Farm Craft
Tips&Tricks

Autor: Claudia K.

Allgemein

  • Zwar hat das Spiel ein Zeitlimit, dass ist aber nur relevant, wenn Du Awards für die einzelnen Level haben möchtest. Ansonsten kannst Du ganz in Deinem eigenen Tempo spielen.
  • Du kannst endlos lange Ketten bilden und so vorausbestimmen, was Jane tun soll. Mit Rechtsklick kannst Du diese Ketten wieder auflösen. Das ist praktisch, wenn Deine Arbeitskräfte bezahlt werden müssen oder eine überraschende Aufgabe eingeschoben wird.
  • Sobald Du (oder einer Deiner Arbeiter) Deine Produkte ins Lagerhaus, Kühl- oder Gewächshaus bringst, wirst Du dafür bezahlt. Du musst sie nicht selber auf dem Markt verkaufen
  • Mach Dich mit der Leiste unten vertraut, wo Du was bekommst. Es gibt verschiedene Abteilungen für Zubehör, Pflanzen, Samen, Gebäude, Bäume und Tiere.
  • Es gibt einen ganz gemeinen Punkt in diesem Spiel: Wenn Du kein Geld hast, kannst Du keine Kisten kaufen, um Deine Produkte zu verkaufen.
  • Das Spiel lässt aber zu, dass Du, auch wenn Du keine Kisten hast, Dein gesamtes Geld ausgibst
  • Wenn Du einen Arbeiter hast, ist das nicht tragisch, weil er keine gekauften Kisten braucht, bist Du aber alleine, dann wirst Du das Spiel komplett von vorne beginnen müssen! Achte also immer darauf, dass Du zumindest $1 zurückbehältst, um eine Kiste kaufen zu können

Levelstart

  • Wenn Du ein Level startest solltest Du Dich immer einmal kurz umschauen, was Du schon hast. Das kann von Level zu Level variieren. Eine Giesskanne ein oder mehrere Kisten, Samen, ein oder mehrere Obstbäume. So hast Du einen Anfang
  • Nicht alle Levels haben die gleiche Ausstattung von Beginn an. Sieh Dir also an, was es im Shop so gibt. Wenn etwas dazu kommt, wirst Du benachrichtigt

Gemüse/Blumen

  • Pflanzen kommt immer im 12er Pack
  • Grundsätzlich solltest Du immer so anpflanzen, dass die Anzahl durch 4 teilbar ist. Die Menge, die Du in den Kisten einsammeln kannst, nämlich 4, ändert sich im gesamten Spiel NICHT
  • Die Pflanzen brauchen Dünger und Wasser. Wie sie sich fühlen, siehst Du, wenn mit der Maus über das Beet fährst.
  • Die Herzen zeigen, wieviel Dünger noch da ist, die Tropfen zeigen den Wasserstand an
  • Dünge Deine Pflanzen, wenn möglich, direkt nach dem pflanzen. Je besser sie gedüngt sind, desto schneller wachsen sie
  • Wässere Deine Pflanzen
  • Wenn die Pflanzen Dünger brauchen, dann haben sie ein rotes Herz über dem Beet
  • Wenn die Pflanzen Wasser brauchen, haben sie einen Wassertropfen über dem Beet
  • Düngen und wässern kannst Du jeder Zeit, auch wenn die Pflanzen nichts anzeigen
  • Pflanzen, die ihr letztes Herz oder ihren letzten Tropfen verlieren, gehen ein
  • Du kannst an dieser Stelle sofort neu pflanzen
  • Die Pflanzen wachsen unterschiedlich schnell und bringen unterschiedlich viel Geld ein
  • Zum Beispiel:
    Rote Beete, Kohl und Karotten wachsen sehr schnell, bringen aber nicht viel Geld - sie sind aber fürs Futter der Tiere nötig
    Auberginen und Pilze wachsen schnell und bringen viel Geld
    Erdbeeren und Melonen bringen gutes Geld, wachsen aber langsamer
    Sonnenblumen wachsen schneller als die anderen Blumen
    Pflaumen und äpfel wachsen schneller als Kirschen, die Bananen sind die langsamsten

