A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Haunted Halls: Gefangen im Alptraum

tassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games.com
Entwickler: ERS

Download (Normal): BigFish Games.com
Download (Sammler): BigFish Games.de

Wenn Du Haunted Halls: Gefangen im Alptraum auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Maja K.
Datum: 23.11.2013
Deutsch (Sammler): 20.03.2014
Folge 4 einer Serie, die ihren Zenit scheinbar überschritten hat
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Als Agent des Geheimdienstes für paranormale Aktivitäten wirst du in Haunted Halls: Gefangen im Alptraum zum Haus der Psychologin Dr. Gauss gerufen. Dort angekommen fallen dir sofort ungewöhnliche und äußerst skurrile Erscheinungen auf. Dr. Gauss ist eine bekannte Sammlerin und ihr wurde unter anderem ein Kristallschädel gestohlen. Sie erzählt dir, dass der Kristallschädel in der Lage ist, Träume in Wirklichkeit zu verwandeln und dass er dem Traumgott Morpheus gehört. Dieser Schädel ist der Grund für die aufgetauchten Anomalitäten und muss schnellstens wiedergefunden und vernichtet werden. Da von Anfang an hier und da die altbekannten Tentakel auftauchen, weißt du natürlich sofort, dass Dr. Blackmore dahinter stecken muss!

Ja, als Haunted Halls-Kenner, hast du hat schon bemerkt, dass du im mittlerweile 4ten Teil der Reihe nicht mehr Tim’s Freundin bist, die diesen und andere aus mehr als misslichen Lagen befreien musst! Und nicht nur das ist anders, als bei den Vorgängern. ERS hat sich einige Neuerungen ausgedacht. Aber dazu später mehr. Die Grafik gehört allerdings nicht dazu (das ist jetzt nicht negativ gemeint!): Es ist die ganz altbekannte ERS-Handschrift. Wirkt - wie immer - leicht angestaubt, aber sehr fantasievoll mit vielen Details und farbenfroh gezeichnet, ohne grell zu sein. Die mitspielenden Personen sind angenehm animiert. Solltest du die Haunted Halls Vorgänger nicht kennen, ist das auch kein Problem, da sie nicht aufeinander aufbauen. Es wird also keinerlei Vorwissen benötigt um Haunted Halls: Gefangen im Alptraum zu spielen.

Du wählst in Haunted Halls: Gefangen im Alptraum aus den bekannten 3 Schwierigkeitsgraden: Entspannt (aktive Bereiche glitzern, keine WB-Klickstrafen, Tipp/ Überspringen in 40 Sek.), Fortgeschritten und Experte (kein Glitzern, WB-Klickstrafen, Tipp/ Überspringen in 80 bzw. 160 Sek.). Du hast aber auch die Möglichkeit, dir einen Modus selbst zu definierten.

Wenn du den kleinen Monitor links vom Inventar anklickst, kommst du zu deinem Journal. Von dort aus kannst du auch eine Karte öffnen, die dir zuverlässig anzeigt, wo du als nächstes etwas erledigen kannst und transportiert dich auch dorthin. Das ist neu in dieser Reihe, verkürzt aber natürlich auch ein Spiel. Dazu gibt es natürlich auch den Tipp, der dir als Richtungsanzeige zum nächsten „Spielplatz“ dient. Dir steht auch wieder ein Hilfsmittel zur Verfügung: Eine Geheimagenten-Brille. Sie kann ungewöhnliche Symbole dekodieren, was nichts anderes bedeutet, als dass du Symbol-Paare in Domino-Manier findest und zusammensetzt. Als Belohnung gibt es einen überflüssigen Hinweis (Dinge, die du sowieso schon weißt.). Über logische Schwächen braucht man sich diesmal nicht aufzuregen, da ja sowieso alles durch den Kristallschädel anormal verändert wurde.

