Forgotten Kingdoms: The Ruby Ring


tassentassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Vast Studios

Download (Sammler): BigFish Games.com

Autor: Claudia K.
Datum: 06.07.2015

Schönes Spiel mit abwechslungsreichen Puzzles und Wimmelbildern
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Als Prinz Tristan noch ein Baby war, wurden seine Eltern von Schatten attackiert und verschwanden spurlos. Doch die mutige Kinderfrau Naya flüchtete mit dem Baby, bevor die Schatten seiner habhaft werden konnten. Jetzt an seinem (bzw. deinem) 18. Geburtstag, erhältst du von Naya einen Ring, der schon immer vom rechtmäßigen Thronhalter getragen wurde. Schnell stellt sich heraus: Der Ring hat magische Kräfte. Kräfte, die vielleicht das von Kristallen überwucherte Königreich retten und dich auf den Thron bringen könnten.

Bei deiner Entscheidung bezüglich des Schwierigkeitsgrades stehen dir vier verschiedene Modi zur Verfügung. Der Löwen-Modus erlaubt dir individuelle Einstellungen. Als Helfer erweist sich der Rubin-Ring, er löst Kristalle auf und zwar dann, wenn du ein Minispiel (3 verschiedene mit steigendem Schwierigkeitsgrad) löst. Eine Händlerin wird dir Nützliches für Kronentaler geben. Die Karte zeigt alles an, was man benötigt und ist, wie der Tipp, im Hauptspiel sehr zuverlässig.

Grafisch schön und ohne Übertreibungen führt dich das Spiel durch die Geschichte. Die an spannenden Stellen schon fast dramatische Hintergrundmusik ist gut gewählt und unterstützt den Moment. Es gibt nur wenig Einspieler, die gute Spielzeit gehört tatsächlich dem Spiel und nicht irgendwelchen animierten Techtelmechtel. Vasi Studios erweist sich in Forgotten Kingdoms: The Ruby Ring als Spielmacher und versucht nicht mit filmtechnischen Kenntnissen oder zeitschindenen Animationen etwas vorzugauckeln, was eh kein Spiel benötigt. Was dem Spiel vielleicht fehlt, ist der zündende Funke. Es bietet wenig Höhepunkte, aber weder gibt es Tiefpunkte, noch plätschert es einfach vor sich hin.

Die Wimmelbilder sind nicht nur abwechslungsreich, sondern größtenteils auch sehr gut gemacht, fallen ab und an gar aus dem normalen Raster heraus. Suchfreunde werden sicherlich ihre Freude daran haben. Ob nun Umriss-Suche oder Wortsuchliste mit Interaktionen, kleine Fenster mit Einzelteilsuche oder die in Sätzen eingebettete Wortsuche, die Umriss-Einzelteilsuche oderWortsuchliste oder die Bildergeschichten-Suche, sie machen Spaß und verstecken die Gegenstände oft clever aber fair.

Die Puzzles zeigen ebenfalls Variantenreichtum. Sie sind gleichermaßen für Knobelfreunde und die, die Puzzles mögen, es aber nicht allzu schwierig haben möchten und machen dem Puzzle-Teil in einem Wimmelbild-Puzzle-Abenteuer alle Ehre. Hier kann man sehen, dass Zeit und Mühe in die Ausarbeitung gesteckt wurde.

Die Sammleredition beinhaltet als besonderes Objekt 60 Kronen, also mehr als eine in jeder Szene. Sie sind zum Teil sehr gut versteckt, nicht nur in den Hauptszenen, sondern auch in den Nahansichten. Alle 60 Kronen bringen dir eine Auszeichnung. Die Karte zeigt, ob es an einem Ort noch etwas zu finden gibt. Das Bonuskapitel spielt im Anschluss an die Hauptgeschichte und ist eine eigenständige Geschichte. Leider werden hier der Tipp und am Ende auch die Karte unzuverlässig. Als Extras gibt es Konzeptkunst und Musik, außerdem können sechs Wimmelbilder und 18 Puzzles erneut gespielt werden.

Ganz anders als der Vorgänger "Forgotten Kingdoms: Traum vom Untergang" zeigt Vast Studios mit Forgotten Kingdoms: The Ruby Ring ein ausgesprochen gutes Spiel, an dem es wenig bis nichts zu bemängeln gibt. Es mag nicht glitzern und schillern, es gibt keine süßlichen Helfer und keine Filmvorführungen. Doch es ist ein ehrliches Spiel, dessen Spielzeit sich durch die Puzzles und Wimmelbilder ergibt, durch das Abenteuer und das erspielen der Geschichte. Während die Sammleredition wenig fürs Geld bietet ist, sollte die Normalversion wirklich in keinem virtuellen Regal eines Wimmelbild-Puzzle-Abenteuer-Fans fehlen.