A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Flux Family Secrets: Das Buch der Orakel


tassentassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Skunk Studios

Download (Normal): BigFish Games.com
Download (Sammler): BigFish Games.de

Wenn Du Flux Family Secrets: Das Buch der Orakel auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 02.07.2012
Deutsch (Sammler): 04.11.2012


Es ist an der Zeit, die Geschichte der Flux Familie (klassisch denglisch: Flux Family = Flux Familie. Besser und viel schöner ist doch Familie Flux...) zu einem Ende zu bringen. Und nur Jesse ist dazu in der Lage. Nachdem sie nach vielen Jahren ihre Familie wiedergefunden hatte, stellte Jesse fest, dass man dort mit Zeitreisen zu tun hat. Nach diversen Ereignissen, die in den beiden ersten Folgen der Trilogie erzählt werden, hat Jesse durch ein Versehen, das Raum-Zeit Kontinuum völlig durcheinander gebracht und nun ist die Zukunft der Familie Flux gefährdet. All das war vorbestimmt, doch ebenfalls vorbestimmt ist, dass Jesse die Familie retten und in der Vergangenheit dafür sorgen muss, dass es Familie in der Zukunft überhaupt gibt. Doch das ist nur in der "neuen Welt" möglich.

Was sich schon in der Einleitung etwas verwirrend anhört ist sowohl eine Stärke von Flux Family Secrets: Das Buch der Orakel als auch der größte Minuspunkt. Denn die Geschichte wird zwar sehr gut erzählt und unter anderem durch Kapitelzusammenfassungen etwas einfacher gemacht, aber wie es bei Mehrteilern häufig ist: Wenn du nicht (mehr) genau weißt, was in den beiden ersten Teilen (Flux Family Secrets: The Ripple Effect und Flux Family Secret: The Rabbit Hole) geschehen ist, fällt es schwer, logische Zusammenhänge aufzubauen. Dazu wechselst du in Flux Family Secrets: Das Buch der Orakel derartig oft die Zeit, dass es schwer fällt überhaupt noch eine übersicht zu behalten, wo du überhaupt bist.

Du musst, nachdem du zunächst dich in die Gegenwart befördert und Großvater Lucini gefunden hast, die verloren gegangenen Bände des Buchs der Orakel wiederfinden. Da aber die ganze Zeitreiserei dafür gesorgt hat, dass wichtige Dinge verschwunden und in anderen Zeitperioden aufgetaucht sind, gehört das Richten der Vergangenheit ebenso zu deinen Aufgaben. Ob du nun Edison oder Amelia Earhart, Einstein, Newton, Marie Curie oder einer der anderen Persönlichkeiten ein helfendes Händchen reichst, immer wird das dazu führen, dass diese Menschen dir in irgendeiner Art und Weise weiterhelfen.

Wimmelbilder, Puzzles und Rätsel findest du in Flux Family Secrets: Das Buch der Orakel zuhauf. Dazu kommen die Gegenstände, deren Einzelteile an jedem Ort verstreut sind. überall wirst du bestimmte Dinge finden müssen. Es wird dir jedes Mal angezeigt, ob es dort, wo du gerade bist, aktuell noch etwas zu finden gibt. Wird dir durch blaue Färbung gezeigt, dass es noch etwas gibt, dies aber versteckt ist, dann weißt du allerdings nicht: Muss ich nur eine Schublade öffnen oder einen Stuhl verschieben, um es zu finden, oder muss ich ein Puzzle lösen? Diese Gegenstände werden, hast du alles gefunden, zu einem Inventargegenstand den du irgendwo benötigst. Gleiches gilt natürlich auch für die Objekte, die du in den Wimmelbildszenen erhältst. Diese sind in normaler Listenmanier und beinhalten sowohl zusätzlich versteckte als auch manchmal interaktive Gegenstände. Manche Dinge mögen einem sehr klein vorkommen bzw. sie sind es auch. Das ist bei Flux Family Secrets: Das Buch der Orakel aber "Absicht". Mit Rechtsklick kann eine Lupe aktiviert (und wieder deaktiviert) werden, die alles gleich größer erscheinen lässt.