Nicht nur in Haunted Halls: Gefangen im Alptraum ist ERS immer recht kreativ, was die angebotenen Wimmelbilder angeht: von WB nach Wortlisten mit kleinen Kombinationen, eine bestimmte Anzahl von ähnlichen Gegenständen finden, Dinge nach Umrissen finden und wieder passend in die Szene setzen. Besonders erwähnen muss man hier eine sehr schöne Wortsuchliste: Das Wimmelbild besteht aus authentischen Geldscheinen aller Herren Länder. Auch sehr nett ist eine Umriss-Suche, in welcher die Dinge auf Fotos von anderen ERS-Spielen zu suchen sind - das ist zwar sehr einfach, aber allein die Überlegung, aus welchen Spielen die Fotos stammen, macht Laune! Aber - leider wie so oft bei ERS Spielen - diese WB-Vielfalt lässt nach ca. 2/3 des Spiels schwer nach. Dann gibt es nur noch Wortlisten-Suche (inklusive der WB im Bonus-Kapitel der Sammler-Edition). Insgesamt gibt es 11 Wimmelbilder, die alle 2-Mal gespielt werden. Auch neu ist, dass man statt eines WB ein 3-Gewinnt Spiel wählen kann.

Die Minispiele - 18 an der Zahl - sind recht kurzweilig: Von einfach bis mittelschwer ist alles dabei. Einiges wirst du wahrscheinlich kennen, wie Sequenzen wiederholen, Kacheln vertauschen, den „Feindstein“ mit deinen Steinen einkreisen, gleichfarbige Rohre durch drehen verbinden oder ein Murmelspiel (ähnlich Zuma-Deluxe). Du wirst aber auch eine neue Zahnrad-Puzzle Variante spielen oder eine Maus strategisch durch Laserstrahlen leiten usw. Bei einigen Minispielen hast du zudem die Möglichkeit zwischen entspannt und schwer zu wählen.

Die Haunted Halls Reihe von ERS hat bisher durch Originalität und dezentem Grusel bestochen - ohne dabei ekelig zu sein. Das hat sich leider mit Haunted Halls: Gefangen im Alptraum nicht fortgesetzt. Die Geschichte plätschert ohne Höhen und Tiefen vor sich hin, bis sie nach ca. 3,5 Stunden sehr unspektakulär beendet wird. Sicher - die Schauplätze sind originell und traumgleich (nicht zu verwechseln mit „traumhaft“!) gestaltet, aber das reicht diesmal leider nicht aus. Es fehlt an Spannung und dem Doktor wurde der geheimnisvolle Schrecken genommen. Schade! Fans werden enttäuscht sein. ERS hat (leider mal wieder) auf Mainstream gesetzt: Weniger Individualität, dafür mehr Zuckerguss.

Und was die Sammler-Edition betrifft (die höchstens 2 Tassen verdient!): Bisher gab es in den Haunted-Halls Spielen außer Konzept-Kunst, Hintergrundbildern, Zwischensequenzen und Bildschirmschonern keine weiteren Sammler-Editions Extras. Und das ist jetzt auch neu: Es können etliche Auszeichnungen erarbeitet werden, bzw. einige erhältst du zwangsläufig, weil du etwas erledigt hast. Dazu gesellt sich ein sogenannter Zoo (eher eine Ausstellung), in welchem sich einige der Tiere, die du gesehen hast aufhalten. Und. das absolut gruseligste und auch sinnfreieste an Haunted Halls: Nightmare Dwellers ist ein Hamster. Ja, ein Hamster mit weiß angemaltem Pantomimen-Gesicht in einem runden Glas, kaum größer als er selbst, den du mit diversen Tränken füttern kannst, die du im Spiel gefunden hast, damit er entweder ein Herzchen mit den Händen macht, böse ist, Freude zeigt oder traurig guckt. Das Bonus-Kapitel der Sammler-Edition verspricht zunächst, dass du Geheimnisse aus der Kindheit des Doktors erfährst und warum er so wurde wie er ist. Leider verliert sich hier alles in irgendwelchen Andeutungen, die nicht aufgeklärt werden.

Es spielt keine Rolle ob du die Standard-Ausgabe oder die Sammler-Edition spielst: Der Tentakel-Doktor ist „unkaputtbar“ und bereit für eine nächste Folge. Bitte, liebes ERS-Team: Das nächste Mal lieber keine Extras, dafür wieder eine gut gemachte Story rund um den diabolischen Doktor „Tentakel“ Blackmore!!


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top