Lagerhäuser

  • Es gibt drei unterschiedliche Arten von Lagerhäusern
  • Im normalen Warenhaus bringst Du alle Arten von Gemüse und das Obst von den Bäumen, die Ferkel und die Wolle der Schafe
  • Im Treibhaus werden die Blumen gelagert, die Erbeeren und die Wassermelonen
  • Im Kühlhaus werden die Eier gelagert, der Honig und die Milch
  • In den meisten Leveln musst Du, bevor Du ein Treibhaus oder ein Kühlhaus bauen kannst, erst eine Lizenz kaufen und danach dann wieder sparen, um das Haus selber zu kaufen
  • Oft helfen die Nachbarn und schiessen dann etwas Geld dazu
  • Wenn Dein Ziel also eine Anzahl von Kisten Eier, Milch, Erbeeren etc. ist, dann denk daran, dass Du erst die entsprechenden Häuser brauchst, bevor Du die Produkte anpflanzen oder die Tiere kaufen solltest

Aufgaben

  • Zwar haben die meisten Level nur um die 5 verschiedenen Aufgaben, aber gerade zum Schluss hin können es bis zu 10 werden
  • Am Anfang bekommst Du meinst nur zwei oder drei Zwischenziele genannt, der Rest folgt, wenn Du diese erledigt hast oder auch mal überraschend zwischendurch
  • Wenn Du das Aufgabenbrett oben rechts anklickst, bekommst Du eine nähere Beschreibung der einzelnen Aufgaben, für den Fall dass Du mal nicht genau weisst, was Du tun sollst
  • Denk immer daran, dass Deine Ziele oft nicht unmittelbar erreicht werden können. Du musst vielleicht erst Lizenzen für die Tierhaltung kaufen, bevor Du die Tiere erwerben kannst oder Lizenzen für Kühl- oder Treibhaus
  • Pflanze dann erst anderes, dass Dir Geld bringt um die nötigen Einkäufe zu tätigen
  • Wenn eines der Ziele etwas beinhaltet, was Du bereits hast (z.B: Ziel: 5 Bienenstöcke und Du hast schon drei), dann wird das im Aufgabenbrett vermerkt und Du musst im Beispiel nur noch zwei Bienenstöcke bauen)

Arbeiter

  • Es gibt zwei Arten von Arbeiter
  • Der eine (links im Einkauf) wird Deine Pflanzen ernten, inklusive des Obstes an den Bäumen.
  • Er wird sich NICHT darum kümmern, dass die Tiere gefüttert oder deren Produkte in die Warenhäuser zu bringen
  • Er bringt seine eigenen Kisten, Du musst für ihn also keine kaufen
  • Um einen Arbeiter zum ersten Mal aufs Land zu bekommen, brauchst Du $ 400 - $300 für den "Einkauf" und sein Lohn beträgt $100
  • Wenn Du siehst, dass er irgendwo steht und eine Münze über dem Kopf hat, will er wieder bezahlt werden. Wenn Du ihn dann anklickst arbeitet er weiter
  • Wenn er mit einem Fragezeichen über dem Kopf irgendwo steht, hat er gerade nichts zu tun. Er wird sich automatisch wieder in Bewegung setzen, wenn es nötig ist
  • Er hat keine bestimmte Reihenfolge, Gemüse und Obst zu sammeln
  • Das hat sowohl einen Vor- als auch einen Nachteil
  • Der Vorteil: Er wird dafür sorgen, dass Geld reinkommt, während Du zum Beispiel mit Fütterungen beschäftigt bist.
  • Er wird aber keine Prioritäten setzen, wenn Du eine bestimmte Pflanzensorte brauchst, um ein Ziel zu beenden und er wird auch keine Rücksichten darauf nehmen, dass Du bestimmte Sorten zum füttern der Tiere benötigst
  • Wenn Du von Futtersorten wenig angepflanzt hast, dann solltest Du, sobald es erntereif ist, selber ernten und die Kisten durch Doppelklick irgendwo abstellen. So kann der Arbeiter sie nicht zum Verkauf ins Warenhaus bringen