Bei den Puzzlen findest du so ziemlich alles: Von einfachen Memorys bis zu komplexen Geduld- und Logikspielen ist alles dabei. Einige der Puzzles wiederholen sich mit der Zeit, einige sind gezielt darauf angelegt, dass du sie immer wieder spielen musst, wie z.B. die übersetzungen des Orakels. Wie schnell du sie überspringen kannst, hängt von deiner Moduswahl zu Beginn des Spieles ab, ebenso wie schnell der Tipp sich wieder auflädt. Der Tipp ist so eine Geschichte für sich. Außerhalb der Wimmelbilder zeigt er dir natürlich, wo du etwas übersehen hast oder erledigen kannst. Schwieriger allerdings wird es, wenn diese Erledigung ein Puzzle ist. Denn sehr häufig wird dir dann per Text gesagt: Hier gibt es nichts mehr zu tun. Und du rennst endlos durch die diversen Zeitportale. Bis du darauf kommst, dass der Tipp dir einfach nicht gezeigt hast, wo es ein Puzzle oder Rätsel zu lösen gibt. Das kann extrem frustrierend sein.

Grafisch gesehen ist Flux Family Secrets: Das Buch der Orakel tatsächlich ein Augenschmaus. Und man hat bei Skunk Games darauf geachtet, dass jede Zeitperiode auch im richtigen Flair vorgestellt wird. Die Gegenstände der Wimmelbilder entsprechen ebenfalls mehr oder minder den Gegebenheiten zur damaligen Zeit. Und was immer du tust, es birgt eine Logik - sofern man davon ausgeht, dass der Wechsel in Form von Zeitreisen logisch sein kann.
Flux Family Secrets: Das Buch der Orakel sollte offensichtlich eine Sammleredition werden, die Schaltfläche für den Strategy Guide ist noch zu sehen, wenn auch deaktiviert. Schade, denn für dieses komplexe Spiel hätte sicherlich so mancher mit Freuden die Kosten einer Sammleredition gezahlt. Allein schon die Spielzeit von 5 bis 6 Stunden (davon ausgehend, dass du die meisten Puzzle ohne überspringfunktion löst) ist großartig. Und im Vergleich mit dem eintönigen, meist langweiligen und immer gleich aufgebauten Sammlereditionen ist Flux Family Secrets: Das Buch der Orakel ein absolutes Highlight. Es hat seine kleinen Macken, zum Beispiel durch den Tipp. Problematisch wird es für einige Spieler sicherlich auch mit der Bildschirmgröße. Denn eine Funktion für Breitbild-Monitore ist nicht vorgesehen, bei höheren Auflösungen verzerrt sich das Bild ein wenig, es empfiehlt sich offensichtlich 1024x768 als Optimum.

Aber trotz der Minuspunkte ist Flux Family Secrets: Das Buch der Orakel ein Spiel, das sich mehr als deutlich von all dem abhebt, was uns täglich geboten wird. Es ist lang, schön, komplex, unterhaltsam, abwechslungsreich, umfangreich nicht nur in der eigentlichen Spielzeit, sondern auch in dem, was es tatsächlich zu tun gibt. Die Dauer resultiert nicht aus den Wechseln der Zeitperioden, sondern aus dem eigentlichen Spiel. Es hat eine ausgeglichene Balance, was Wimmelbild, Puzzle und Abenteuer angeht, ist grafisch ein Augenschmaus und macht einfach Spaß. Wegbleiben von Flux Family Secrets: Das Buch der Orakel sollte allerdings jeder, der die üblichen oberflächlichen Spiele (vor allem die zuhauf angebotenen Sammlereditionen) liebt. Hier werden nur die Spaß haben, die bereit sind, ein wenig Köpfchen einzusetzen und sich auf eine komplexe Geschichte einzulassen. Dann aber ist es ein Spiel, das in keiner Sammlung fehlen darf.

 


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top