollte. Ich hatte lediglich die Absicht, etwas im Raum anzuklicken, erwischte aber immer wieder die grossräumige Markierung für einen anderen Ort.

Für deine Aufgaben sind manchmal bestimmte Reihenfolgen einzuhalten, die sich mir nicht wirklich erschliessen. Auch wenn die Vorgehensweise ansich logisch ist, verstehe ich nicht, warum ich nicht erst die Uhr auf die Kiste stellen konnte und dann den Hocker daneben, sondern nach der Kiste erst den Stuhl daneben platzieren musste, bevor die Uhr auf die Kiste konnte. Die Kiste war so klein, dass sogar Zwerge wie ich sie ohne Stuhl erreichen können. Auch kam an anderer Stelle plötzlich von oben eine Riesenspinne kurz nach unten gekrabbelt, um sofort wieder zu verschwinden. Ich frage mich, was sie sich dabei gedacht haben.

Vielleicht sollte eine beklemmende Atmosphäre herrschen? Der Musik nach wäre das denkbar, aber die Wirkung kommt nicht rüber. Alles wirkt steif und völlig ohne eine Gefühlsregung, es kommt einfach nichts zum Spieler rüber. Selbst der Wechsel zwischen beiden Spielfiguren wird nur durch einen kurzen, knappen Satz angezeigt. Möglicherweise ist dieser FBI-Agent schuld daran, der derartig arrogant wirkt mit seinem Versuch zur Ironie, die aber nur in die Hose geht. Oder ist es wirklich nötig, dass er immer wieder betont, dass das, was er da erlebt, "ein völlig normaler Tag eines FBI-Agenten" ist? Klar, unter mindestens 10 Ausserirdischen macht er es wohl nicht...

Achja, und Minispiele gibt es auch! Nicht allzu viele, aber zumindest nett gemacht. Es gibt ein Schieberätsel, Rohre verbinden, ein Puzzle, das Ausbalancieren einer Waage anhand einer Rechenaufgabe, Kabel zu ihrem Anfangspunkt verfolgen oder auch Sequenzen wiederholen. Nach einer Aufladezeit kannst du sie überspringen, aber gelöst hast du sie wahrscheinlich schneller.

Dieses ist nach Haunted Hotel und Haunted Hotel II: Glaube den Lügen bereits der dritte Teil und sie haben nichts dazu gelernt. Es wäre klüger gewesen, es bei dem ersten Teil zu belassen, wenn man die schlechten Kritiken so gar nicht zur Kenntnis nimmt. Das Einzige, das einem von diesem mehr als durchschnittlichen Spiel wohl in Erinnerung bleibt, ist die Steifheit und Arroganz dieses FBI-Agenten. Mehr ist es nicht und deshalb muss gut überlegt sein, ob man nach dem Probedownload kauft.

Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top