  • Der zweite Arbeiter (rechts im Einkauf) wird Deine Pflanzen düngen. Das ist ausgesprochen praktisch, das durch den Dünger die Pflanzen schneller wachsen
  • Um diesen Arbeiter zum ersten Mal aufs Land zu bekommen, brauchst Du $ 400 - $300 für den "Einkauf" und sein Lohn beträgt $100
  • Wenn Du siehst, dass er irgendwo steht und eine Münze über dem Kopf hat, will er wieder bezahlt werden
  • Wenn er mit einem Fragezeichen über dem Kopf irgendwo steht, hat er gerade nichts zu tun. Er wird sich automatisch wieder in Bewegung setzen, wenn es nötig ist

Tiere

  • Insgesamt gibt es vier Tierarten
  • Du fütterst sie, indem Du eine Kiste ihrer Nahrung (was sie fressen, siehst Du an der Blase über ihrem Stall) an ihren Stall klickst
  • Wenn das Produkt fertig ist, siehst Du es vor den Ställen stehen. Ausnahme: die Bienen - deren Waben werden blinken, wenn sie voll sind
  • Um die Produkte zu verkaufen, nimmst Du eine leere Kiste, klickst diese an den Stall und anschliessend an das entsprechende Warenhaus
  • Die Tiere produzieren erst wieder, wenn Du ihre Produkte ins Warenhaus gebracht hast

  • Die Schweine fressen Rote Beete oder Tomaten, beides wächst recht schnell. Sie produzieren Ferkel, die Du für $240 ins normale Warenhaus bringen kannst.

  • Die Kühe fressen Karotten oder Kohl und produzieren Milch, was recht lang dauert. Sie bringt aber $ 300, wenn Du sie ins Kühlhaus bringst

  • Die Bienen versorgen sich selber, sie sollten nur in der Nähe von Blumen stehen. Pro Bienenstock solltest Du 12 Blumenbeete haben. Der Honig kommt ins Kühlhaus.

  • Die Schafe fressen Möhren und Kohl. Sie produzieren Wolle, die Du ins normale Warenhaus bringen kannst

  • Die Hühner produzieren am schnellsten ihre Eier, die ins Kühlhaus kommen, fressen aber viel Mais, der nur langsam wächst. Wenn Du also viel Eier zum Ziel hast, solltest Du auch viel Mais anpflanzen

Wasser

  • Du hast 2 verschiedene Giesskannen zur Verfügung - die kleine kostet $ 10 und fasst Wasser für 6 Beete, die grosse kostet $ 100 und fasst Wasser für 12 Beete
  • Ausserdem gibt es für $ 350 den Sprinkler, der insgesamt 36 Beete in 5 Reihen bewässern kann
  • Die Beete für den Sprenkler müssen wie folgt angeordnet sein:
    1 -5 Beete
    2 -9 Beete
    3 - 4 Beete - eine für den Sprinkler freilassen - 4 Beete
    4 - 9 Beete
    5 - 5 Beete
  • Du solltest Dir dieses Muster merken und Deine Beete von vorne herein so anlegen, dann musst Du hinterher keine Beete (und damit Pflanzen) zerstören, um den Sprinkler bestmöglich zu plazieren

Was steht wo

  • Das Warenhaus sollte natürlich direkt am Gemüse und Obst stehen
  • Schweine-, Kuh- und Schafstall sollten in der Nähe ihres Futters stehen und in der Nähe des Warenhauses, in das die Produkte gebracht werden
  • Je näher die Bienen an den Blumen stehen, desto schneller sind die Waben gefüllt
  • Stelle Dir Kistenstapel an die Beete und an die Ställe, so sparst Du Dir lange Wege
  • Die Kisten kosten immer das gleiche, auch wenn Du sie in grossen Mengen kaufst
  • Das gleiche gilt für den Dünger
  • Wenn Du wässerst, sollte Dein letzter Schritt immer sein, die Giesskanne wieder aufzufüllen und am Wasserhahn stehen zu lassen. So weisst Du, wo die Kanne zu finden ist und musst nicht erst suchen


Copyright © 2010 by Gamesetter.com