A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook



Fishdom H2O: Hidden Odyssey
Nachlese

Herausgeber: Playrix Entertainment
Entwickler: Playrix Entertainment

Wenn du Fishdom H2O Hidden Odyssey auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang.

Autor: Sonja R.
Nachlese aus 2009

Jenny, die junge Meeres-Biologin aus Fishdom ist zurück und diesmal in einem Wimmelbildspiel. Sie träumt davon einen eigenen Aquazoo zu eröffnen, aber dafür braucht sie Geld. Tauche in die Tiefen des Meeres (und hinein in wunderschöne Grafiken) und finde, was andere weggeworfen haben, Du aber noch zu Geld machen kannst. Für das Geld kannst Du Dir Deine eigenen Aquarien zusammenstellen. Mit einer grossen Anzahl an wunderbaren Fischen, Dekorationen und allem, was ein Fisch so braucht. Wirst Du es schaffen und Jenny's Traum wahr werden lassen?

Auf Zeit oder im Relaxed-Modus gehst du auf die Suche nach all dem Müll, der da so auf dem Meeresboden liegt. Dabei gibt es unterschiedliche Arten zu suchen: die normale Liste, die es in allen Wimmelbildspielen gibt natürlich. Aber es sind auch 10 die gleichen Objekte zu suchen, zum Beispiel Vasen oder Federbälle) oder du bekommst lediglich 3 Objekte aufgelistet und erhältst erst neue, wenn du eins davon gefunden hast. Für jeden gefundenen Gegenstand gibt es immer 10 Dollar. Das ist nicht viel, aber es sammelt sich. Vor allem, weil du gelegentlich auch Suchszenen hast, in denen du in 30 Sekunden soviel Gold wie möglich einsammeln sollst.

Mit diesem verdienten Geld baust du deine Aquarien aus. Es gibt drei in dem Spiel und du musst erreichen, dass sich die Leisten für Fischreichtum, Schönheit und Komfort auf 100% füllen. Dafür kaufst du von dem erspielten Geld Gegenstände wie Pflanzen, Pumpen und natürlich Fische. Automatisch kommst du nach jedem Level dort hin, damit du das Aquarium weiter ausbauen kannst. Wenn du noch nicht magst, kannst du auch direkt weiter tauchen und dein finanzielles Polster erst weiter ausbauen. Hast du es geschafft, alle drei Leisten auf 100% zu bringen, ist das Aquarium fertig, du hast einen Stern verdient und widmest dich dem nächsten. Es gibt aber die Möglichkeit, jedes Aquarium erneut zu spielen.

Die Objekte sind dabei zufällig und die Szenen wiederholen sich auch. Du beginnst mit 5 Tipps, in in Form von Seepferdchen in einem Wasserglas rechts unten schwimmen. In jedem Suchbild ist ein weiteres versteckt, die aber doch recht schwer zu finden sind. Die bessere Variante ist da schon, einige Zeit die Maus nicht zu bewegen, wenn du etwas nicht findest. Denn bekommst du mit einem kleinen Glitzern einen Hinweis, wo ein Objekt versteckt ist. Klickst du zu oft falsch, stören dich mehrere Fische beim Suchen, die einen ganzen Wust von Luftblasen mit sich führen. Du must dann erst die Fische durch Anklicken wieder entfernen, damit sich die Luftblasen auflösen und du wieder freie Sicht hast.

Ab und an werden Gegenstände auch umschrieben, so ist ein Besen gemeint, wenn da steht: macht Zimmer sauber. Das ist aber ziemlich selten der Fall. Das Spiel hat um sämtliche Arten von Rätseln einen grossen Bogen gemacht, dafür baust du die Aquarien aus. Bei der Grafik hat man dabei nicht gegeizt, sie ist farbenfroh und recht klar. Die Level werden von karibischer Hintergrundmusik begleitet, die sehr gut zu dem ganzen Thema passt. Als kleines Extra bietet das Spiel 3 Screensaver, die du anwählen und benutzen kannst.

Fishdom H2O: Hidden Odyssey ist ein nettes Spiel für zwischendurch, das nett anzusehen, aber nicht allzu lang ist. Das Ausstatten der Aquarien ist eine kleine Abwechslung, aber im wesentlichen bedeutet dieses Spiel reines Suchen - auch wenn es das Auge erfreut.

Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top