A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Fishdom: Depths of Time


tassentassentassen
Herausgeber: Playrix
Entwickler: Playrix

Download (Normal): BigFish Games.com
Download (Sammler): BigFish Games.de
Download (Sammler): Deutschland-Spielt
Download: Playrix.com

Autor: Claudia K.
Datum: 23.09.2014
Deutsch (Sammler): 23.07.2015

Neu ist nur die schlechtere Spielmechanik
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Fishdom ist wieder da. Und kommt einem gleich vor wie ein alter Freund. Füttere Fische, dekoriere und säubere Aquarien und spiele 3-Gewinnt Level. Mit 8 Hintergründen und mehr als 150 mehr oder weniger dazu passenden Dekorationen haben wir bereits größere Auswahl in der Serie gehabt, aber sei's drum, Fishdom ist zumindest auch diesmal wieder eine absolute Augenweide.

Für Neueinsteiger hier kurz die Basis des Spieles. In 3-Gewinnt-Level, die drei unterschiedliche Ziele haben können, verdient der Spieler Geld. Wieviel Geld er verdient, liegt an den Einstellungen. über die Optionen kann man jederzeit drei Einstellungen vornehmen; ohne Zeitlimit, ohne ölweiterentwicklung und die Bombenfunktionen können abgestellt werden. Das öl kommt als Hindernis in einigen Leveln. Hier muss, ist dieser Vorgang nicht abgestellt, mit jedem Zug ein ölfeld berührt werden, ansonsten breitet das öl sich aus. Ein weiterer Faktor für die Höhe jedes Gewinnes liegt im Zeitlimit - je nachdem ob die Leiste am Ende Gold, Silber oder Bronze anzeigt, ändert sich der Betrag.

Jedes Level gibt ein Ziel vor. Entweder muss eine Anzahl Hintergründe weggespielt, oder eine Menge X an Diamanten aus dem Spielfeld gespielt oder eine Menge X Gold und Edelsteine durch zerstören der Felder gesammelt werden. Ist das jeweilige Ziel erreicht, ist das Level beendet. Der Spieler erhält Geld und Erfahrungspunkte. Mit dem erspielten Geld kann man Aquarien kaufen, Fische, Dekorationen, Wasserpflanzen und Hintergründe. Die Fische müssen regelmäßig mit bereitgestelltem Futter gefüttert werden. Ist das Aquarium verschmutzt, kann man es mit einem Schwamm reinigen. Auch das gibt Erfahrungspunkte, die dazu dienen neue Aquarien, Fische, Hintergründe und Dekorationen freizuschalten. Jede errungene Auszeichnung gibt ebenfalls Geld und Erfahrungspunkte.

Neu, aber nicht besser, ist dagagen die Spielbalance. Die Spielfelder sind sehr klein und manche Level müssen erschreckend oft mit Hilfe des Spieles mittels Mischen in Gang gebracht werden. Wenn ein Level 4-5 (in einigen Leveln auch mehr) Mischvorgänge braucht (egal wie oft man neustartet), dann ist das einfach schlecht.

Noch schlechter ist es, wenn das Spielprinzip "bei jedem Start sind die Symbole anders aufgestellt", gepaart mit einem sehr anspruchsvollen Zeitlimit, dazu führt, dass es nur sehr wenige Startpositionen gibt, mit denen das Spiel überhaupt zu gewinnen ist. Und du oft schon nach zwei oder drei Zügen siehst (manchmal gar direkt am Startbildschirm): Dieses Level ist nicht zu gewinnen. Dazu kommt die Willkür-Dynamik der Bonikombinationen. Wenn die nämlich mal senkrecht mal waagerecht Reihen entfernen, mal nur kräftige Bomben, mal aber Reihenentferner werden, mal nur waage- oder senkrecht gehen, mal waage- und senkrecht, dann hat das alles nichts mehr mit anspruchsvollem Spiel zu tun. Sondern nur noch mit der Glückgöttin Fortuna.

Nicht falsch verstehen. Alle Level sind in Goldzeit zu schaffen oder zumindest in der Zeit ansich. Es macht nur sehr oft keinen Spaß, zumal die "du-gewinnst-nur-durch-Zufall"-Level sich mit langweiligen Leveln ohne große Herausforderungen abwechseln, die in kürzester Zeit erledigt sind. Lange vor erreichen eines Zeitlimits. Und auch die Tatsache, dass es angeblich 250 neue Level sein sollen, man aber schon nach 20 Level das erste Mal das Gefühl hat, dieses Level bereits gesehen zu haben, stimmt nicht fröhlicher.

In der Sammleredition gibt es 150 Bonuslevel, Konzeptkunst, Hintergründe und Musik. Die Bonuslevel sind natürlich viel, aber auch nicht anders als die anderen Level und Fishdom hat kein Ende, die gleichen Level kann man immer und immer wieder spielen. Da ist die Sammleredition nur für echte Sammler interessant - für Spieler reicht die Normalversion allemal.

Die Fishdom-Serie ist eine 3-Gewinnt Serie. Und sicherlich sind die Aquarien unterhaltsam. Aber es wäre an der Zeit, den Hauptaugenmerk doch mal auf das Spiel zu legen. Auf durchgehend gutes 3-Gewinnt-Spiel. Und darauf, dass man eben nicht auf dem Handy spielt, wo es üblich sein soll, dass dem Spieler durch Willkürlichkeit Länge und Schwierigkeitsgrad vorgegaukelt wird. Playrix ist vom Entwickler zum Kloner geworden, ganz gleich ob es sich um 3-Gewinnt oder Wimmelbild handelt, es kommt nichts Neues, man klont nur seine Erfolge.

Für Neueinsteiger in Teilen frustrierend, für Fans sicherlich wegen der neuen Hintergründe und Dekorationen erstrebenswert, für den gewohnheitsmäßigen 3-Gewinnt-Spieler nicht anspruchsvoll genug, bleibt Fishdom: Depths of Time nicht nur hinter den Erwartungen, sondern auch hinter den bisherigen Leistungen des Entwicklers weit zurück.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top