A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Grim Facade: Dunkle Obsession


tassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: ERS

Download (Normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): BigFish Games.de

Wenn Du Grim Facade: Dunkle Obsession auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 06.07.2012
Deutsch (Normal): 19.10.2012


Gerufen vom Hausmädchen der Conti-Familie, führen dich deine Ermittlungen nach Italien. Dort ist ein Tagebuch aufgetaucht, das drei Morde an Frauen beschreibt und die Hinweise deuten auf Mitglieder der Conti-Familie hin. Wirst du das Geheimnis des Tagebuches lösen können. Und wichtiger noch: nicht zu einer neuen Seite in besagtem Buch werden?

Grim Facade: Dunkle Obsession - ein Spiel, das eindeutig mit viel Engagement und Kreativität begonnen wurde. Nach dem ersten Drittel allerdings lässt das nach und im letzten Drittel ist davon fast nichts mehr zu spüren. Das Extraspiel in der Sammleredition fügt sich nahtlos an das letzte Drittel an und überflügelt es mit Leichtigkeit. Die Geschichte scheint simpel und ist es im Grunde auch. Im weiteren Verlauf stellst du dann fest, dass du offensichtlich Hellseher bist, etwas was vorher nicht erwähnt wurde; allerdings siehst du nicht in die Zukunft, sondern deine Visionen beruhen auf der Vergangenheit. Zumindest nehme ich das an, dass die kurzen Cutszenen Visionen sind. Und das Ende... aber fangen wir doch mit dem positiven Beginn an.
Drei Modi stehen dir zur Auswahl. Es gibt die üblichen Unterscheidungen (Glitzer, Aufladezeit von Tipp und überspringfunktion) und im dritten Modus keinerlei Hilfen. Du kannst aber jederzeit während des Spieles über die Optionen deine Wahl ändern, von daher macht es nicht viel aus, was du letztendlich zu Beginn wählst.

Auffällig ist zu Beginn, dass es keine Wimmelbildszenen mit Wortsuchliste gibt. Entweder hast du ein Bild, in dem du 10 gleiche Gegenstände finden musst. Das ist an sich nicht schwer, aber neben zusätzlichen Verstecken und Nahansichten hat man hier und da noch eine Besonderheit eingebaut, die ein wenig Querdenken erfordert. So musst du zum Beispiel bei der Suche nach dem Hammer auch den Hammerhai anklicken. Schwierig wird das sicherlich in der deutschen übersetzung, da zum Beispiel ein Federball bei uns halt auch ein Ball ist, im englischen aber nicht - der "Querdenker" wird in einem solchen Fall also nicht gegeben sein. Aber wie auch immer dies geregelt wird, die Idee jedenfalls ist gut. Die andere Wimmelbildart ist das Finden von Gegenständen nach ihren Umrissen. Heee, nicht so schnell abwinken; du suchst nicht nur diese Gegenstände; du benutzt sie auch sofort. Denn kaum etwas ist sofort zu erreichen. Und um das Kreuz an der Rüstung anzubringen, wirst du erst eine Kiste mit einem Brecheisen öffnen müssen, das du hinter einer Glasscheibe findest, für den du einen Schraubenzieher brauchst, der im Kamin liegt, aber der Eimer für das Wasser ist kaputt... So etwa, in der Art. Es macht Spaß, sich zu überlegen, was man wie bekommen kann.

Leider gibt sich das im Laufe des Spieles. Die Umriss-Wimmelbilder werden weniger, es kommen dann Wortsuchlisten. Und im Sammlerextra gibt es nur noch Wortsuchlisten. Die auch gern unmittelbar 2x hintereinander.

Grim Facade: Dunkle Obsession spielt mit den warmen Farbtönen einer Spätnachmittags/Frühabend-Szenerie. Das unterscheidet es von der Masse. Aber die flach wirkenden Bilder, die aussehen, als wären sie mit einem breiten Pinsel handgezeichnet (nein, sind sie nicht. Diesen Effekt kann heute jedes gute Bildbearbeitungsprogramm erzeugen) wirken nicht. Sie geben keine Atmosphäre, sondern zeigen nur Bilder, in denen man zugegebener Maßen alles gut erkennen kann. Das allerdings ist eine Frage des Geschmackes und wer diesen Stil mag, dem werden die Grafiken ganz sicher gefallen. Ein in der amerikanischen Spielszene bekannter Reviewer sagte: "Das attraktivste an diesem Spiel wird für viele Spieler der Name des Entwicklers sein." Dem kann man nur zustimmen. Es gibt viele Spieler, die immer noch glauben, ERS mache gute Spiele. Dabei haben die wirklich guten Spiele hier absoluten Seltenheitswert. Es ist eine Spielefabrik und man merkt (fast) immer, dass Spiele unter Hochdruck am Fließband erstellt werden.

Bei den Puzzles lässt Grim Facade: Dunkle Obsession leider schon wieder nach. Sie sind aus dem Bereich Logik und Geduld, wobei die Geduld bei so manch einem Puzzle erheblich strapaziert wird. Wenn ich sage und schreibe 16x die vier notwendigen Klicks hintereinander machen muss, dann ist das einfach nur noch nervig. Wenn man permanent an die Hand genommen wird, dann ist das ebenfalls unschön. Auch für Anfänger, die auf der Suche nach einem Spiel sind, das nicht gleich frustriert, aber doch einen gewissen Anspruch hat. Auf der anderen Seite, einige der Puzzles sind zwar nicht unbedingt neu, haben aber ein paar gute und eher unbekannte Varianten. Das versöhnt dann ein klein wenig mit den Geduldpuzzles.

Unschön ist die mangelnde Logik in vielen Bereichen. Lästig auch, dass du zwar ab und an mal etwas im Inventar behältst, in der Regel aber mit Einweg-Objekten versorgt wirst. Ich glaube, es waren mindestens vier Schraubenzieher, die ich in diesem Spiel gefunden habe.... Blöd auch, wenn du für die eine Glasscherbe noch etwas benötigst, um deine Hand zu schützen, die nächste aber frisch von der Leber weg in die Hand nimmst. Für die eine Höhe brauchst du eine Leiter, aber an der Spitze eines Baumes kommst du locker ran. Grim Facade: Dunkle Obsession ist in Bezug auf Detailgenauigkeit eher schlampig gemacht.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top